Neuer kleiner Teich mit Bachlauf-Anschluss an bestehenden Teich: Fragen

DbSam

Mitglied
Dabei seit
31. Mai 2011
Beiträge
3.680
Teichfläche ()
10
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
13500
Besatz
15 Goldfische
Hallo Ron,

Nein, ist sie nicht.

Vermutlich hast Du etwas falsch verstanden.
Er bezieht sich auf die Fläche. - Je größer diese ist, desto mehr Wasser muss aus dem unteren Teich nach oben gepumpt werden, bevor der obere Teich wieder überläuft.
Im unteren Teich würde sich das mit einer großen Pegeldifferenz bemerkbar machen, wenn dieser im Verhältnis eine zu kleine Fläche besitzen würde.


Aber lese selbst nochmal ... :)


VG Carsten
 

samorai

Mitglied
Dabei seit
6. Okt. 2012
Beiträge
5.309
Ort
14770 Brandenburg an der Havel
Rufname
Ron
Teichfläche ()
60
Teichtiefe (cm)
130cm
Teichvol. (l)
27000
Besatz
18 koi, 2 Orfen, unter 10 Goldfische
Hallo Carsten!
Meine Gedanken drehen sich um die "Tiefe" des oberen Teiches und den Winter.
Man hat nichts davon wenn er "nur" 10 cm tief ist und im Winter durch friert.
Auch da wird sich Leben einstellen das dann leider als Tiefkühlkost endet.
 

Bruinvis

Mitglied
Dabei seit
10. Mai 2018
Beiträge
7
Nein, ist sie nicht.
Auch da wird sich Leben einstellen, willst du dann im Winter alles wieder vernichten??
Komischer Aspekt!
Tut mir leid, dass hier ein Missverständnis entstanden ist. Ich habe nur gemeint, dass die Tiefe egal ist im Bezug auf den Oberflächen der Teiche. Um es mal überspitzt aus zu drücken: wenn der obere Teich riesig ist und der untere klein, dann ist der schon leer bevor der obere überläuft.
Im allgemeinen, hast du natürlich recht, dass die Tiefe eines Teiches eine Rolle spielt für das Leben darin. Wenn man dann aber bedenken muss, dass die Konstruktion des Teiches etwas aussagt über die Neigung der Wände, stehen Tiefe und Oberfläche trotzdem in einem Verhältnis zu einander.
LG Ron
Beiträge automatisch zusammengeführt:

Das Missverständnis wird nicht geringer, wenn wir beide Ron heissen. :rofl
 

samorai

Mitglied
Dabei seit
6. Okt. 2012
Beiträge
5.309
Ort
14770 Brandenburg an der Havel
Rufname
Ron
Teichfläche ()
60
Teichtiefe (cm)
130cm
Teichvol. (l)
27000
Besatz
18 koi, 2 Orfen, unter 10 Goldfische
Wenn das Teich Niveau einmal eingestellt ist, läuft nur soviel Wasser über wie die Pumpe schaft.
Ob der tiefer liegende Teich größer oder kleiner ist, spielt doch gar keine Rolle.
 

Bruinvis

Mitglied
Dabei seit
10. Mai 2018
Beiträge
7
Wenn das Teich Niveau einmal eingestellt ist, läuft nur soviel Wasser über wie die Pumpe schaft.
Ob der tiefer liegende Teich größer oder kleiner ist, spielt doch gar keine Rolle.
I dem Augenblick wo die Pumpe ausgeschaltet wird, läuft noch Wasser durch den Bachlauf. Das ist das sogenannte Arbeidswasser. Entsprechend dauert es eine Weile bevor das Wasser unten ankommt, nachdem die Pumpe eingeschaltet wird.
Es ist auch ein Misverständnis, dass Wasser horizontal steht. Das gilt nur für Wasser das still steht. Wenn man sich vorstellt, dass es zwei Fallstufen gibt. Da steht das Wasser im Becken dazwischen unterhalb der erste Stufe höher als die Fallkante der zweiten Stufe. Wasser hat nun mal eine gewisse Trägheit. Wie Sirup, nur etwas dünnflüssiger.
 
Oben Unten