Youtube Facebook Twitter

Neuer Teich... aber wie?

Dieses Thema im Forum "Bau eines Teiches" wurde erstellt von KaDa, 25. Apr. 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. KaDa

    KaDa Mitglied

    Registriert seit:
    25. Apr. 2007
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    wenig
    Hallo liebes Forum,

    ich habe einen Teich, der eigentlich gar kein richtiger ist... Es sind zwei halbierte Tonnen ( einmal längs, einmal quer), bis zum Rand eingebuddelt und mit nem schönen Garten drumrum. In diesem Freiluftaquarium lebt sehr viel Flora und Fauna. Nur, wie ich fürchte, nicht unbedingt kompfortabel.

    Darum soll nun an selber Stelle ein neuer Teich (ein richtiger) entstehen. Mein Problem ist bloß, wie stell ich das an? Wie bau ich den neuen quasie um und unter den alten Teich? Wie ziehen die Teichbewohner am besten um? Und was gilt es ausser dem üblichen "howtodoateich" noch Besonderes zu beachten, wenn bereits eine Teich existiert und nur ersetzt werden soll?

    Ich hoffe ihr könnt mir bei den ersten Startschwierigkeiten helfen... und vielleicht auch später noch ;-)

    Vielen Dank im voraus und liebe Grüße

    David
     
  2. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Neuer Teich... aber wie?

    Hallo David,

    Willkommen im Forum.

    Wenn Du an der gleichen Stelle einen neuen und größeren Teich anlegen willst, wirst Du wohl nicht drum herum kommen, den alten abzureißen.
    Das heißt im Klartext, Regentonnen oder ähnliches organisieren, Teichwasser in diese pumpen und die Lebewesen aus dem alten Teich abfischen und in den Tonnen zwischenbunkern.
    Dann die alte Anlage abreißen und neu bauen.

    Die Planung/Vorbereitung würde ich soweit wie möglich vorher machen, damit die Tiere nicht ewig in den Tonnen hocken müssen!

    Zum Thema Teichneubau gibt es hier jede Menge Fachbeiträge.
    Es wird Dir nicht erspart bleiben, diese durchzuackern. Druck sie Dir aus und nimm sie als Lektüre mit ans Bett/Gartenstuhl!
    Wenn Du was darin nicht verstehst, dann frag nach oder benutz die Suchfunktion.

    Vielleicht zeigst Du uns auch mal ein Bildchen von der Stelle und legst einen Gartenschlauch als Markierung rein.. :cool:
     
  3. KaDa

    KaDa Mitglied

    Registriert seit:
    25. Apr. 2007
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    wenig
    AW: Neuer Teich... aber wie?

    Hallo Annett,

    danke für deine Antwort. Na, dann werd ich mal anfangen zu planen ;-) damit das diesen Sommer noch was wird.

    Gruß David
     
  4. KaDa

    KaDa Mitglied

    Registriert seit:
    25. Apr. 2007
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    wenig
    AW: Neuer Teich... aber wie?

    Hallo ihr Teichbauer,

    habe mir jetzt ein Profil überlegt. Es ist wahrlich kein großer Wurf und mit sicherheit nicht ideal. Hab hier mal die Fachbeiträge zum Teichbau durchgesehen und mir was überlegt.
    Der Teich soll mehr oder weniger rund werden (wie rund ergibt sich dann beim buddeln). Der tiefste Punkt soll 1 m tief werden und pi mal Daumen 1 m Durchmesser haben. Dann soll bei 1/3 der Tiefe (von unten gesehen) ne umlaufende Stufe rein für Seerosen und nach wiederum 1/3 der Tiefe eine seichte Uferböschung (so 30 bis 40% Gefälle) beginnen. Fertig ist das Teichprofil in vertikaler und horizontaler Ausdehnung.

    Was sagt ihr dazu, macht das Sinn? Danke für weitere Tips.

    Liebe Grüße
    David
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Apr. 2007
  5. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Neuer Teich... aber wie?

    Moin,

    1m Tiefe bei 1m Durchmesser klingt für mich sehr nach "Bombenkrater".
    Hast Du Dir das Profil mal aufgemalt? Maßstabsgetreu!?
    Für die Seerosen braucht man keine umlaufende Stufe. Gleich gar nicht, wenn der Teich nur so winzig wird. Da reicht doch schon eine Pflanze. ;)
    Stell sie in die Mitte (nimm bitte max. Halbzwerge dafür) und pack was drunter, damit sie nicht ganz so tief steht.

    Ist wirklich nicht mehr Platz als 1m²?
     
  6. KaDa

    KaDa Mitglied

    Registriert seit:
    25. Apr. 2007
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    wenig
    AW: Neuer Teich... aber wie?

    Hallo liebes Forum,

    @Annett, danke für deine Antwort:)
    den (ca.) einen Meter Durchmesser soll die tiefste Stelle haben, da kommt dann ja noch was drumherum (besagte Stufe und das Ufer...). Es ist also insgesamt mehr als nur ein Quadratmeter;)

    @all:
    Ich dachte halt Volumen ist worauf es ankommt. Und in den Fachbeiträgen stand mind. 0,80 m tiefe, bei Fischen sogar erst ab 1,10 m. Und hier fluktuieren halt zwei Goldfische im bisherigen Tümpel durch die Gegend... wenn die sich Wohnraumtechnisch verbessern sollen (und das sollen sie!) muß, das dachte ich zumindest, so ein
    her, oder?

    Nein, viel Platz ist wirklich nicht und da möchte ich halt das Maximum rausholen. Welche Lösung (welches Profil) wäre denn besser:kopfkraz?

    Dank im voraus für eure Hilfe. Sonnige Grüße
    David
     
  7. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Neuer Teich... aber wie?

    Hallo David,

    sorry, da habe ich was missverstanden..

    Also wenn Du 1m² 1m tief anlegst, dann sollte das gehen. Für 2 Goldis auf jeden Fall! Vielleicht kommst Du auch auf 1,2m?
    Ich würde ganz unten die Seerose (mit Untersetzer) und Unterwasserpflanzen einbringen.
    Die Stufe würde ich dann in der Tiefe von 40 bis 20 cm am Rand variiert beginnen lassen und dann immer flacher bis zum Rand gehen.
    So schaffst Du Standorte für die vers. Pflanzen.
    Und immer dran denken, da kommt noch Substrat drauf....
    Mach die Stufe nicht überall gleich breit. Das wirkt langweilig... Abwechslung heißt das Zauberwort, denn gerade bei so kleinen Teichen ist alles leicht überschaubar.

    Oder Du baust überhängende Ufer ala karsten. ;)
     
  8. KaDa

    KaDa Mitglied

    Registriert seit:
    25. Apr. 2007
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    wenig
    AW: Neuer Teich... aber wie?

    Hallo Annett,

    du bist eine wirklich geduldige Gesprächspartnerin;)
    Ja, 1,2 m Durchmesser wär nicht schlecht, dann häts nen qm Fläche. Hab ich das jetzt richtig verstanden, nach der Stufe bis max. -0,4 m gibts dann nen steilen Abbruch bis zum Meter tiefe? Das mit den überhängenden Ufern versteh ich nich:oops:
    Aber das Volumen passt für die Fischies, ja? Und auch die Tiefe? Es wird dann ja schon ein ganz schöner "Krater", aber ich glaub wenn der Rand gut bepflanzt ist, fällt das "Loch" in der Mitte nicht mehr so auf:D

    Dank und Gruß
    David

    PS: Wann verlassen eigentlich die Kaulquappen das Wasser, oder kann man die auch in nem Faß oder so zwischenlagern bis ich mit dem buddeln fertig bin
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Apr. 2007
  9. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Neuer Teich... aber wie?

    Hi David,

    ich meinte eher 1,2m Tiefe. ;)
    Aber 1,2m Durchmesser und 1,2m Tiefe wären im Winter noch besser. :D
    Genau. Wenn man dort wirklich relativ steil runter geht, dann sieht man die Folie auch nicht so sehr. Oder Du benutzt zur Tarnung Ufermatte/Kunstrasen, ähnlich wie von mir bereits hier vorgeschlagen...

    Mit überhängenden Ufern meinte ich sowas in der Art:
    http://img77.exs.cx/img77/7493/teichrandneu9wd.jpg
    (Geklaut bei Karsten.) Sorry Karsten. :oops:

    Alles im Zusammenhang hier zu finden.
     
  10. KaDa

    KaDa Mitglied

    Registriert seit:
    25. Apr. 2007
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    wenig
    AW: Neuer Teich... aber wie?

    Guten Abend,

    danke! Ich glaub das überhängende Ufer ist mir zu kompliziert... Und ob ich auf 1,2 m Tiefe komme hängt von den Hindernissen ab auf die ich beim Graben treffe. Ich glaub ich werde den Krater mit der Stufe am Rand verwirklichen. Wenns soweit ist gibts auch Fotos. Erfahrungsgemäß kann es nur noch bis zum Herbst dauern:roll::oops:

    Danke nochmal an dich, Annett.

    Liebe Grüße
    David
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden