Youtube Facebook Twitter

Oase Biotec 18 - Upgrade, Wechsel, Eigenbau?

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von teichern, 24. Aug. 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. teichern

    teichern Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2015
    Beiträge:
    259
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000
    Hallo Gartenteich Experten,

    nach vielen hilfreichen Tips aus diesem Forum, muß ich mal wieder um Hilfe bitten.

    Ich betreibe seit ca. 10 Jahren (oder seit es den Screenmatic 18 gibt) den Oase Biotec 18 mit einer 70 W UV leuchte und einer 15.000l Pumpe sowie einer 60 W Air Pump. Nachdem der Screenmatic defekt war, habe ich ihn kurzerhand gegen ein 200er Edelstahlsieb ausgetauscht, was die Reinigung sehr vereinfacht hat. Die letzte Kammer vor dem Auslauf (anstelle der Oase Steine) habe ich zusätzlich mit Hel-x befüllt und mit einem von 10 Luftbällen bestückt.

    Der Teich hat ca. 30 m3 und bis jetzt lediglich 2 Koi und einen Graskarpfen (ca. 60-90cm). Nun sind 6 weitere 50 cm Koi dazugekommen und aufgrund des extremen Sommers habe ich vermehrt mit grünen Schwebealgen zu kämpfen.

    Eigentlich war ich bis jetzt sehr zufrieden, insbesondere nach der Sieb Modifikation, aber für die Zukunft muß ich wohl den Filter vergrößern. Sicher wäre ein Biotec 36 mit o.g. Modifikation die einfachtse Lösung, aber der Preis ist mir zu hoch und ich bin nicht sicher ob es eine deutliche Verbesserung gibt.

    Also bleiben mir 3 Lösungen:

    1. Upgrade auf einen ähnlichen Filter mit mehr Kapazität, Oase 36 (zu teuer), CBF-350 (zu klein?)....?
    2. Erweiterung des Filters? Zusätzliche Tonne mit Hel-X oder ähnlichem, Compactsieve (besser als 200er Sieb?) Anderen Filter ergänzen.
    3. Neuen Filter selbst bauen, 3-4 Tonnen?

    Ich wäre dankbar für Eure Meinungen! Ich denke im Moment an einen Neubau DIY Filter, mit 3-4 200l Graf Tonnen, allerdings bin ich was den Reinigungsaufwand angeht und die Bestückung der Tonnen nicht sicher. Hier würde ich mich über Anregungen freuen. Diese Anleitung habe ich als Grundlage genommen, aber ich bin sicher es gibt noch bessere Lösungen mit modernen Füllmitteln. https://www.teich-filter.eu/teichfilter-selber-bauen/teichfilter-bauanleitung

    Danke für Eure Hilfe!
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Aug. 2018
  2. krallowa

    krallowa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Feb. 2014
    Beiträge:
    807
    Galerie Fotos:
    8
    Teichfläche (m²):
    49
    Teichtiefe (cm):
    178
    Teichvol. (l):
    35000
    Hallo,

    1. nicht den CBF 350, max. als Zusatz am Ende aber sonst lieber nicht (hab ich selber)
    2. Erweitern ist doch ein gutes Thema, wenn du bist jetzt zufrieden gewesen bist
    3. Dafür ist ja der Winter gedacht :lala5

    MfG
    Ralf
     
    troll20 gefällt das.
  3. teichern

    teichern Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2015
    Beiträge:
    259
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000
    1. Danke für die Bestätigung! Ich dachte schon der CBF hat keine größere Kapazität.
    2. Erweitern wäre sicher eine Lösung, aber für ein Compactsieve fehlt mir die Höhe und ich denke es ist keine wirkliche Verbesserung zu meinem 200er DIY Sieb. Welche Erweiterung würde denn Sinn machen?
    3. Stellt sich nur die Frage 3/4 Kammern und welche Füllung. Eine wirklich gute Anleitung habe ich auch noch nicht gefunden. Möglicherweise gibt es auch fertige 3-4 Kammern ohne Inhalt, zu einem guten Preis.
     
  4. ThorstenC

    ThorstenC Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.175
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    120000
    Alles was mit wenig Besatz und dem Oase Spielzeug bis jetzt funktionierte...ist Geschichte....

    Du hast jetzt einen 30m3 Koiteich mit mehr Besatz...Futter und Ausscheidungen.

    Da wäre die Planung hin zu einer vernünftigen Filteranlage hin angemessen.

    GrundPrinzip ist immer erst mech. Filterung und dann Biostufe...

    Gepumpt ist immer nachteilig....kann man aber übergangsweise auch nett gestalten.

    Aquaforte TF sind günstig zu bekommen...und vermutlich real gut für 20m3 Pumpleistung...

    Dazu noch eine Helixkammer und fertig.

    Bei Schwerkraft musst Du natürlich BA und Rohre nachrüsten.
    Da bist Du aber nicht der erste dann, der da durch muss.
    Wäre aber konsequent und dauerhaft die Beste Lösung..
    Dann gehen auch sparsame Pumpenvarianten und die Pumpe sitzt hinter dem TF im Klarwasser...
     
  5. ThorstenC

    ThorstenC Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.175
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    120000
    Hab mir gerade die teichfilterbastelseite angesehen.....
    Nicht gerade empfehlenswert ...
    ist noch nett umschrieben.....

    Es sei denn man nöchte alles glauben.....
     
    PeBo gefällt das.
  6. teichern

    teichern Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2015
    Beiträge:
    259
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000

    Leider ist der Einbau eines Bodenablaufs nachträglich nicht möglich, deshalb wird es leider bei gepumt bleiben müssen. Allerdings nur bis zum Lottogewinn.:)

    Ich schätze Du meinst den ATF 1? Da liege ich allerdings neu bei knapp 1000€, nur fürs Gerät. Wie sieht es da eigentlich mit dem Stromverbauch aus? Wie genau würde das bei meinem 35m3 aussehen? Kleinere Pumpe und ATF1 sowie 200l Helix Graf Tonne?
     
  7. teichern

    teichern Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2015
    Beiträge:
    259
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000
    Sehe ich auch so, allerdings konnte ich bis jetzt keine bessere finden.
     
  8. Teichfreund77

    Teichfreund77 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Apr. 2016
    Beiträge:
    414
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    95
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    48000
    Hallo Teichern,

    bei mir läuft es ähnlich, erst ein Spaltsieb mit Automatischer Reinigung 1x am Tag.
    Dann 4 x 300l Regentonnen und zum Schluss in den Pflanzenteich.
    Dies läuft so seit Anfang April und ich bin sehr zufrieden.

    Gruß
    Sven
     
  9. teichern

    teichern Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2015
    Beiträge:
    259
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000
    Wie hast Du die Tonnen befült, bzw. wie sieht der Aufbau aus. Der Biotec war ja sehr leicht zu reinigen, ist das mit den Tonnen ähnlich?
     
  10. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    2.292
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Hallo Teichererererer,

    super:
    Eine kleine Frage nach einer Erweiterung und schon bist Du mit den Tipps am Teichumbau/-neubau. :D
    Ja, kann man machen. :like
    Man kann sich auch mit IBC und Regentonnen den Garten zupflastern und in den Gefäßen alles neu erfinden. :like
    Oder man baut sich noch doppelten einen Filterkeller. :like
    Oder einen Mix aus allem. :like:like:like


    Oder man kratzt sich am Kopf, schaut sich seine bisherige Anlage, den verfügbaren Platz im Garten/am Teich an und überlegt die nächsten Schritte, wenn der alte Filter nicht mehr ausreicht, aber man bisher zufrieden war.
    Eigentlich müsste man jetzt nach ein paar Bildern/Detailbilder über die Teichanlage fragen und warum Du erweitern musst/möchtest.
    Dann könnte sich der Antworter ein detaillierteres Bild machen und besser antworten.

    Die nächste Hürde, welche Du überspringen musst, das ist der Typ des Antwortenden und welche Erfahrungen er hat.
    Da muss man dann schon gut filtern können und hoffen, dass man für sich und seinen Teich die richtige Entscheidung treffen kann.


    Ich habe keine Ahnung was ich Dir antworten soll.
    Du schreibst, dass Du zufrieden warst. Aber nicht warum Du jetzt erweitern willst/musst.
    Also bevor ich für eine häßliche Regentonnen/IBC-Erweiterung stundenlang herum basteln und diese Lösung dann unbedingt ganz sehr mit hohem Aufwand verstecken muss, da würde ich drei Euro mehr in die Hand nehmen und nach einer passenden Erweiterung meiner vorhandenen Anlage schauen.
    Die 'Spielzeug'-Oase-Filter sind aus meiner Sicht gar nicht mal so schlecht wie diese hier immer gemacht werden, wenn man die Spezifikationen lesen und diese 'Spielzeug'-Kisten auch so einbauen und betreiben kann.
    Wenn man die Suchmaschine seiner Wahl anwirft, dann bekommt man auch einige mehr oder eher auch wenig hilfreiche Tipps, u.a. auch diesen hier. Die Firma Deines bisherigen Filters bietet auch noch einige Erweiterungen mehr an, musst Du schauen. Jedenfalls sind in den Kisten die Probleme mit Reinigung, Über-/Ablauf, etc. schon geklärt, da muss man sich nicht drum kümmern.


    Wie gesagt, noch ein paar Bilder, ein paar mehr Details und schon werden die Tipps hilfreicher.
    Mit den hier vorgelegten Angaben zum Teich und Filter kann ich keine hilfreichen Tipps geben.


    Gruß Carsten
    :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Aug. 2018
    dizzzi und ThorstenC gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden