Youtube Facebook Twitter

Pflanzenfilter oder Biomechanisch Filtern

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von Lurch, 18. Mai 2006.

Die Seite wird geladen...
  1. Lurch

    Lurch Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    29
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    15m³
    Hallo Gemeinde
    an den letzten Tagen habe ich meinen Teich (neu) vorgestellt.
    Jetzt bin ich an grübeln, was ist das bessere Konzept. Soll ich einen über einen Pflanzenfilter oder Biomechhanisch (so wie im Aquarium) mein Teichwasser filtern.
    Würde gerne an eueren Erfahrungen teilhaben, um das Lehrgeld gering zu halten.:)
    Für den Pflanzenfilter hätte ich ca. 5m³ Platz.
    Sind 2500 l/min Pumpleistung passend?
     
  2. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2005
    Beiträge:
    2.270
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    8000
    AW: Pflanzenfilter oder Biomechanisch Filtern

    Hallo Lurch...

    Einen Pflanzenfilter würde ich persönlich immer vorziehen, wenn der Platz vorhanden ist.
    Ein Vorfilter vor dem Pflanzenfilter wäre von Nutzen.(zB. Spaltsieb)

    Hast du dich bei deiner Pumpenleistung vertippselt????

    2500l/min wären ja dann ???....weia viel zu viel ;)
     
  3. Lurch

    Lurch Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    29
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    15m³
    AW: Pflanzenfilter oder Biomechanisch Filtern

    Nö eigentlich kein Tipfehler. Ich hab das zwar nicht ausgelitert. Es ist die Angabe nach Pumpendiagram.
    Die Pumpe pumpt das wasser momentan nur im Kreis damit was plätschert.

    Gruß
     
  4. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Pflanzenfilter oder Biomechanisch Filtern

    Hallo,

    wenn ich die Bilder Deiner Vorstellung richtig sehe, dann fehlen da jede Menge Pflanzen im Teich.
    Sind nicht genügend flache Zonen für die Pflanzen im Teich, dann brauchst Du definitiv einen Pflanzenfilter.
    Hast Du Bodengrund (Sand) im Teich?? Dieser dient z.B. den wichtigen Bakterien als Besiedlungsfläche.
    Die Folie allein wird dafür dauerhaft zu wenig sein. Das gilt allerdings nur, wenn Du Fische einsetzen willst.
    Die meisten Fische vermehren sich recht schnell (ich spreche aus eigener Erfahrung-habe bestimmt seit letztem Frühjahr 100 Goldis abgegeben und der Teich ist immer noch zu voll) und Du wirst wahrscheinlich einen Filter nachinstallieren müssen.

    2500l pro Minute ist wirklich sehr sehr viel. Das erinnert dann ja schon an einen Whirlpool ;)
    Was für eine Pumpe hast Du denn da? Für einen Pflanzenfilter ist das auf jeden Fall viel zuviel.
    Da spülst Du ja alle Bakterien und Pflanzen aus den Filtern :?
    Selbst einen Biofilter, der das schafft wirst du kaum zu kaufen bekommen!

    Gute Infos findest Du auch noch in den Fachbeiträgen.
    Wenn noch Fragen sind- einfach stellen!
     
  5. didio

    didio Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    55
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    15000
    AW: Pflanzenfilter oder Biomechanisch Filtern

    Hallo auch aus Bremen.

    Wenn ich mich nicht verrechnet habe, pumpt dein Whirlpool 1x die Stunde das gesamte Teichvulomen um. Soviel können die Fische garnicht "kacken" ...
    Bei der entstehenden Strömung kriegen die Muskeln wie Arnie S.

    Spaß beiseite: versuch's mit einem Pflanzenfilter. Wenn Du so bequem bist wie ich, wirst Du es genießen, den Filter max. 1x im Jahr zu reinigen. Ebenso siehst es gut mit den Kosten aus - nämlich gleich null, weil deine Pumpe sowieso läuft. Bis die Pflanzen ihre Arbeit voll aufgenommen haben, könntest Du einen günstigen Druckfilter parallel laufen lassen. Nicht vergessen, alle paar Monate die Wasserwerte prüfen (lassen).

    Gruß
    didio
     
  6. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2005
    Beiträge:
    2.270
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    8000
    AW: Pflanzenfilter oder Biomechanisch Filtern

    Hallo...

    Bei 2500ltr/min da plätschert nichts mehr, das wäre die Sintflut.

    Also wenn ich jetzt keinen blackout habe, und mein Taschenrechner mich nicht anlügt...;) , und die Angaben von Lurch`s Profil stimmen (Volumen 15 m³) wird der Teich pro Stunde damit zehn mal umgewälzt. :shock:

    2500 l/min * 60 = 150000 l/h

    Teichgröße = 15000 ltr.

    150000 ltr. durch Volumen = 10 mal die Stunde.

    Mit so einer Pumpe versorgt man eine Kleinstadt ;) und da muß niemand Durst leiden.

    @ Lurch...

    schau nochmal auf dein Diagram, du meinst sicher 2500l/h, das wäre dann OK , vielleicht sogar ein wenig zu viel.
     
  7. Lurch

    Lurch Mitglied

    Registriert seit:
    10. Mai 2006
    Beiträge:
    29
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    15m³
    AW: Pflanzenfilter oder Biomechanisch Filtern

    Sorry
    und Danke fürs Augen öffnen. Meine Pumpe macht die 2500 Liter in der Stunde.
    Und ich muß mich auch noch schämen, :oops: denn wie Pumpen aussehen und welcher Leistungsbedarf dahinter steckt sehe ich jeden Tag.
    Bei mir in der Arbeit laufen Pumpen die 2500l/min und mehr fördern. Die größte macht 75000 l/min. Das ist die Stoffauflaufpumpe an der Papiermaschine.
    So ist es hald wenn man meint und nicht denkt.

    Gruß Hermann
     
  8. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2005
    Beiträge:
    2.270
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    8000
    AW: Pflanzenfilter oder Biomechanisch Filtern

    Hallo Hermann
    neeeeeeeeeee mußt du nicht, ich wollte dich nur davor bewahren das du nicht wirklich auf die Idee kommst und so eine Riesenpumpe einbaust....man weiß ja nie. :roll: ;) :D

    Wäre sicher ein toller Spaß geworden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Mai 2006
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden