Youtube Facebook Twitter

Pflasterarbeiten

Dieses Thema im Forum "Haus und Garten" wurde erstellt von amselmeister, 18. Nov. 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. amselmeister

    amselmeister Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    756
    Galerie Fotos:
    11
    Teichfläche (m²):
    9
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    3000
    aha, naja wir werden sehen.
    Noch einmal kurz OT : Muss man solche Pflastervorhaben denn "anmelden"
    Das wäre mir völlig neu , hat von meinen bekannten auch noch keiner gehört
     
  2. lollo

    lollo Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2007
    Beiträge:
    1.080
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    6002
    Moin,
    nö, mußt du nicht vorher anmelden, aber nach Abschluß der Aktion der Gemeinede als weitere versiegelte Fläche angeben.
    Ist allerdings nicht bei allen Gemeinden gleich, wie es bei dir aussieht :ka.
    Wie Rene in # 48 schon richtig erwähnte, passiert das bei uns auch so, und auch durch persönliche Kontrollen laufen sie durch die Straßen.
    Hier eine Möglichkeit festzustellen wer in deiner Gegend schwarz gebaut hat.
     
    troll20 gefällt das.
  3. amselmeister

    amselmeister Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    756
    Galerie Fotos:
    11
    Teichfläche (m²):
    9
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    3000

    damit meinst du quasi wo man anfängt? Also ob man beim Alten Pflaster anfängt oder am zum Schluss da endet?
    Naja ich behaupte mal nichts von beiden. Siehe Foto. Ich nehme an Gepflastert wird von hinten nach vorne. Also ist man ja permanent neben der alten Auffahrt.



    was bedeutet einspannen? In meinem Fall ist ja eine Seite halt komplett das alte Pflaster, andere Seite eine Mauer. Bord brauche ich quasi kaum oder? Würdet ihr hinten und ganz vorne am Gehweg Bord setzen? Was ist der unterschied Rasenkante und Tiefbord? Also Bordsteine (für diesen normalen bedarf) sind für mich die 100x20x8 oder 100x20x6
     
  4. Sternie

    Sternie Mitglied

    Registriert seit:
    26. Apr. 2010
    Beiträge:
    111
    Galerie Fotos:
    43
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    25000
    Man sollte immer genau lesen, dann erübrigt sich so manche Frage.

    Wenn das Gefälle so ist, das (Regen-)Wasser von der neuen Fläche auf die schon existierende läuft (von Neu auf Alt), dann das neue Pflaster höher.
    Wenn das Gefälle so ist, das (Regen-)Wasser von der schon existirenden Fläche auf die neue läuft (von Alt auf Neu), dann das neue Pflaster an der Stoßkante auf gleichem Niveau wie das alte Pflaster.

    Wenn ich das jetzt falsch interpretiert habe, tut es mir leid, aber nur so macht es aus meiner Sicht Sinn.
     
  5. amselmeister

    amselmeister Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    756
    Galerie Fotos:
    11
    Teichfläche (m²):
    9
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    3000
    Das ergibt sinn, aber wenn ihr die Bilder angesehen hätten wüsstet ihr dass das quasi keine der beiden sachen direkt ist. Aber wenn dann eher neu auf alt (etwas)
     
  6. trampelkraut

    trampelkraut Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    2.296
    Galerie Fotos:
    123
    Teichfläche (m²):
    160
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    130000
    Na, dann mach die neue Fläche halt (etwas) höher.
     
  7. amselmeister

    amselmeister Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    756
    Galerie Fotos:
    11
    Teichfläche (m²):
    9
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    3000
    Da es ja aber von hinten nach vorne geht und somit die neue und alte Fläche permanent nebeneinander ist, ist das nicht Sinnvoll glaube ich , außer man macht das ganz vorne nur. Macht man das in der praxis so ?
     
  8. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.305
    Galerie Fotos:
    97
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Rasenkante / Tiefbord ist so ziemlich das selbe. Rasenkante zum Teil oben Rund und meist dünner und somit nicht so hochwertig.
    Pflasterflächen sollten so mit 2,5% verlegt werden. Damit das Wasser an Läuft. Sterni sieht das so schon richtig.
    Weil neues Pflaster über die Jahre noch etwas sackt.....egal wie dut verdichtet....macht man das immer etwas (1-1,5 cm) höher nach dem Abrütteln. Außer wenn die alte Fläche in Richtung des neuen Pflaster entwässert. Dann muss das Wasser ablaufen können.
    Wenn eine Seite Mauer dann das Gefälle von der Mauer weg oder wenigstens Schräg weg.
     
    amselmeister gefällt das.
  9. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.305
    Galerie Fotos:
    97
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Gebühren Niederschlagswasser ist in manchen Komunen ein Theme an anderen nicht. Wenn möglich immer auf das eigene Grundstück entwässern. GGf gibt es Vorschriften das nicht in den öffentlichen Raum entwässert werden darf und an der Grundstücksgrenze eine Accu-Rinne eingebaut werden muss. Da das Regenwasser dann zumeist in die Kanäle geleitet wird kann das wieder Geld kosten.

    Da muss man sich ggf. erkundigen.....

    Fragen ist aber wie immer so eine Sache. Wenn Gefälle ins eigene Grundstück ist es immer besser. Bei uns wurde erst letztes Jahr von der Komune an jeden Haushalt ein Plan mit den Dach und den versiegelten Flächen verschickt, wo jeder einzeichnen musste was wohin entwässert. Danach wurden die Gebühren neu berechnet. Es wurden diese Angaben in Stichproben und nach Erfordernissen konntroliert.....wer nix zurück geschickt hat wurde eben für die komplette versiegelte Fläche zur Kasse gebeten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Nov. 2018
    amselmeister gefällt das.
  10. amselmeister

    amselmeister Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2012
    Beiträge:
    756
    Galerie Fotos:
    11
    Teichfläche (m²):
    9
    Teichtiefe (cm):
    70
    Teichvol. (l):
    3000
    Okay , das ist soweit klar. Aber das mit dem Gefälle das muss ich mir echt nochmal genauer durchlesen oder erklären lassen wie das geht. Bei so einer großen Fläche bzw länge, wie macht man das? Wie kontrolliert man das zuverlässig? Immer nur mit Wasserwaage ?
    Und vorallem wie macht man das an der Mauer? Also einfach den Schotter und den Brechsand etwas höher einbringen als den rest damit man da auch noch etwas höher kommt?

    Wie ist das denn gemeint? Wie soll das gehen? Also das wasser von den jetzigen Einfahrt das läuft ja auch einfach vom Grundstück runter und dann in einen kleinen Gulli , da soll das andere ja auch einfach hin , so war mein Gedanke, wie sollte es auch sonst?

    Auf meien bildern kann man das gut sehen mit dem Gulli.

    Ich habe da auch noch mal eine Praxis frage. Füge mal ein Bild an. Da um den Baum soll ja nicht gepflastert werden, da sollen ja Bordsteine hin auf einer Fläche von 3,5x3 Metern.
    Da wo die blauen Pfeile sind , da würde ja das Wasser hinlaufen, also immer gegen die Bordsteine.
    Ist zwar nur bei Starkregen ,aber könnte das auf dauer Probleme machen? gibt es da eine bessere Lösung.
    Hatte das so gewählt weil es einfacher zu Pflastern ist. https://share-your-photo.com/6d5f70cded
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Nov. 2018
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden