Youtube Facebook Twitter

Pflanzen und hartes/weiches Wasser

Dieses Thema im Forum "Wasserwerte" wurde erstellt von grisu, 4. Aug. 2006.

Die Seite wird geladen...
  1. grisu

    grisu Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    10
    Bei mir fliesst das Regenwasser in den Teich und ich möchte eine "Bauwerk" aus Kalksandsteinen, die ich zufällig bekommen habe, im und um den Teich verbauen.

    Sowenig ich weiß ändert das die Härte des Wassers. Welchen Einfluß hat das auf die Pflanzen und Tiere( habe keine Fische, aber Molche, und Krebse )?
     
  2. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.715
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    angehender Frührentner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    AW: Pflanzen und hartes/weiches Wasser

    Hi Grisu,

    es kann bei manchen Pflanzen zu Problemen kommen wenn sich zu viel Kalk aus den Kalksandsteinen lößt. Einige Arten reagieren mit Wachstumsstörungen und kümmern in Kalkwasser. Z.B Krebsschere, Froschbiß, Fieberklee, Blutauge. Für einige ist das sogar tödlich - alle Moorbeetpflanzen. Den meisten Tieren wird es nichts ausmachen (das Wasser wird bestimmt kein "Flüssigbeton" werden:D ). Krebse, Schnecken, Muscheln brauchen sogar etwas Kalk im Wasser damit sie ihren Panzer aufbauen können.

    In kalkhaltigem Wasser wachsen aber meist Algen sehr viel besser als in saurem.

    MfG Frank
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden