Newbie Frage Teichfolie

Schubi

Mitglied
Dabei seit
6. Juni 2006
Beiträge
27
Ort
8***
Teichvol. (l)
10000
Welche Unteschiede bestehen zwischen PVC und Kautschukfolien? Bzw, welche eignet sich besser für einen ca. 140cm tiefen Teich? 0,8 - 1,0 oder stärker?

Danke!

mfg Armin
 
Zuletzt bearbeitet:

Horscht

Mitglied
Dabei seit
4. Juni 2006
Beiträge
6
Ort
99***
Teichvol. (l)
10m³
AW: Newbie Frage Teichfolie

Hallo Schubi,
soweit ich das weiß ist Kautschukfolie von der Haltbarkeit und Belastbarkeit besser, ABER PVC-Folie läßt sich besser verlegen und man kann sie auch reparieren (Kleben).
Ich würde eine 1mm PVC-Folie nehmen und wenn möglich unter und über die Folie ein Flies legen.
Es gibt auch 1mm doublierte Folien, zu recht guten Preisen.(2x 0,5mm Folien zu einer) Die Wahrscheinlichkeit eines Materialfehlers ist dann so gut wie Null.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schubi

Mitglied
Dabei seit
6. Juni 2006
Beiträge
27
Ort
8***
Teichvol. (l)
10000
AW: Newbie Frage Teichfolie

Was die Größe der Folie angeht, hab mit Masband mal an den Konturen entlang gemessen(So wie eben sie Folie dann liegt und die Breite an der Tiefsten Stelle) und bin auf 7x8m gekommen incl. 60cm übermaß an jeder Seite- muss dieses Übermaß wirklich so groß sein? Hab das von ner Page eines Folienanbieters.

mfg Armin
 

Ulumulu

Mitglied
Dabei seit
3. Mai 2006
Beiträge
536
Ort
56424
Teichvol. (l)
ca.9000 L
AW: Newbie Frage Teichfolie

Hallo Armin

Also ich habe zum ausmessen der benötigten Folie einfach je eine Schnur genommen und sie einmal längs durch das Loch gelegt, abgeschnitten und einmal quer durch das loch gelegt, also immer da wo die breiteste und tiefste Stelle war. Dann die beiden Schnüre auf dem Hof gerade ausgelegt und abgemessen. Es gibt aber auch eine Formel Teichlänge + 2 x Teichtiefe + 60 cm Rand und Teichbreite + 2 x Teichtiefe + 60 cm Rand.

Ich würde auf jeden fall 60 cm Übermaß nehmen da sich die Folie je nach Bodenbeschaffenheit setzt und dadurch noch ein wenig nachrutscht. Lieber ein Bisschen mehr kaufen als sich danach zu ärgern das es nicht reicht. Falls jedoch genug Folie übrig bleibt kann man daraus evtl. noch einen kleinen Bachlauf erstellen.

Übrigens habe ich mich bei meinem neuen Teich für Kautschukfolie entschieden da sie sehr elastisch bleibt und länger hält als PVC.

Gruß Daniel
 

StefanS

Mitglied
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
777
Ort
31470
Teichtiefe (cm)
1,10
Teichvol. (l)
ca. 60.000
AW: Newbie Frage Teichfolie

Hallo Armin,

60 cm verteilt auf zwei Seiten sind 30 cm pro Seite - nicht eben viel. Oder empfehlen die zweimal 60 cm ??

Horscht hat da wohl etwas falsch aufgeschnappt. Vorab: Bei einem 140 cm tiefen Teich würde ich 1,0 mm Folie nehmen, egal ob PVC oder Kautschuk.

Kautschuk - es wird nur noch synthetischer Kautschuk verwendet, und kontrolliert hergestelltes (also nicht recycletes !) PVC entwickelt bei der Verbrennung auch kein Dioxin mehr. Umweltschutzgesichtspunkte sprechen also selbst aus Sicht des B.U.N.D. nicht mehr gegen PVC.

Gute Kautschukfolie (EPDM, nicht Butylkautschuk - Butyl wird schon durch Alkohol und Benzin angelöst !!!) ist erheblich teurer als PVC. Man muss sich also überlegen, ob sich der Mehrpreis lohnt. Ich meine, nein.

Ein sorgfältig vorbereiteter Teichboden beschädigt weder EPDM noch PVC. Bei kritischen Untergründen würde ich sowieso zu einem - mind. 900 gr/m² - Schutzvlies unter der Folie raten. Ich sehe EPDM ohnehin nicht als Alternative zu PVC plus Schutzvlies. Jo, EPDM ist unempfindlicher gegenüber Dehnung. Allerdings sollte man bei egal welchem Folienmaterial starke Dehnungen (und sei es nur künftigen Dehnung durch Wurzeln, einbrechende Löcher etc.) ohnehin vermeiden. Die Robustheit gegenüber scharfn Gegenständen ist bei EPDM, das schon einige Zeit verlegt ist, nur marginal besser als die von PVC.

Richtig ist, dass EPDM "weicher" ist als PVC. Allerdings dürften 99% sowieso bei Temperaturen und Sonneneinstrahlung gebaut, bei denen auch dickes PVC weich wie EPDM wird. Seine Hände sollte man in beiden Fällen smit Lederhandschuhen schützen, damit die Haut nicht durch anhaftenden Sand förmlich geschliffen wird. Kleben lassen sich beide Materialien mit sich selbst ordentlich.

Alles in allem: Ich habe vor fast 7 Jahren PVC (immerhin 380 m²) genommen und würde es immer wieder nehmen. Es gibt m.E. keine belegbaren Vorteile von EPDM - sondern immer nur unbewiesene Behauptungen. Weshalb dann mehr Geld ausgeben als nötig ? Andererseits: Wenn man zu zahlen bereit ist - schlecht ist EPDM keinesfalls.

Beste Grüsse
Stefan
 

Schubi

Mitglied
Dabei seit
6. Juni 2006
Beiträge
27
Ort
8***
Teichvol. (l)
10000
AW: Newbie Frage Teichfolie

Danke für die vielen Tips!
Ich hab mich jetzt dafür entschieden die PVC Folie in 1mm Stärke zu kaufen. Und zwar aus dem Grund das die hier jeder Baumarkt oder Gärtner hat. Außerdem ist unser Gartenteich in einer relativ dichten umgebung gegraben worden(Lehmboden) Die Steine haben wir heute alle in akribisscher Feinarbeit entfernt und alle Kanten geglättet.
Jetzt werden wir nächstes Wochenende das Flies und die Folie besorgen und verlegen.
Bleibt für mich nur noch die Überlegung welche Pumpe, Filter und Bachlauf ich mir besorge.
Was haltet ihr von einem Druckfilter mit integriertem UVC Licht? Bringt das was?

mfg Armin
 

olivgue

Mitglied
Dabei seit
26. Juni 2006
Beiträge
5
Ort
38***
Teichvol. (l)
7
AW: Newbie Frage Teichfolie

Hallo Schubi,
gute Entscheidung! Kautschuk hält evtl. entstehenden Faulschlämmen am Boden nicht dauerhaft stand. Wozu der Filter? Sollen Fische in den Teich?
 

Claudia & Ludwig

Mitglied
Dabei seit
5. Mai 2007
Beiträge
758
Ort
55***
Teichtiefe (cm)
130
Teichvol. (l)
9257
AW: Newbie Frage Teichfolie

olivgue schrieb:
Kautschuk hält evtl. entstehenden Faulschlämmen am Boden nicht dauerhaft stand.

Hi "Olivgue"

Diesen "Nachteil" von EPDM haben wir in der vielen Literatur, die wir vorab gelesen haben, bisher noch nicht gefunden. Gibt es hierfür Literaturstellen, wo wir nachlesen könnten ??

Lieben Dank vorab und Grüsse aus Rheinhessen
Claudia und Ludwig
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.367
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Newbie Frage Teichfolie

Hallo Claudia und Ludwig,

ich habe das auch immer mal wieder gelesen und bis gerade eben überlegt, wo es war.
Hier ein Beispiel:
Butyl-Kautschuk ist extrem dehnbar, chemisch allerdings so instabil, daß sich das Material sogar mit Benzin verkleben läßt. Das mag für eine Teichdichtung ein Problem sein, weil im Bodenschlamm reichlich Kohlenwasserstoffe entstehen.
[DLMURL="http://www.naturagart.com/cgi-bin/navi.cgi?datei=/start.html&basket=AB-basket"]Quelle[/DLMURL]
(Produkte->Teiche->Teich-Abdichtung->Folientechnik->NaturaGart-EPDM)
Und weiter auf der gleichen Seite:
EPDM-Kautschuk
Die verschiedenen Sorten sind ebenfalls sehr unterschiedlich, in der Regel jedoch chemisch deutlich robuster. Aus diesem Vorteil entsteht der gleiche Nachteil wie bei PE: Was chemisch sehr stabil ist, kann man nicht anlösen, um es zu verkleben.

Die besonders stabilen Kautschuks werden entweder an beschichteten Stellen thermisch verschweißt (was aber nicht jedem gelingt) oder es kommen Klebebänder mit unvulkanisiertem Kautschuk zum Einsatz. Die sind allerdings sehr teuer und erfordern etwa 10 mal mehr Zeit als z.B. eine PVC-Naht. EPDM ist daher bei Sonderformen sehr teuer.

Problematisch sind einige mecha- nische Eigenschaften wie der extrem geringe Weiterreiß-Widerstand

Daher bezog sicherlich auch StefanS seine Infos. ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Oben