Newbie: Verbesserung eines Rieselfilters

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo,

wir haben einen Teich im Garten, um den sich bisher primär mein Vater kümmerte. Da dieser nun für einige Wochen in den Urlaub gefahren ist, hat er mich mit der Teichpflege beauftragt. Dazu gehört das Füttern der Fische und das Ein- und Ausschalten des Filters. Mit der Zeit habe ich gefallen am Teich gefunden und möchte mich nun etwas näher damit beschäftigen. Mein Hauptaugenmerk liegt derzeit am vorhandenen Filtersystem, wenn man dies überhaupt so nennen kann ;-).

Dies besteht im wesentlichen aus einer Regentonne, in der von Oben Wasser in einen Eimer fließt und Unten wieder in den Teich zurückläuft. Im Eimer befindet sich ein Schaumstoff und am Boden des Eimers sind Löcher angebracht, durch die das Wasser auf den Boden der Regentonne rieselt. Im Ansatz stellt der Filter also ein Rieselfilter da, mit der Beschränkung auf eine mechanische Filterung.

Da das Wasser sehr trüb ist, habe ich mir nun vorgenommen den Filterbau ein wenig fortzuführen. Dazu habe ich mir im Baumarkt 2 kg Lava-Gestein gekauft. Das Gestein besteht aus groben Klumpen von faustdicker Größe. Diese würde ich jetzt auf den Boden der Regentonne legen.

Davor habe ich aber noch ein paar Fragen:
1. ist es besser, die Lavabrocken zu zerbröseln, um vielleicht die Oberfläche zu vergrößern?
2. muß das Lavagestein vorher gesäubert werden, wenn ja wie?
3. kann ich das Gestein auf den Boden der Regentonne legen, oder sollte ich dies lieber in einem zweiten Eimer mit Löcher im Boden reinlegen?
4. gibt es sonst noch Dinge, die ich am bestehendem System verbessern kann?

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe.

Liebe Grüße
Bärnd
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo bärnd,

Dazu gehört das Füttern der Fische und das Ein- und Ausschalten des Filters.

zuerst ein filter darf NIE ausgeschaltet werden da er sonst seinen sinn verliert und seine biologische funktion nicht wahrnimmt.

sag mal etwas zu dem teich und seine bewohner - zu der pumpe etc.

insgesamt halte ich von deinem filter nicht sehr viel - auch nicht mit lava ;)

gruß jürgen
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Jürgen,

der Teich ist etwa 4-5m lang, 1,5-2m breit und an der tiefsten Stelle mindestens 1m. Ursprünglich lebten darin 5-10 Kois, derzeit sind es maximal 5 Kois und sehr viele kleinere Fische etwa 10 oder mehr. Infos zur Pumpe habe ich nicht.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo bärnd,

bei dieser teichgröße und fischbesatz würde ich doch empfehlen einen vernünftigen filter zu installieren (z.b. patronenfilter selberbauen) und zusätzlich sollte eine vorabscheidung für den grobschmutz vor den filter damit dieser nicht dauernd gereinigt werden muß.

was deine trübung betrifft - ist diese grünlich?

lies auch mal hier:
[DLMURL]http://www.teichforum.info/viewtopic.php?t=3169[/DLMURL]

gruß jürgen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Jürgen,

läßt sich auf dem bisherigen System nicht aufbauen? Ich möchte schrittweise vorgehen und als Anfäger nicht gleich großartig viel Geld ausgeben. So ist doch meist der Werdegang bei vielen Hobbies- man fängt klein an, und wenn es genügend Spass macht und man jahrelang werkelt, endet man vielleicht am Ende mit einem "Profisystem", an dem dann auch fast nichts auszusetzen ist.

Ich habe auch schon kräftig gelesen, hier im Forum. Ich bin auch auf einen Regentonnenselbstbaufilter gestoßen, der aber heftig kritisiert wurde. Mangels anderer Vorlagen und eigner Kenntnisse habe ich diesen Thread gestartet.

Zu deiner Frage: ja das Wasser ist grünlich gefärbt.

Gruß
bärnd
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Das Problem bei solche Filtern wie du sie beschreibst ist, dass sie sehr schnell verdrecken und dann unglaublich schwer zu reinigen sind. meist muss man sie komplett ausleeren um sie halbwegs sauber zu kriegen, und dann ist die ganze "lebenswichtige" biologie im Filter hinüber.

auch ich würde eher zu Patronenfilter raten, und ordentlich groß dimensionieren, damit nichtmal die notwendigkeit einer Säuberung besteht

lG
Doogie
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo bärnd,

grünes wasser sind schwebealgen - und sind durch keinen filter der welt zu entfernen.

was bei denen hilft ist eine UV lampe - die verklumpt die algen und dadurch lassen sie sich dann rausfiltern.

ursache für schwebealgen sind in der regel zuviele nährstoffe im wasser - diese ursache gilt es zu bekämpfen - dann wird auch das wasser klar.

gegner von algen sind pflanzen die wie die algen nährstoffe aus dem wasser entziehen - oder nährstoff eintrag zu reduzieren versuchen.
 
Oben