Youtube Facebook Twitter

Pflasterarbeiten

Dieses Thema im Forum "Haus und Garten" wurde erstellt von amselmeister, 18. Nov. 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. amselmeister

    amselmeister Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    756
    Galerie Fotos:
    11
    Teichfläche (m²):
    9
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    3000
    Hallo Leute


    Ich möchte hier mal nachfragen und hoffe auf etwas hilfe.
    Habe nun mehrere Betreibe und auch Privatleute angefragt die mir meine auffahrt Pflaster sollen wegen Angebote, viele machen halt auch komplett mit auskoffern.

    Ich habe das ja so vor: Auskoffern, in 50 cm ist fester Boden. Dann RC Schotter 0-32 rein 40cm und dann Splitt oder Brechsand.

    Die meißten sagten da reicht einfach gelber Sand. Das machen die immer so und hatten noch nie Probleme. Das mit dem Schotter braucht man nur wenn viel Befahren oder wenn LKW drauf steht.

    Und das sind ja auch "Fachleute"

    für mich natürlich toll, weil billiger aber nachdem was ich überall so lese (und auch sonst) bin ich ja mit meiner Variante schon an der Grenze zu " das reicht so nicht"
    Was ist dann erst mit komplett Füllsand und darauf nur Brechsand Splitt?

    Das sind echt fast alle Betriebe die das so machen/sagen.
    bin sehr unsicher was ich nun machen soll

    Würde als kompromiss auch hälfte hälfte gehen? Also 20cm Schotter /20cm gelber Sand? Falls ja , welches zuerst?

    Hauptargument war auch , das 2 Betriebe sagten so eine dicke Schotter Schicht muss man auch erst mal richtig verdichten damit das was bringt.
    Ich meine er sagte 400KG Rüttler .
     
  2. trampelkraut

    trampelkraut Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    2.296
    Galerie Fotos:
    123
    Teichfläche (m²):
    160
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    130000
    Hallo,

    lass dir von denen keinen Sch...ß erzählen. 30 cm groben Schotter, und den wie die Herren schon bestätigt haben gut verdichten. Darauf feinen Splitt und darauf das Pflaster.
     
    RKurzhals, axel120470 und Zacky gefällt das.
  3. amselmeister

    amselmeister Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    756
    Galerie Fotos:
    11
    Teichfläche (m²):
    9
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    3000
    danke Roland

    Eine frage noch, wenn man nun aber Tiefer auskoffern will/muss weil der Boden noch nicht tragfähig ist, 30cm Schotter aber reichen, womit die anderen 10-20 cm auffüllen, dann unten doch gelben sand?
     
  4. Zacky

    Zacky Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    12. Nov. 2010
    Beiträge:
    5.190
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    40000
    Die Schotterschicht wird eigentlich auch in mehreren Schritten gerüttelt. Das wird evtl. mehr kosten, weil mehrere Arbeitsschritte notwendig werden und es entsprechend länger dauert. Da muss man abwägen, aber ich habe alle 10 cm mit einem Rüttler verdichtet und dann die neue Schicht, wieder rütteln und so weiter. Als Oberschicht/Pflasterschicht hatte ich beim ersten Mal Pflastersplit genommen - ging gut - und beim zweiten Mal nur ganz feinen Schotter, fast wie Pflastersand/-kies.
     
    troll20, axel120470 und trampelkraut gefällt das.
  5. amselmeister

    amselmeister Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    756
    Galerie Fotos:
    11
    Teichfläche (m²):
    9
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    3000
    oh da war ich mit meinem Post etwas verfrüht

    Danke für eure Tips.

    Der Rüttler, was sollte der denn für eine Leistung /Gewicht haben?

    das Problem ist, viele nennen bestimmte Sand Arten usw anders und ich steig da oft nicht durch.

    Was ist Pflastersand/Pflasterkies?
    Und was Pflastersplitt?

    Also hier bei uns im Norden da kenne ich so nur Brechsand als RC oder normalen besseren oder Brechsplitt.
    bzw der eine kieshändler der meinte was gutes wäre Schottischer Brechsplitt. Ist glaube ich ohne 0 anteil .1-5 oder 2-5

    Oft wird aber gesagt dass das für alte Betonpflastersteine nicht muss, (die ich ja habe) und das eher für Klinker ist.
    Dass in meinem fall also dieser Brechsand (ggf sogar RC Brechsand ) reicht

    Es gibt ja so viele Untergrund Arten. Sehe ich das richtig das wenn das Wort SAND drin ist, wie Brechsand oder Pflastersand, dann ist immer 0 anteil drin.

    und wenn es Splitt ist, dann ist das IMMER ohne 0 anteil?
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Nov. 2018
  6. Zacky

    Zacky Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    12. Nov. 2010
    Beiträge:
    5.190
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    40000
    Pflastersplit war bei uns normaler schwarzer Split 1-3 mm, ähnlich wie er im Winter auf die Straßen gestreut wird. Pflastersand wurde mir auch als Proctor benannt.
     
    axel120470 und amselmeister gefällt das.
  7. trampelkraut

    trampelkraut Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    2.296
    Galerie Fotos:
    123
    Teichfläche (m²):
    160
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    130000
    Du könntest als unterste Schicht (also unter dem groben Schotter) auch Filterkies nehmen, aber auch der muss gut verdichtet werden. Der Untergrund und die einzubringenden Materialien müssen beim Verdichten trocken sein. Nasser feuchter Boden lässt sich schlecht verdichten.
     
    Zacky und axel120470 gefällt das.
  8. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.305
    Galerie Fotos:
    97
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Liegt aber nach ein paart Tagen besser.
    Ich habe schion auf feuchtem Füllsand nach ein paar Tage nach der Verdichtung 160 Werte bekommen. Da kannst du Straßen drauf bauen. Da braucht man sonst schon einen STS.
    Im normalen werden 80 Werte für Einfahrten gefordert im öffentlichen Bereich. Ein guten Füllsand oder auch ein R1 0-32 Frostschutzkies schaft das.
    Ein großer Rüttler (400kg) verdichtet auch eine 40er Lage. Zwei Lagen sind immer Teuerer. Weil zwei mal rütteln. Bei einem kleinen Rüttler (alles was mit zwei Man vom Waggen gehoben wird) soll man 20er Lagen bauen.
    Für mich währe es egal was in den Hof kommt. Persönlich währe mir ein guter Füllsand lieber. Bei einem "Güte" RC könnte immer noch eine Belastung drinne sein oder auch eine Verunreinigung welche vergeht. Füllsand ist eigendlich sauber.
    Für mich währe das eine Frage des Preises.
    Wenn der Sand günstiger ist würde ich fragen, ob die Firma mit einer Fallplatte einen dynamischen Lastplattenversuch machen können. Wir haben sowas auf dem Hof und können das jederzeit machen.
    Dann 80 Werte verlangen. Die dynamiche Fallplatte schmeist dabei so Werte über 40 raus. Die werden um den Realwert zu bekommen verdoppelt. Also 40 Dynamisch reicht. Fallplatte immer ein paar Tage nach dem Rütteln. Wenn direkt nach dem Rütteln mit der Fallplatte abgedrückt wird reichen auch Werte welche geringfügig geringer sind. Zwischen den Körnern sind immer noch Wassertropfen, welche durch das Rütteln zusammengepresst sind und das Ergebniss leicht verfälschen. Diese Spannungen bauen sich nach ein paar Tagen erst ab und das Ergebniss verbessert sich. Da man aber weiter bauen will drückt man häufig direkt nach dem Rütteln ab.
    Zumeist hat man dann schon die notwendigen Werte oder wenigstens fast.

    Normal reichen auch 45 Werte zum Pflastern. Wenn eigendlich nur PKW die Einfahrt nutzen.
    Nimm unter dem Pflaster einen Pflastersand. Ist teurer als Splitt. Aber nix ist schlimmer als wenn sich der Nullanteil auswäscht. Auch das Fugenmaterial wird sich erst mal setzen. Nachfugen verlangen oder kleinem Fugensandhaufen behalten (Abdecken damit er schön trocken bleibt) und nach den ersten Regen, wenn das Pflaster wieder trocken ist selbst nachfegen.
    Keinen Split 1-3 mm nutzen als Pflasterbettung. Das ist veraltet. Da fehlt der 0-Anteil und der Fugensand kann sich da rein setzen. Bei viel Verkehr kann der sogar unter die Steine wander und die Steine fangen dann an zu klappern.


    Nein. Sand ist nur die Bezeichnung für eine Korngröße. Mineralkörnern mit einer Korngröße von 0,063 bis 2 Milimeter. Kiessand somit Sand mir größeren Körnern. Kies ist Korngröße 2 bis 63 Millimeter. Machen aber viele falsch oder nennen das Zeug was sie verkaufen Spielsand, Wesersand oder sonstwie. Kann dann alles sein.

    Brechsand ist somit Gebrochenes Korn 0,062 bis 2 Milimeter. Splitt dann 2mm bis 32mm. Schotter bis 63mm.
    Das kann dann unterschiedlich aus dem Brecher laufen. Abgesiebt werden und in verschiedensten Anteilen verkauft werden. Bei einem zu hohen Feinstanteil kann das auch nicht Frostsicher sein.

    (Ich Legasteniker muss dringend wieder eine Rechtschreibprüfung in den FF einbauen)
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Nov. 2018
    trampelkraut, troll20 und Zacky gefällt das.
  9. amselmeister

    amselmeister Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    756
    Galerie Fotos:
    11
    Teichfläche (m²):
    9
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    3000
    @Totto: Ich sehe du kennst dich aus (Beruflich?)

    Nur möchte ich gerne bei einigen dingen die ich nicht verstehe mal nachhaken.
    Ja wegen diesen Werten da hat der eine Galabauer auch was von geredet., Er war einer von den "gelben Sand verfechtern"
    Der sagte was von 100er Werte mit dem Druckversuch. Ich nehme an das ist das was du meinst.

    Wenn du nun sagst 40ger lage oder 20ger lage dann meinst du wenn man in einem Stück 20 bzw 40cm aufschüttet und dann erst verdichtet? Anstatt nun alle 10cm das zu machen?

    Oh ich hatte das nun von den Fachleuten vor Ort immer anders verstanden, bzw in den "experten foren" wird das immer so geschrieben das man heutzutage immer Splitt nimmt ohne Nullanteil. Also 1-3 oder gar 1-5
    Echt schon wieder komisch dass das so unterschiedlich gesehen wird

    Wo ist der Unterschied zwischen Pflastersand und Füllsand?

    Habe Vorhin nochmal mit zwei von den 6 Betriben gesprochen von denen ich ein Angebot habe aber auch die sagten nun das RC Schotter besser ist. Aber das muss nun nicht in kompletter dicke sein . Die meinten so 20cm max 30 reichen auch.
    Daher nochmal die frage. Wenn man das nur Teilweise machen sollte, dann eher den Füllsand unter der Bettungsschicht oder den RC Schotter?
     
    Zacky gefällt das.
  10. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.305
    Galerie Fotos:
    97
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Erstmal ist es erst mal eine Frage vom Preis.
    Was kostet Was?

    -er sagte was von 100er Werte mit dem Druckversuch. Ich nehme an das ist das was du meinst.
    Ja. 80er ist sehr gut. 45 sehe ich als ausreichend bei PKW-Verkehr.

    -40ger lage oder 20ger lage dann meinst du wenn man in einem Stück 20 bzw 40cm aufschüttet und dann erst verdichtet?
    JA. Große Rüttelplatte verdichtet bis 60cm. Bei den Kleinen maximal 10-20 cm.

    -Wo ist der Unterschied zwischen Pflastersand und Füllsand?
    Füllsand kommt so wie er ist aus einem Loch oder Abbau. Einzige Anforderung ist das das Material zu verdichten ist.
    Füllsand ist billiger. Bei uns in der Ecke sind im Füllsand 0 bis 63 mm und zum Teil sogar größere Steine. Eigendlich Füllkies oder sogar Füllboden durch einen leichten Lehmanteil.

    -Pflastersand hat eine 0-4 oder 0-6 Körnung. Das Materiel ist Wasserdurchlässig. Also nicht zu großer Feinstanteil. Zumeist wird das Großkorn durch absieben entnommen. Kostet natürlich Zeit und Geld. Das Material lässt sich sauber abzeihen. Da sind keine groben Kiesel zwischen, welche beim abziehen störren oder sich zwischen die Steine beim Pflastern setzen. ABER mancher Füllsand kommt schon so aus dem Abbau das er als Pflastersand genutzt werden kann.

    -Wenn man das nur Teilweise machen sollte, dann eher den Füllsand unter der Bettungsschicht oder den RC Schotter?
    Die Dicke ist fast egal, wenn auf dem RC-Schotter oder dem Füllsand die Werte erreicht werden und wenn das Material frostsicher ist.
    Nach dem Verdichten 5 Lieter Wasser drauf giesen. Darf nicht ewig stehen Bleiben sondern sollt so nach und nach versickern.
     
    troll20 und Zacky gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden