Optimierung bestehender Pumptechnik mit Skimmer

NaturPoolPeter

Mitglied
Dabei seit
13. Juni 2022
Beiträge
9
Rufname
Peterchen
Teichfläche ()
24
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
18000
Besatz
Lediglich das was die Naturgebracht hat. Keine Fische.
Moin,

ich habe vor 3 Jahren meinen Schwimmteich bzw. Naturpool in DIY finalisiert. Die Schwimmzone mit 150cm tiefe ist 3 x 4m groß. Der Flachwasserbereich mit Pflanzen, unter dem der Ausströmer von der Pumpe ist, ist ca. 5 x 2m groß. Ca. 18m2 Schwimmteil Volumen + Flachwasser mit Hauptsächlich Kies (ca. 7m2)

Aktuell in Betrieb:
Heissner Druckfilter-Set 10000 mit UVC-Klärer
Heissner Pumpe 3300L/h 230V
Schwimmskimmer 2500l/h 230V
Schlauchdurchmesser 1,25 Zoll / 32mm

Ich hatte damals einen Heissner Druckfilter mit UV-Lampe installiert. Die Pumpe zieht 3300L/h und saugt das Wasser am Rand des Schwimmbereiches an und befördert dies aus dem Teich in einen Pumpenschacht in dem der Druckfilter steht. Von dort wird das Wasser wieder zum Ausströmer tief im Kies unter den Pflanzen gefördert.

Mein Wasser ist jedes Jahr glasklar. Lediglich zu Beginn der Saison, wenn es wie in diesem Jahr früh warm ist und die Pflanzen nicht sofort starten die Nährstoffe abzubauen, habe ich Fadenalgen. Den Filter reinige ich ca. 3 mal im Jahr, lediglich durch Spülen. Pumpenzeit von April/Mai bis Oktober.

In diesem Jahr habe ich das erste mal Probleme mit grünen Fadenalgen sehr früh im Jahr. Ich hatte mir bei Amazon einen Topf KOIPON Fadenalgen-Vernichter (Salicylsäure) gekauft. Hat augenscheinlich auch gut geklappt und die Algen auf den Steinen und den Folienwänden sind deutlich weniger geworden bzw. verschwunden. Könnte daran gelegen haben, das es recht früh warm war und die Pflanzen noch nicht das entsprechende Wachstum hatten.

Zusätzlich habe ich einen "billig" 230V Kabel Skimmer im Schwimmteich, welcher Blätter und tote Insekten auf der Wasseroberfläche relativ gut sammelt.

Mich stört nun aber dieser Gesamteindruck mit dem Skimmer im Teich. Beim Schwimmen schalte ich immer die Stromzufuhr aller 230V Geräte (Pumpe, Skimmer, UV Lampe) über einen Hauptschalter im Haus ab. Der Skimmer baumelt aber trotzdem mit dem Kabel im Teich rum.

Ich habe nun folgenden Plan und benötige dazu Hilfe.

1. Neuer Skimmer - Osaga Teichskimmer/Standskimmer, habe ich bereits gekauft und in die Falchwasserzone integriert. Der Durchfluss beträgt - 6000-20000 L/h
2. Neue Pumpe. Da ich eine benötige, welche das Wasser weiterhin im Teich anzieht und zusätzlich über den Skimmer habe ich nur folgendes Modell gefunden. OASE AquaMax Eco Premium 6000

So weit so gut, jetzt stellen sich für mich aber folgende Fragen:

1. Die Pumpe gibt es auch mit 12V, also könnte ich sie beim schwimmen laufen lassen. Die UV Lampe im Filter, welcher außerhalb vom Teich steht, hat aber weiterhin 230V. Ist man also potenziell gefährdet wenn die Lampe kaputt geht und das Wasser mit den 230V in Berührung kommt? Wenn ja, da kann man die Pumpe auch einfach weiterhin über 230V betrieben und die Schalterlösung nutzen. Das ganze ist übrigens über einen zusätzlichen FI abgesichert.

2. Reichen 6000L/h bei der Pumpe wenn der Skimmer schon mindestens 6000l/h benötigt? Der Einzug wird ja quasi gesplittet bzw. an der Pumpe reguliert.

3. Gibt es alternative Pumpen, welche an zwei Stellen gleichzeitig "ansaugen" kann?

4. Hält der Druckfilter den "höheren" Druck überhaupt aus? Aktuell werden ja nur 3300L/h Wasser in den Filter gedrückt. Alles verbunden mit 1,25 Zoll Schläuchen.

5. Die Durchflussmenge wird ja sicherlich auch über den Querschnitt der Schläuche begrenzt?


Vielen Dank für eure Hilfe!


UPDATE 13.06.2022

Am Wochenende habe ich ein wenig probiert und bin schon einen Schritt weiter. Im Keller habe ich noch eine alte SunSun CTP-8000 SuperEco gefunden welche für den Reinigungsroboter gedacht war. Diese kann man Teilzerlegen, dabei ist mir aufgefallen das ich an diese direkt einen Schlauch anschliessen kann. Dies habe ich auch direkt probiert und an den Skimmer angeschlossen. Es funktioniert einwandfrei.
IMG_2096.jpg 

Dazu habe ich passend in der Bucht folgenden Artikel bzw. ein Drei-Wege-Ventil gekauft.

Bildschirmfoto 2022-06-13 um 09.56.52.png 

Diesen will ich nun an die Pumpe anschliessen wie in folgender Zeichnung:
Bildschirmfoto 2022-06-13 um 10.05.42.png 

Der Aufbau des Beckens sieht dann wie folgt aus:

Bildschirmfoto 2022-06-13 um 10.05.47.png 

Den kompletten Eingang möchte ich mit 1,5 Zoll Schlauch machen bis zur Pumpe. Ab der Pumpe bis zum Ausströmer liegt leider nur 1,25 Zoll über dem Mengen von Kies liegen. Hier komme ich daher nicht mehr direkt bis zum Ausströmer und kann dickeren Schlauch verlegen. Der Durchfluss wird daher begrenzt.

Es stellt sich nun neue folgende Frage.

1. Schafft die Pumpe den Skimmer zu bedienen und im Teich die Oberfläche abzusaugen? MIt den Hähnen des Drei-Wege-Ventils kann ich den Zufluss vom "Satelliten" bzw. dem Skimmer ja genau wie der Zufluss am Beckenrand begrenzen und regulieren.

2. Nach meiner Logik kann ich mir damit auch die 6000l/h Pumpe mit "Satellitenanschluss" von Oase sparen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Olli.P

Mod-Team
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
4.093
Ort
48268 Deutschland
Teichfläche ()
24
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
30500
Besatz
24 Koi
Hi,

wenn der Skimmer allein 6000-20.000L/h durchfluss benötigt...............
:lala


Kurz und knapp gesagt: Nein!
 

NaturPoolPeter

Mitglied
Dabei seit
13. Juni 2022
Beiträge
9
Rufname
Peterchen
Teichfläche ()
24
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
18000
Besatz
Lediglich das was die Naturgebracht hat. Keine Fische.
Hi,

wenn der Skimmer allein 6000-20.000L/h durchfluss benötigt...............
:lala


Kurz und knapp gesagt: Nein!
Im Bezug auf Leitungsquerschnitt oder Pumpenleistung? Am Y Verteiler kann ich den Durchfluss von Skimmer und "normalen" Abfluss regulieren.
 

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.457
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
35000
Besatz
Moderlieschen, mittlerweile sehr sehr viele, vielleicht 100 Stück oder mehr

NaturPoolPeter

Mitglied
Dabei seit
13. Juni 2022
Beiträge
9
Rufname
Peterchen
Teichfläche ()
24
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
18000
Besatz
Lediglich das was die Naturgebracht hat. Keine Fische.
Ich habe einen ähnlichen Y-Verteiler https://www.oase-teichbau.de/oase-y-verteiler-1-1-2-zoll-regulierbar und kann Dir sagen das es nicht funktioniert. Ich muß die Skimmer-Pumpe von der Teich-Pumpe trennen. Entweder Teich- oder Skimmer-Pumpe. Beides geht nicht zu regulieren.

LG
Helmut
Danke für die Rückmeldung. Welche Pumpe nutzt du? Da ich das Teil bereits bestellt hatte, werde ich es auf einen Versuch drauf ankommen lassen. Was ich mich momentan noch frage ist, wie weit der Durchschnitt der Leitungen einen Einfluss auf das ganze hat.
 

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.457
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
35000
Besatz
Moderlieschen, mittlerweile sehr sehr viele, vielleicht 100 Stück oder mehr

NaturPoolPeter

Mitglied
Dabei seit
13. Juni 2022
Beiträge
9
Rufname
Peterchen
Teichfläche ()
24
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
18000
Besatz
Lediglich das was die Naturgebracht hat. Keine Fische.
Als Skimmer-Pumpe eine Oase Optimax 10000 und als Teich-Pumpe eine Oase Optimax 20000. Beide in der gepumpten Version, also mit Abstriche in der Leistung. Pumpenkennlinie https://www.hobby-gartenteich.de/xf/threads/oase-biotec-screenmatic²-90000.52288/#post-628727

Liebe Grüße
Helmut
Das ist aber ja auch auf ein deutliches größeres Teichvolumen ausgelegt. Die Entfernungen zwischen Skimmer und Pumpe sind bei mir maximal 5m. Teile sind angekommen. Ich werde das ganze mal testen.
 

Olli.P

Mod-Team
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
4.093
Ort
48268 Deutschland
Teichfläche ()
24
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
30500
Besatz
24 Koi
Hi,

im Bezug auf den Leitungsquerschnitt: Immer den Größtmöglichen für Max. Leistung.

Und:
Wenn der Skimmer schon 6000-20.000L/h Pumpenleistung braucht, ist Ihm die Teichgröße völlig Egal............................ :lala

von daher gibt es mit einer deiner Pumpen nur:

Entweder Skimmer oder ganz normal aus dem Teich fördern.
Lass den spielzeug Y-Verteiler raus und betreibe beide Pumpen.
Man kann den Skimmer auch zur Not per Zeitschaltuhr steuern................ :zwinker
 

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.457
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
35000
Besatz
Moderlieschen, mittlerweile sehr sehr viele, vielleicht 100 Stück oder mehr
Lass den spielzeug Y-Verteiler raus und betreibe beide Pumpen.
Die Bitron hat nur einen 2"-Anschluß, deshalb der Y-Verteiler wo eben beide Pumpen drann hängen.
Ohne Bitron hätte der Screenmatic² zwei 2"-Anschlüsse. Allerdings ist dann die "Filterei" nicht mehr so Kompakt. Die Bitron hängt dann irgendwo herum. Vielleicht, wenn ich den Standort des Filter ändere, könnt ich mir einen Platz für die Bitron, ohne am Filter hängend, suchen.

Liebe Grüße
Helmut
 

NaturPoolPeter

Mitglied
Dabei seit
13. Juni 2022
Beiträge
9
Rufname
Peterchen
Teichfläche ()
24
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
18000
Besatz
Lediglich das was die Naturgebracht hat. Keine Fische.
So Leute ich hab es auf einen Versuch ankommen lassen. Was soll ich sagen. Es funktioniert genau wie ich es mir vorgestellt habe.

Mit einer einzigen Ausnahme, ich lasse das Wasser der Pumpe bisher direkt in den Teich Strömen. Den Druckfilter habe ich noch nicht angeschlossen.

Der Y-Verteiler ist perfekt. Mit diesem kann ich genau dosieren, wieviel Wasser im Beckenbereich angesogen werden soll. Um den perfekten Sog am Skimmer zu erreichen, schließe ich den Hahn zum Beckenbereich minimal, damit ein Druckunterschied zum Skimmer entsteht.

Getestet habe ich dies übrigens mit dem größten Schlauch den ich noch liegen hatte. 1 Zoll :)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten