Noch mehr Fragen zu N. mexicana

Epalzeorhynchos

Mitglied
Dabei seit
25. Juni 2006
Beiträge
711
Ort
01796
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
6000
Besatz
2 Katzenwelse (durch Hochwasser)
2 Zander (10 cm durch Hochwasser)
3 Sonnebarsche
Hallo zusammen.

Also ich hab da noch mal ein paar Fragen zur N. mexicana.

Ist es normal das die Blüte sich nur 2 Tage öffnet? Bis jetzt war jede Blüte nur 2 Tage offen.

Wie soll ich die N. mexicana bestäuben? Normalerweise taucht man ja den Pollen einer anderen Blüte in den Nektar der zu bestäubenden Seerosenblüte aber bei meiner mexicana, war (fast) kein Nektar, sondern nur einige ganz kleine Tröpfchen. Habs versucht aber es scheint nicht geklappt zu haben. War bis jetzt auch bei jeder Blüte so.


So die zwei Fragen waren es erst mal. Mir fallen aber bestimmt noch mehr ein. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

StefanB

Mitglied
Dabei seit
30. Nov. 2004
Beiträge
33
Ort
48301
Teichtiefe (cm)
0,6
Teichvol. (l)
ca.800l
Besatz
Ranchu, Celestial
AW: Noch mehr Fragen zu N. mexicana

Hallo Mirko,

soweit ich weiss, verändert sich das Geschlecht der Seerosenblüte am zweiten Tag, bzw. die anderen Geschlechtsorgane werden reif.

Zum Befruchten musst du die Pollen auf die Narbe bringen, z.B. mit einem Pinsel oder direkt mit den Staubgefäßen.

Der Nektar ist nur ein Lockmittel für die Viecher, die die Pflanzen bestäuben.


Viele Grüße,

Stefan
 

Epalzeorhynchos

Mitglied
Dabei seit
25. Juni 2006
Beiträge
711
Ort
01796
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
6000
Besatz
2 Katzenwelse (durch Hochwasser)
2 Zander (10 cm durch Hochwasser)
3 Sonnebarsche
AW: Noch mehr Fragen zu N. mexicana

Hi Stefan.

Ist der Nektar nicht wichtig damit der Pollen keimt (nennt man das so?) ?


Bestäubt habe ich wie üblich, nur das kein oder kaum Nektar da war.
 
Zuletzt bearbeitet:

Epalzeorhynchos

Mitglied
Dabei seit
25. Juni 2006
Beiträge
711
Ort
01796
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
6000
Besatz
2 Katzenwelse (durch Hochwasser)
2 Zander (10 cm durch Hochwasser)
3 Sonnebarsche
AW: Noch mehr Fragen zu N. mexicana

Hallo.

Inzwischen haben sich schon fünf Blüten geöffnet. Bei allen immer das gleiche. Sie öffnen sich zwei Tage, dann gehen sie unter.


Heute habe ich wieder was merkwürdiges beobachtet. Eine Blüte ist heute den zweiten Tag geöffnet aber die Mitte ist ganz braun anstatt gelb.
Hat das was zu bedeuten, das die Bestäubung vielleicht geklappt hat?

mexicana1.jpg  mexicana2.jpg 
 

Epalzeorhynchos

Mitglied
Dabei seit
25. Juni 2006
Beiträge
711
Ort
01796
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
6000
Besatz
2 Katzenwelse (durch Hochwasser)
2 Zander (10 cm durch Hochwasser)
3 Sonnebarsche

niri

Mitglied
Dabei seit
15. Juni 2006
Beiträge
420
Ort
63785
Teichtiefe (cm)
56
Teichvol. (l)
500
Besatz
keine Fische
AW: Noch mehr Fragen zu N. mexicana

hi mirko,

vielleicht ist deine seerose doch keine n. mexicana? wieviel blütenbläter hat deine blüte? p. slocum spricht von 21-23 blütenblättern, k.wachter gar von 27.
lg
ina
 

Epalzeorhynchos

Mitglied
Dabei seit
25. Juni 2006
Beiträge
711
Ort
01796
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
6000
Besatz
2 Katzenwelse (durch Hochwasser)
2 Zander (10 cm durch Hochwasser)
3 Sonnebarsche
AW: Noch mehr Fragen zu N. mexicana

Hi Ina.

Ne N. mexicana ist es auf jeden Fall, denn keine andere winterharte Seerose wächst bzw. vermehrt sich so wie sie, d.h. das sie sich vegetativ nur über Ausläufer vermehrt. Wie hier auf dem Bilt zu sehen.
http://calphotos.berkeley.edu/imgs/512x768/0175_3301/2362/0060.jpeg

Oder im Seerosenbuch von Karl Wachter auf Seite 15. ;)


Die Zahl der Blütenblätter kommt aber auch hin.
 

niri

Mitglied
Dabei seit
15. Juni 2006
Beiträge
420
Ort
63785
Teichtiefe (cm)
56
Teichvol. (l)
500
Besatz
keine Fische
AW: Noch mehr Fragen zu N. mexicana

hi mirko,

hat deine denn schon ausläufer gebildet?

lg
ina
 

Epalzeorhynchos

Mitglied
Dabei seit
25. Juni 2006
Beiträge
711
Ort
01796
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
6000
Besatz
2 Katzenwelse (durch Hochwasser)
2 Zander (10 cm durch Hochwasser)
3 Sonnebarsche
AW: Noch mehr Fragen zu N. mexicana

Hi Ina.

Ja, hat sie.
 

Epalzeorhynchos

Mitglied
Dabei seit
25. Juni 2006
Beiträge
711
Ort
01796
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
100
Teichvol. (l)
6000
Besatz
2 Katzenwelse (durch Hochwasser)
2 Zander (10 cm durch Hochwasser)
3 Sonnebarsche
AW: Noch mehr Fragen zu N. mexicana

Sachiel schrieb:
Heute habe ich wieder was merkwürdiges beobachtet. Eine Blüte ist heute den zweiten Tag geöffnet aber die Mitte ist ganz braun anstatt gelb.
Hat das was zu bedeuten, das die Bestäubung vielleicht geklappt hat?

Anhang anzeigen 16811 Anhang anzeigen 16812
Scheinbar weiß darauf keiner eine Antwort. Aber die Frage hat sich heute selbst beantwortet. Scheinbar ist es doch ein Zeichen das die Befruchtung geklappt hat, denn wie ich heute gesehen habe, hat genau diese Blüte eine Samenkapsel gebildet. :oki
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten