Youtube Facebook Twitter

Pondovac 4 saugt nicht

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von klabautermann, 17. Apr. 2021.

Die Seite wird geladen...
  1. klabautermann

    klabautermann Mitglied

    Registriert seit:
    8. Aug. 2009
    Beiträge:
    57
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    100
    Teichfläche (m²):
    0
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    22000
    Moin ihr Wasserratten ;-)

    Wollte gestern ein wenig Mulm saugen, aber das Ding funktioniert nicht bzw. zeitweise nur sehr, sehr schlecht...
    Der Motor läuft, es ensteht auch ordentlich Sog wenn man die Hand an den Pumpenkopf ohne eingestecktem Schlauch hält. Die beiden Gummis am Saugschlauch sind sauber, liegen dicht an. Die Gummilippe am Auslauf ist ok. Die Schläuche sind frei und dicht. Die beiden "Schwimmer" sind freigängig und verhaken nicht in den Saugkörben im Innern. Die "Umschaltwippe" im Pumpenkopf ist leichtgängig, die beiden runden Dichtungen sind ebenfalls ordentlich, nix ist ausgehärtet oder verklebt.
    Ich habe das Ding gestern 3x komplett demontiert und versucht Verschleiß zu erkennen, bekomms aber nicht ans Laufen. Wenn alles zusammengebaut ist wird nur gaaaanz wenig Sog im Schlauch aufgebaut und die Umschaltung zwischen den beiden Kammern klappt nicht.
    Im Herbst das Ding gereinigt und mit bester Funktion abgestellt und nun dieser Käse.
    Hat noch jemand einen ultimativen Pondovac 4 Schraubertipp?

    Vielen Dank vorab!
    Gruß, Bernd
     
  2. koile

    koile Mitglied

    Registriert seit:
    13. Aug. 2011
    Beiträge:
    1.122
    Galerie Fotos:
    65
    Zustimmungen:
    2.638
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    11500
    Guten Morgen,@ klabautermann, das gleiche Problem hatte ich im Herbst auch, bei mir hatte sich ein Stein am Schlauch Eingang innen( an der Gummilippe verklemmt) dadruch konnte kein Unterdruck aufgebaut werden.
    Fazit: Neuen Moter gekauft.................. jetzt erst den Fehler gefunden :motzaber den alten Motor hatte ich schon Entsorgt :kotz.
     
  3. Zacky

    Zacky Mitglied

    Registriert seit:
    12. Nov. 2010
    Beiträge:
    5.583
    Galerie Fotos:
    7
    Zustimmungen:
    3.645
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    40000
    Hallo. Kenne das Problem auch und bin auf die gleichen Ursachen wie Gerd @koile gestossen. Ob nun ein Kieselstein oder ein Tannenzapfen oder einfach nur lange Fadenalgenfetzen die sich über beide Klappen legen. Teilweise hatte ich das auch unten an der Klappe erlebt und haben uns dieses Frühjahr neue Gummiklappen gekauft, da die alten doch schon recht steif und fest waren, so dass diese auch nicht mehr richtig geschlossen hatten.
     
  4. klabautermann

    klabautermann Mitglied

    Registriert seit:
    8. Aug. 2009
    Beiträge:
    57
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    100
    Teichfläche (m²):
    0
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    22000
    Hallo!
    Die Gummiklappen, 2x am Ansaugschlauch, 1x am Auslauf sind ok, liegen an und sind sauber. Ich habe das "Gefühl", dass nicht sauber zwischen den beiden Pumpenkammern umgeschaltet wird und somit "mit lauem Lüftchen" der Sauger versucht durch beide Ansaugklappen am Schlaucheingang saugt.(weil gleichzeitig/zwangsläufig ja immer eine Kammer durch die Ausgangslippe offen steht)
    Wenn jemand Zeit hat wäre ein Versuch ganz nett. Wenn man den Saugkopf "über Kopf" dreht und einschaltet werden beide Schwimmer gleichzeitig angesaugt.
    Gibt es da eine "Vorrangschaltung" und es saugt eine Seite ganz allein und man kann (mit einem Stöckchen) die Seite wechseln indem man den anderen Schwimmer leicht andrückt, oder gibt´s dann so ein "lautes Flattern" (nein, nicht dies nach der Erbsensuppe :)) und es werden beide Seiten angesaugt?
    Ich könnt das Ding übern Zaun schmeißen...
    Gruß und einen herrlichen Samstag, hier scheint die Sonne...
    Bernd
     
    koile und Zacky gefällt das.
  5. Turbo

    Turbo Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dez. 2007
    Beiträge:
    808
    Galerie Fotos:
    44
    Zustimmungen:
    1.529
    Rufname:
    Patrik
    Teichfläche (m²):
    32
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    10000
    Salü Bernd

    Versuche doch mal das.
    Den Saugschlauch vom Saugergehäuse trennen.
    Mit den Fingern in den Ansaugstutzen am Gehäuse greifen und diese Klappe gängig machen. Die macht bei mir immer Probleme. (Steine verklemmt) wie oben schon beschrieben.
    Musst halt etwas grübeln. (Vorsicht vor dem eingebauten Häcksler!!!) :)

    Hihi... Nein hat es nicht.
    Den ganzen Ansaugstutzen kann man auch verkehrt herum montieren. Eine vierteldrehung links und du kannst ihn weg nehmen und verdreht wieder montieren. Sollte aber auch so saugen.
    Kann mir das Problem nur dort vorstellen.
    Liebe Grüsse
    Patrik
     
    klabautermann, DbSam und koile gefällt das.
  6. klabautermann

    klabautermann Mitglied

    Registriert seit:
    8. Aug. 2009
    Beiträge:
    57
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    100
    Teichfläche (m²):
    0
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    22000
    Hallo!
    Die Klappengummis an der Ansaugseite liegen sauber auf, wenn ich einschalte saugt er. Halte ich den Schnorchel ins Wasser saugt er ein bisschen und es daaaaaaauuuuert bis er 1x umschaltet....
    Ich bin nun wirklich "Schrauber" mit Leib und Leben aber ich kann mir keinen Reim raus machen.

    Hat jemand Erfahrungen mit Zehnder Schlammsaugpumpen USS 3000? Ich habe schon keinen Bock mehr...hab die Flinte schon in der Hand...
    Gruß, Bernd

    Nachtrag: Ich habe nun die komplette Ventileinheit mit den beiden Kolben und das Ansaugschlauchstück mit den beiden Gummiklappen neu bestellt. Ich hoffe dass es eines von beiden ist und das Ding wieder funktioniert, sonst waren´s 50€ für die Katz...
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Apr. 2021
    Turbo gefällt das.
  7. Turbo

    Turbo Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dez. 2007
    Beiträge:
    808
    Galerie Fotos:
    44
    Zustimmungen:
    1.529
    Rufname:
    Patrik
    Teichfläche (m²):
    32
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    10000
    Hmmm...
    Irgendwie kann er kein richtiges Vakum aufbauen. Also kommt irgendwo her Falschluft.
    -Ablaufschlauch demontieren. Ablauf Öffnung zuhalten. Kontrolle ob es was bringt und die Saugleistung ok ist.
    -Saugschlauch demontieren. Öffnung zuhalten. Kontrolle wie die Saugleistung ist.
    Wenn sie da gut ist, liegt es am Saugschlauch oder den Rohren. Sonst am oder im Sauggehäuse. Grenze mal soweit ein.
    Wenn der Schlauch ein Riss oder Loch hat ist das Vakum futsch.
    LG
    Patrik
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Apr. 2021
  8. klabautermann

    klabautermann Mitglied

    Registriert seit:
    8. Aug. 2009
    Beiträge:
    57
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    100
    Teichfläche (m²):
    0
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    22000
    Hallo Patrik!
    Das habe ich schon alles gemacht Systematik ist mein zweiter Vorname ;-)
    - Pumpengehäuse ohne alles, saugt (mit Hand davor)
    - Pumpengehäuse mit Ventileinheit, saugt (mit Hand wechselseitig umschließen)
    - Pumpengehäuse auf Sauger, saugt (Hand vor Öffnung)
    - mit Schlauch dran saugt (mit Hand davor)
    aber wenn´s Wasser ins Spiel kommt ist Essig..

    Ich hab noch eine Vermutung dass evt. die Gummiklappe nach dem ersten Ansaugen nicht wieder schließt weil das Wasser das vorher vorbeigeströmt ist ar...kalt ist (6Grad) und sie nicht wieder schließt.

    Ich danke Allen die mitgefiebert haben, melde mich wieder!
    Setz mich jetzt mit nem Kaffee an den Teich und beobachte die Amseln die schon Nachwuchs haben!

    Danke, Gruß und ein schönes WE!
    Bernd
     
    Knipser, trampelkraut, Zacky und 2 anderen gefällt das.
  9. Turbo

    Turbo Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dez. 2007
    Beiträge:
    808
    Galerie Fotos:
    44
    Zustimmungen:
    1.529
    Rufname:
    Patrik
    Teichfläche (m²):
    32
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    10000
    Kann ich mir gut vorstellen. Habe bei mir auch schon die zweite Klappe. Das Zeugs wird mit dem Alter nicht besser.
    LG Patrik
     
  10. jonathan_39

    jonathan_39 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Apr. 2013
    Beiträge:
    2
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    2
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    85
    Die Ablaufklappe schon kontrolliert? Hinten reinschauen und Sitz kontrollieren. Da dreht sich gerne mal ein oberes "Ohr" um und Vakuum geht da flöten.

    LG Jonathan
     
    Knipser und samorai gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden