Youtube Facebook Twitter

Neues Filtergehäuse

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von Neddy, 10. Jan. 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. Neddy

    Neddy Mitglied

    Registriert seit:
    10. Jan. 2007
    Beiträge:
    8
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    12m³
    Hallo Zusammen

    Wir haben einen 12m³ Teich 1.50m Tief mit 6 Kois ca 50cm mit einem 500L Filter. Er befindet sich überhalb des Teiches und wir mit eine 4000l/h Pumpe betrieben. Hier ein Bild. Maße 2500lx400bx500h
    Den Anhang 8973 betrachten
    In der kleinen Kammer befinden sich Filterbürsten, vor und über den Bürsten sitzt der UV Clärer, in der großen Kammer 2 Packungen Japanmatten mit guter Belüftung.
    Es ist ein Gehäuse aus Mehrfaserplatten das mit Teichfolie ausgeschlagen ist. Etwas einfach aber es geht. Nun wollen wir einen Neuen bauen der stabiler und größer ist damit man einen richtigeb Zu u. Ablauf hat. Aber aus was bauen? Vieleicht habt ihr da Vorschläge? Er sollte wieder so flach werden aber länger. Oder wäre es schon hilfereich eine stärkere Pumpe ca 6000L/h oder mehr, dachte an die neuen energiesparenden Oase Pumpen.
    Ok mehr fällt mir im Moment nicht ein.

    MfG Christian
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Jan. 2007
  2. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.256
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Neues Filtergehäuse

    Hallo Christian,

    zunächst noch: Herzlich Willkommen on Board!
    Auch wenn Du es laut Deinem anderen Beitrag erstmal nur mit einer stärkeren Pumpe probieren willst... als größere Behälter für den Eigenbau kommen Regentonnen ( habe ich selbst schon bis 1000l gesehen und kleinere kann man auch in Reihe hintereinander schalten) oder sogenannte IBC-Tanks infrage.
    Sowas findet man unter Umständen auch bei ebay recht günstig.

    Die Erhöhung der Durchlaufmenge wird wahrscheinlich nicht soviel bringen, wie Du Dir erhoffst.
    Ich würde wirklich mal über einen Pflanzenfilter/-teich nachdenken, der Dir die Nährstoffe aus dem Teich holt. Allzuviel Pflanzen sind auf den Fotos ja nicht zu sehen. :?
    So ein Pflanzenfilter bzw. -teich läßt sich gerade bei einem gepumpten Filtersystem recht gut im Nachhinein integrieren.
     
  3. Neddy

    Neddy Mitglied

    Registriert seit:
    10. Jan. 2007
    Beiträge:
    8
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    12m³
    AW: Neues Filtergehäuse

    Ja Annett, daran haben wir auch schon gedacht. Denn klar ist er ja, fehlt halt nur das lestzte Quentschen. Mal sehn was sich so an Pflanzen noch unterbrigen läßt.
    Danke für die Tips.
     
  4. koi-deluxe

    koi-deluxe Mitglied

    Registriert seit:
    14. Jan. 2007
    Beiträge:
    4
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    20.000
    AW: Neues Filtergehäuse

    Hallo Neddy!

    Bei deiner Teichgröße von 12.000 Liter sollte die tatsächliche Pumpleistung bei mindestens 6.000 Liter liegen (die oben im Filter ankommen) - mehr ist immer besser, da so der Schmutz schneller aus dem Teich zum Filter transportiert wird.

    Wenn ich deinen Beitrag richtig verstehe möchtest du aus optischen Gründen den Filter relativ niedrig bauen...
    Da der Fiter gepumpt betrieben wird kanns du den Filter ruhig höher machen - versenke ihn dann einfach so weit im Boden, daß das Ablaufrohr noch frei über der Teichoberfläche ist.

    Die Filtergröße sollte bei einem "klasischen" Filter (Mit Bürsten und Japanmatten) so groß sein, daß das Wasser mindestens 10 Minuten im Filter verweilen kann - bedeutet bei einer Pumpleistung von 6.000 Litern sollte der Filter 1.000 Liter Volumen haben - bestückt mit der entsprechenden Menge Filtermaterial.

    Oder denke mal darüber nach auf ein anderes Filtersystem umzusteigen - es gibt unterschiedliche Systeme, die auf wenig Raum große Filterleistung bringen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden