Youtube Facebook Twitter

Pflanzenwelt für Moderlieschen

Dieses Thema im Forum "Pflanzen im und am Teich" wurde erstellt von Badewanne72, 20. Feb. 2020.

Die Seite wird geladen...
  1. Badewanne72

    Badewanne72 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Feb. 2020
    Beiträge:
    4
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    80
    Teichvol. (l):
    2000
    Hallo zusammen,

    wir sind mit Übernahme unseres Hauses auch zu einem kleiner 2000l-PVC-Wanne samt kleinem Wasserlauf und Pumpe-/Filter-/UV-Vorklärer gekommen.Nachdem wir den ursprünglichen Bewohner jetzt endlich zu einem angemesseneren Lebensraum verhelfen konnten, möchten wir in der kommenden Saison wieder etwas mehr Flora und Fauna ins Wasser bringen. Dieses Forum bringt da super Input - dafür schon mal :danke.

    Mit Blick auf Größe und Tiefe (ca. 80cm) der Wanne und Temperaturen winters bis sommers kommen als Bewohner eigentlich nur noch ein Dutzend Moderlieschen oder Blaubärblinge in Frage. Da letztere nicht einheimisch sind, werdens wohl die Moderlieschen. Bei der Frage nach den Wasserpflanzen sind wir noch unschlüssig bei der breiten Auswahl.

    Da die Moderlieschen es ja wohl lieber etwas flacher mögen, wollte ich jetzt mal fragen, zwischen welchen (Rhein-Main-winterharten) Pflanzen und in welchen Tiefen sich eure Moderlieschen so am liebsten tummeln?

    Und wie bekommen wir in so einer einheitlich tiefen Wanne am besten ein paar flachere Bereiche hinein? Diese Kunststoff-/Kokostaschen zum Anhängen scheinen ja eher schmal zu sein. Vielleicht ein Drahtgestell mit Pflanzwanne? Dann hätte es im Sommer auch noch ein paar tiefschattige Bereiche darunter und das Wasservolumen wird nicht noch knapper :kopfkratz?

    Vorab schonmal vielen Dank für Euren Input!

    Tim

    Pflanzenwelt für Moderlieschen_599436_20200118_124629_small.jpg_jpg
     
    Aquaga gefällt das.
  2. krallowa

    krallowa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Feb. 2014
    Beiträge:
    882
    Galerie Fotos:
    8
    Teichfläche (m²):
    49
    Teichtiefe (cm):
    178
    Teichvol. (l):
    35000
    Moin,

    ich würde ganz klassisch dazu übergehen, Wanne raus, selber modellieren, Folie rein und schon ist es individueller, schöner und für die Fische passend.
    Kosten sind da sehr überschaubar.

    MfG
    Ralf
     
  3. ralph_hh

    ralph_hh Mitglied

    Registriert seit:
    27. Aug. 2018
    Beiträge:
    190
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    12
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    5500
    Das sollen 2000L sein? Rein von dem Bild her würde ich meinen, das Ding ist kleiner als eine Badewanne und in die gehen etwa 3-400L rein.
     
  4. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.478
    Galerie Fotos:
    98
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Kokostaschen sind nix für den Teich die verrotten. 80 cm sind Flach genug... da muss man nix Flacher machen.
    Schau hier in die Pflanzenliste bei den Unterwasserpflanzen. Seerose nur eine Mini.
     
    troll20 gefällt das.
  5. Aquaga

    Aquaga Mitglied

    Registriert seit:
    12. März 2015
    Beiträge:
    418
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    9
    Teichtiefe (cm):
    205
    Teichvol. (l):
    20000
    Hallo Tim,

    herzlich willkommen im Forum. Einen sehr schönen Teich habt ihr da übernommen!
    So einen kleinen Terrassenteich hatten wir bei unserem Hauskauf auch mit übernommen. :)

    Auch wenn zwischenzeitlich ein Koi-Teich hinzugekommen ist.....denn kleinen haben wir
    immer noch in Betrieb, mit Moderlieschen drin.

    Die Tiefe ist super, sonst würde es im Winter zu starke Temperaturschwankungen geben.
    Unsere Moderlieschen sind den Winter über eher in den tieferen Wasserschichten unterwegs und
    kommen ab dem Frühjahr rauf und schwimmen bis in den späten Herbst hinein meist
    dicht unter der Oberfläche herum. Also keine Sorge wegen der Tiefe machen.

    Bezüglich des Inhaltes würde ich auch einen Abschlag einrechnen.
    Ich denke die 2000 Liter sind "brutto", also ohne irgend etwas drin und bis zum Überlaufen aufgefüllt!
    Da ihr das Wasser ja etwas abgesenkt habt, wegen dem Moor-Beet drum herum,
    würde ich auch bestenfalls auf 1500 Liter oder weniger tippen.

    Bezüglich Pflanzen: Neben den üblichen Pflanzen wie Hechtkraut, Tannenwedel, Wasserpest, Wasser-Lilie,
    Riesen-Schachtelhalm, Segge, Froschlöffel, etc. haben wir auch eine Zwergseerose in unserem Teich.
    Die Moderlieschen lieben es unter den Blättern herumzuschwimmen und jagen von dort aus auch Insekten.
    Außerdem suchen sie dort Schutz wenn ihnen mal etwas nicht geheuer ist (Katzenbesuch zum Beispiel :D).
     
  6. Badewanne72

    Badewanne72 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Feb. 2020
    Beiträge:
    4
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    80
    Teichvol. (l):
    2000
    Vielen Dank schon mal für die ersten Antworten.

    Für die ersten Gehversuche wollen wir an der Wanne erstmal festhalten. Platz und Bodenhärte laden nicht unbedingt ein, die Grundfläche zu vergrößern. Da ist die Wanne zunächst ein ganz guter Kompromiss aus Volumen und Fläche - mit dem Nachteil der steilen Wände.
    Beim Lesen hier hatte ich schon den Eindruck, dass die meisten Pflanzen ganz gern auch nur 40 cm im Wasser stehen.

    Und ganz richtig bemerkt, sind die 2000l eher die Brutto-Obergrenze. Ich habe grob die Grundfläche zwischen den Innenrändern vemessen und die maximale Füllhöhe bis zum Innenrand bestimmt. Im Sommer können es schonmal 1500l werden. Falls ich mal Langeweile bekomme, könnte ich noch über eine Leitung mit Schwimmerschalter zur Zisterne nachdenken. Den Moorbereich haben wir schon so vorgefunden. Da die Wanne nicht ganz eben ist, haben wir so quasi sogar Hoch- und Tiefmoor:)

    Bislang ist der Wannenboden nur bekiest. Spricht etwas dagegen, die Pflanzen einfach in kleinen Wannen darauf zu arrangieren? Das sollte doch den Aufwand reduzieren, falls man die Pflanzenwelt ggf. nochmal anpassen möchte oder gegen etwaige Verschlammung vorgehen will. Und vemutlich die Ausbreitungsliebe der einen oder anderen Pflanze etwas eingrenzen. Oder unterschätze ich, wie schnell Biomasse den Kies zusetzt/abdeckt?

    Schönes Wochenende ,

    Tim
     
  7. siegbert

    siegbert Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2015
    Beiträge:
    12
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    80000
    Schaut auf jeden Fall etwas kleiner aus als 2000l :)
     
  8. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.569
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    angehender Frührentner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    Hi Tim,

    Pseudorasbora parva (Blaubandbärblinge) kommen eh für keinerlei Teich mehr in Frage. Diese hochinvasive Art steht nämlich schon seit 03.08.2016 auf der "EU-Liste der invasiven Arten" und unterliegt daher seit dem Stichtag einen Haltung-, Vermehrungs-, Handels-/Weitergabe-, Transportverbot in lebensfähigen Zustand:D

    MfG Frank
     
  9. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.478
    Galerie Fotos:
    98
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Nee, spricht nix dagegen
     
  10. Badewanne72

    Badewanne72 Mitglied

    Registriert seit:
    16. Feb. 2020
    Beiträge:
    4
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    80
    Teichvol. (l):
    2000
    Danke für den Hinweis, Frank, da lag ich denn ja schon intuitiv richtig. :)

    Dann schauen wir mal, was der gut sortierte Fachhandel im Frühjahr so an Pflanzen zu bieten hat.

    Euch ein schönes Wochenende
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden