Youtube Facebook Twitter

Planktonschonende Pumpen für Bachlauf

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von Teichforum.info, 30. Apr. 2004.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,

    ich baue zur Zeit einen naturnahen, fischlosen Teich mit Bachlauf.
    Nun ist es ja wohl so, dass die üblichen Kreiselpumpen einen großen Teil des Planktons (Kleinstlebewesen) beschädigt oder zerstört.

    Herr Stanjek rät hier zu alternativen Pumpen wie z.B. Durchlüfterpumpen:
    http://naturnahe-teiche.bei.t-online.de/pflege.htm#Mulmabsauger
    oder Archimedische Schrauben:
    http://naturnahe-teiche.bei.t-online.de/archimed.htm

    Hat jemand so was in Betrieb oder Erfahrungen ?
    Weis jemand wo es solche Pumpen gibt ?
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Leider hab ich da gar keine Erfahrung, ich finde es nur so erstaunlich, dass da tatsächlich so viel kaputt gehen soll, wenn ich mir da die 3 Flügelchen meiner Pumpe anschaue frag ich mich echt, was da groß passieren soll.

    Bin gespannt, ob da jemand was weiß!
     
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Baumaschinen (Putz, Estrich) haben solche Pumpen. Nützt Dir natürlich nichts, weil extrem groß, teuer und stromfressend. Ich schätze da bleibt nur Selbstbau. Ich glaube das ist gar nicht so schwierig. Stanjek gibt doch schon ein paar Anregungen. Einen passenden Motor findest Du bei eBay. Keilriemen im Autozubehör und ein paar Riemenscheiben passender Größe für die richtige Übersetzung findet man sicher beim lokalen Autoverwerter?


    Ich denke die Geschwindigkeit macht's. Wenn Du Deinen Kopf aus einem mit 50 km/h fahrenden Auto hältst, dann zersaust es etwas die haare und fertig. Wenn Du den Kopf aus einem Düsenjet halten würdest, dann wird er abgerissen. Und wenn die Flügelchen Deiner Pumpe mit ein paar tausend Umdrehungen pro Minute rotieren, dann hat das im Vergleich zu uns äußerst zart gebaute Zoo-Plankton vermutlich nicht die besten Chancen? Wieviel wirklich geschreddert wird, hängt vermutlich auch von der Konstruktion und Drehzahl der jeweiligen Pumpe ab.
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Gast,

    das mit dem Selbstbau habe ich auch schon überlegt. Die Version mit dem Schlauch um eine Achse scheint mir am einfachsten zu realisieren. Aber es wird auch nicht ganz einfach sein das ganze vernünftig zu verstecken.

    Als Alternative habe ich schon überlegt den Bach über einen Frischwasserzulauf (Brunnen) zu speisen oder den Bach ganz einfachg weg zu lassen. :?: :?:
     
  5. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Und wie kommt das Wasser vom Brunnen dann in den Bach? Auch ohne Pumpe? Wobei das sicherlich eine der natürlichsten Lösungen wäre - wenn denn das Wasser dann reicht?
     
  6. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Nee Susanne,

    natürlich (oder besser unnatürlich) auch mit einer Pumpe. Aber ich denke im Grundwasser leben nicht so viele Kleintiere die dann zerstört werden. Außerdem wird ja bei einem normal gepumpten Bachlauf immer wieder Wasser aus dem Teich entnommen. Beim Brunnenwasser würde der Vorgang ja nur ein mal stattfinden. Das Teichwasser und die Lebewesen könnten sich dannach völlig in Ruhe entwickeln.

    Nun braucht die Brunnenpumpe naturlich recht viel Strom und das Wasser muß dann auch noch abgeleitet und versickert werden.

    Die Alternative den Bach weg zu lassen stößt bei meiner Frau auf Wiederstand. Sie hat ja mittlerweile den Verzicht auf Fische akzeptiert. Ich will Sie dann auch nicht überstrapazieren.

    Ich werde erst ein mal mit einer normalen Pumpe arbeiten.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden