oasedruckfilter vs. ng filter/brunnenpumpe/teilumbau bachlauf

stu_fishing

Mitglied
Dabei seit
4. Juni 2005
Beiträge
218
Ort
Österreich, 4030
Teichtiefe (cm)
-
Teichvol. (l)
je nachdem
hallo allerseits!

..leider häufen sich bei mir heuer die probleme am teich- die parasiten bei den stören die ich letztes jahr eingeschleppt habe treten wieder auf und im vergleich zu den vorjahren ist ein relativ starker algenwuchs da!

..als wir den teich vor einigen jahren angelegt haben waren wir noch nicht so mit der materie auseinandergestezt wie jetzt!

..die teichvergrößerung ist momentan aus finaziellen gründen auf das nächste jahr verschoben worden..

..um die wasserwerte schnellstmöglich zu verbessern möchte ich einerseits den ersten teil des bachlaufes in einen pflanzenfilter umbauen
->geeignte pflanzen? welches substrat?

..einen brunnen graben, aus dem untertags ständig frisches wasser in den teich fließt!
->irgendwer erfahrungen in dies richtung? das wasser müßte ca6-8 höhenmeter überwinden und es sollten mindestens 20-25 tausend liter in der stunde fließen

..drittens bin ich mit dem momentanen filtersystem nicht wirklich zufrieden
momentan sind es 3x oase(am 12000 glaube ich) pumpen, 2x filtoclear 11 000 und einmal filtoclear 6000 mit vorgeschaltetem skimmer. zeitweise laufen auch die eingebauten uvc lampen.
nimmt die leistung der pumpen mit der zeit ab??(sind seit 3 jahren eigentlich im dauerbetrieb)
hat jemand erfahrung mit dem naturagart filtersystem? das ganze klingt nicht übel vor allem der oxi plus und der langzeit filter..hat irgendjemand erfahrung mit diesen systemen? welche vorteile bieten sie zu den druckfiltern?


so..das sind jetzt eine menge fragen....

aber man lernt eben nie aus..

lg thomas
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
AW: oasedruckfilter vs. ng filter/brunnenpumpe/teilumbau bachlauf

stu_fishing schrieb:
..drittens bin ich mit dem momentanen filtersystem nicht wirklich zufrieden
momentan sind es 3x oase(am 12000 glaube ich) pumpen, 2x filtoclear 11 000 und einmal filtoclear 6000 mit vorgeschaltetem skimmer. zeitweise laufen auch die eingebauten uvc lampen.
nimmt die leistung der pumpen mit der zeit ab??(sind seit 3 jahren eigentlich im dauerbetrieb)
hat jemand erfahrung mit dem naturagart filtersystem? das ganze klingt nicht übel vor allem der oxi plus und der langzeit filter..hat irgendjemand erfahrung mit diesen systemen? welche vorteile bieten sie zu den druckfiltern?
lg thomas

Hallo Thomas,

ich schreibe bewusst erst mal was zum Filter...im Bezug Pflanzen sollte sich jemand melden der sich ein bisschen mehr mit der Materie auskennt,bin halt keine Pflanznase wie sich kürzlich wieder zeigte!!

Die von dir genannten Filtoclearsysteme arbeiten ja als sogenannte Druckfilter.

Meiner Auffassung nach ist in diesen Druckfiltern die Filterfläche viel zu klein um sich positiv auf deine Wasserwerte auswirken zu können.

Um vernünftige Wasserwerte zu erhalten bzw. Fischgifte im Teich abzubauen, bedarf es Filteranlagen mit Schaumstoff-Kaldness- Japanmatten oder Bürsten,
sprich Filtermedien wo sich Bakkis ansiedeln können.
Das Wasser sollte in diesem Filter eine gute Verweildauer haben, sprich nicht das Wasser "durchjagen", ausreichend belüften, dann hast Du einen guten biologischen Filter!
Damit nicht allzuviel Grobschmutz in den Filter gelangt, sollte über eine vernünftige Grobschmutzvorabscheidung nachgedacht werden.
Für den kleinen Geldbeutel kann man sich einen gut demensionierten Vortex (Durchmesser mind. 120m) bauen, für den gehobenen Geldbeutel gibt es dann ein Spaltsieb oder eine Sifipatrone.

Mit den von dir genannten Filtersystemen habe ich persönliche keine Erfahrung, aber wenn ich mir die Bausteine von dem Naturagartsystem so anschaue,
fällt mir ehrlich gesagt nichts anderes ein als Aldi oder Lidlkörbe :cool: Naturagartfreunde mögen mir verzeihen!!
Mir ist es schleierhaft, wie diese Art von Filter (arbeitet wie ein Rieselfilter!?) gesäubert werden soll, ohne ihn komplett auseinander zu nehmen.:?

Mein Rat an dich, baue dir einen Filter der zu deiner Teichgröße-Fischbesatz passt.
Ein Mehrkammerfilter,Rheihenvortex fertig gekauft ist recht teuer.(Preis ca. 1000-1500 Euronen.)

Zu deinen Pumpen ist wohl folgendes zu sagen, diese verlieren mit Sicherheit an Leistung mit den Jahren, aber ein Tipp, säubere mal die Schläuche dann sollte der Durchfluss schon spürbar höher sein ;)
 

stu_fishing

Mitglied
Dabei seit
4. Juni 2005
Beiträge
218
Ort
Österreich, 4030
Teichtiefe (cm)
-
Teichvol. (l)
je nachdem
AW: oasedruckfilter vs. ng filter/brunnenpumpe/teilumbau bachlauf

hallo thorsten!
erstmal danke für deine antwort!
im bezug auf die druckfilter denke ich genauso..als längjähriger aquarianer hab ich mir schon anfangs gedacht, dass das nur mit der schaumstoff bestückung so nicht hinhauen kann! und dass man diese filter ohne zu öffnen mit dem hebel auswringen kann und sie dann sauber sind ist auch ein märchen!
ich nehm sie eigentlich immer auseinander und reinige sie mit dem kärcher!

die naturagartfilter sehen wirklich aus wie einkaufskörbe-und wie man hört sind die reinigungsintervalle auch recht kurz! generell finde ich das odulare system aber relativ interessant..vor allem der größte der serie!

ich werde mal das netz durchforsten für bauanleitungen für filter und vortex..der einbau lässt sich vielleicht mit der teichvergrößerung nächstes jahr verbinden..das hauptproblem besteht darin meinen alten herren davon zu überzeugen, dass das geaufte zeugs nicht so ganz ideal ist:D

fürs erste mach ich mal einen kleinen teichwasserwechsel und eine malachitbehandlung der störe..der pflanzenfilter nimmt auch schon gestalt an...

und falls ich eine passende pumpe finde mit der ich aus dem brunnen untertags pro stunde 30-40000 liter frischwasser in den teich laufen lassen kann ist die filterdiskussion vielleicht ohnehin nicht sonderlich gravierend!

lg thomas
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
AW: oasedruckfilter vs. ng filter/brunnenpumpe/teilumbau bachlauf

Hallo Thomas,

dass die Reinigungsintervalle recht kurz sind, kann ich mir denken.
Sobald die erste Kammer verstopft ist, wird mit Sicherheit die zweite "überflutet"....und dann gehts wie beim Schneeballsystem.

Wenn Du was im Netz findest, sag doch bitte hier mal bescheid.

Werde mal alternativ auch was googeln...............

P.S.
Filtermedien sollte man nicht großartig reinigen (Kärcher zb.)im besten Fall mit Teichwasser kurz auspülen.;)
 

stu_fishing

Mitglied
Dabei seit
4. Juni 2005
Beiträge
218
Ort
Österreich, 4030
Teichtiefe (cm)
-
Teichvol. (l)
je nachdem
AW: oasedruckfilter vs. ng filter/brunnenpumpe/teilumbau bachlauf

hi!
genau so ist es! und wenn ich unter der woche in wien auf der uni bin kann ich die filter nur am we reinigen..und das ist bei diesem filtersystem anscheinend nicht oft genug..

ein patronenfilter ist bei meiner teichgröße(vor allem nach der vergrößerung) wohl auch nicht die richtige wahl!..naja..mal schauen was sich so findet!

ja..die filtermedien im aquarium wäscht man ja auch nur vorsichtig aus..aber da die schaumstoffmatten in den druckfiltern ja weniger als biologische sondern vielmehr als mechanische filtermedien dienen halte ich es in diesem fall für nicht besonders relevant!
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
AW: oasedruckfilter vs. ng filter/brunnenpumpe/teilumbau bachlauf

rehi Thomas,

ja das stimmt auch wieder...sollte bei den Druckfiltern nicht viel ausmachen.;)

Mal nachgefragt, was planst Du denn (welche Größe hat dein Teich nach dem Umbau?)
Hoffe nicht das ich das irgendwo überlesen habe, wenn ja sorry!

....im übrigen kannst Du einen Patronenfilter beliebig groß bauen, wenn genügend Platz vorhanden ist......

In diversen Koiforen habe ich schon gelesen, dass der Patronenfilter bei 100000l Koiteiche läuft und wohl auch funktioniert....
 

stu_fishing

Mitglied
Dabei seit
4. Juni 2005
Beiträge
218
Ort
Österreich, 4030
Teichtiefe (cm)
-
Teichvol. (l)
je nachdem
AW: oasedruckfilter vs. ng filter/brunnenpumpe/teilumbau bachlauf

ähem..ich glaub ich habs schonmal wo gepostet..macht aber nix..kann auch im anderen forum gewesen sein!

also im moment hatt er ca 70 kubik, nach dem umbau zwischen 140 und 180 kubikmeter...der platz für den filter ist aber von der grundstücksform etwas begrenzt!..werde in den nächsten wochen mal ein paar fotos machen und reinstellen!

schönen abend thomas
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.363
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: oasedruckfilter vs. ng filter/brunnenpumpe/teilumbau bachlauf

Hallo Thomas,

um Dir bezüglich Bachlaufumbau irgend etwas raten zu können bräuchten wir Bilder.
Also ran an die Kamera und raus in den Garten! ;)
 

stu_fishing

Mitglied
Dabei seit
4. Juni 2005
Beiträge
218
Ort
Österreich, 4030
Teichtiefe (cm)
-
Teichvol. (l)
je nachdem
AW: oasedruckfilter vs. ng filter/brunnenpumpe/teilumbau bachlauf

hi annett!
der bachumbau sollte kein problem darstellen!;-) es wird nur der obere teil zu pflanzenfiltern umgebaut und der untere teil mit steinen und kies verkleidet!
einzig die bepflanzung und das beste substrat für den filter weiß ich noch nicht!
aber fotos kommen ohnehin bald..meine neue digicam kommt bald, der geb ist nicht mehr weit;-)

lg thomas
 
Oben