Poolumwandlung in einen Teich - Fragen zu Technik, Installation usw.

Tom_Hain

Mitglied
Registriert
9. Apr. 2017
Beiträge
10
Ort
Hanau
Rufname
Tom
Teichfläche (m²)
11
Teichtiefe (cm)
85
Teichvol. (l)
10000
Hallo liebe Hobbyteich Freunde,

ich muß mich einmal mit ein paar Fragen an Euch wenden, da ich mir mit meinem Teichprojekt ziemlich unsicher in der Umsetzung bin und über jeden Ratschlag dankbar wäre.

Durch meine Recherchen bin ich auf dieses Forum gestoßen und habe dadurch auch schon die ein oder andere Frage mir selbst beantworten können. Bevor ich nun aber irgendwas falsch mache, wollte ich mir vor der Umsetzung einmal Euren Rat einholen:

Wir haben in unserem Garten ein altes gemauertes Becken, welches früher einmal ein Pool war und das ich nun in einen schönen Teich verwandeln möchte.
Der Teich soll eine neue Heimat für Seerosen und vielleicht auch ein paar Fische werden.

So sieht es aktuell aus:
alter_pool.jpg
außerhalb des Beckens ist noch ein Technikschacht, in dem ich den Druckfilter platzieren möchte:
alter_pool_3.jpg

Und so soll es ungefähr einmal werden:
00712731-Grosser-rechteckiger-Teich-mit-Seerosen-und-Wasserlilien-im-Garten


Ich werde nun erst einmal den Estrich erneuern und die Wände glatt verputzen. Den Teich wollte ich mit einer EPDM Folie abdichten, da der Standort in voller Südseite ist und ich gelesen habe, daß diese Folie lichtbeständiger sei.

Der Pool verfügte früher über einen flachen "Einstieg", welchen ich nun zumauern möchte, so daß ein komplett rechteckiger Bereich entsteht und noch ein kleines Becken, welches ich über einen Wasserfall mit dem Wasser aus dem "großen" Becken einspeisen wollte.
In dem Grundriss habe ich meinen "Installationsplan" zum besseren Verständnis skizziert:
skizze.JPG

Nun bin ich mir unsicher, über die erforderliche Technik und wie diese korrekt verlegt wird. Wäre folgende Vorgehensweise die Richtige ?
  • Die Teichpumpe platziere ich mittig im Teich. z.B. dieses Modell
  • Ein Schlauch führt das Wasser von der Pumpe zu einem Flansch in der Pool-Wand, um das Wasser durch ein Rohr in der Mauer in den Technikschacht und somit zum Druckfilter zu befördern.
    z.B. dieses Modell
  • Ich würde einen Zugschieber vor den Einlass in den Druckfilter installieren, um jederzeit das Rohr verschließen zu können.
  • Aus dem Druckfilter gelangt das Wasser dann gereinigt wiederum über den Weg Flansch -> Mauer -> Flansch in den Teich.
  • Ich weiß jetzt nicht, ob ich in dem flachen, kleinen Becken auch eine Pumpe benötige bzw. wie ich sicherstelle, daß der Wasserspiegel im großen und kleinen Becken immer gleich bleibt (d.h. der Wasserfall immer Wasser von dem einen in das andere Becken befördern kann)
    - sollte hierfür eine weitere (kleinere) Pumpe in dem kleinen Becken platziert werden ?
  • Sind die Platzierungen - d.h. wo das Wasser in das Becken einläuft bzw. vom Becken in den Technikschacht zurückläuft - so ok oder wird dadurch zu wenig Wasser bewegt ?
    (siehe Skizze oben)
  • Der Beckenrand soll im Nachgang noch ein paar schöne Beckenrandsteine bekommen. Was würdet ihr empfehlen:
    - die Folie über den Beckenrand legen und dann die Steine drauf (und wie befestigt man dann die Folie und die Steine ?)
    - oder die Beckenrandsteine erst auf der Mauer fest zementieren und die Folie nachträglich bis Unterkante Beckenrandsteine ziehen ? Hier würde ich eine PVC Leiste an die Mauer mit dem Vlies befestigen und dann die Folie auf die PVC Leiste kleben.
    Wie hier im Querschnittsbild:
    mauerdurchbruch_skizze.JPG


Sorry, ich glaube das waren zu viele Fragen für's erste.....

Vielen Dank schon einmal für den ein oder anderen Tipp und liebe Grüße,
Tom
 
Zuletzt bearbeitet:

Tom_Hain

Mitglied
Registriert
9. Apr. 2017
Beiträge
10
Ort
Hanau
Rufname
Tom
Teichfläche (m²)
11
Teichtiefe (cm)
85
Teichvol. (l)
10000
@teichinteressent Ja, das hatte ich mir auch erst überlegt. Der vorhandene Technikschacht würde sich ja dafür anbieten.

Aber es stellt sich mir eine (vielleicht naive) Frage: wie verhindere ich, daß kleine Fische über den Flansch-> Rohr einen elenden Tod im Filter finden ? Der Durchmesser des Rohres wären -wenn ich das richtig verstehe - vermutlich(?) 25mm. Wie sieht hier eine gängige Installation aus ?

Ich bin halt blutiger Anfänger. Verzeiht mit also solche Fragen...
 

Zacky

Mitglied
Registriert
12. Nov. 2010
Beiträge
5.608
Ort
Deutschland Berlin
Teichfläche (m²)
50
Teichtiefe (cm)
175
Teichvol. (l)
40000
Hallo.

EPDM-Folie gibt es meistens nur am Stück, so dass sich beim Einlegen Falten bilden. Alternativ wäre hier eine vorkonfektionierte EPDM-Folie oder eine Folienverlegung vor Ort. Bin mir jetzt nicht sicher, ob es Folien-/Teichbauer gibt, die auch EPDM vor Ort faltenfrei verlegen, aber PVC-Folien werden häufig vor Ort passgenau eingebracht.

Der Plan, dass Wasser vom großen Becken über eine Wasserfallkante in das kleinere Becken zu schicken, finde ich ganz nett. Wenn sich in dem Teich dann wirklich nur Kleinfische befinden, sollte es auch funktionieren.
Ich würde das Wasser in das Hauptbecken pumpen, dort quasi anstauen und dann ausschließlich über die Wasserfallkante in das kleine Becken überlaufen lassen. Das Wasser würde ich grundsätzlich nur aus dem kleinen Becken abpumpen (evtl. über einen kleinen Skimmer, der wiederum Oberflächenschmutz aufnimmt), dann über den Druckfilter schicken und von dort wie schon beschrieben in das große Becken leiten. Das Wasser würde ich an der Außenseite links einleiten, so dass das gesamte Becken mehr oder weniger durchströmt werden muss.
Im großen Becken selbst würde ich keine Pumpe einlegen. Das Wasser über einen Ansaugstutzen oder Skimmer aus dem kleinen Becken beziehen, die Pumpe neben dem Druckfilter trocken aufstellen. Für den Fall, dass die Pumpe abgeschaltet wird oder mal auf Grund technischer Probleme ausfällt, würde ich in die Rückleitung zum großen Becken ein Rückschlagventil einbauen, so dass kein Wasser über den Druckfilter und die Pumpe zurücklaufen kann. Wobei selbst das unschädlich wäre, wenn die beiden Beckenoberkanten - großes und kleines Becken - auf gleicher Höhe sind.

25 mm Rohr ist zu klein, wie ich finde. Wenn die Pumpe bis 22.000 l/h schaffen soll, dann würde ich mind. auf DN 50 oder gar DN 63 setzen. Schieber oder Kugelhähne auf beiden Seiten nicht vergessen. (PS: Ich habe noch diverse Restbestände an DN 63 PVC-Teilen, wie Rohre, Bögen und so weiter zu liegen.Bei Bedarf & Interesse einfach melden.)

Die Folie würde ich an einer PVC-Klebeleiste oder ähnlichem befestigen und die Beckenrandsteine normal mit Mörtel aufseten.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tom_Hain

Mitglied
Registriert
9. Apr. 2017
Beiträge
10
Ort
Hanau
Rufname
Tom
Teichfläche (m²)
11
Teichtiefe (cm)
85
Teichvol. (l)
10000
Hallo Zacky,

vielen Dank für Deine ausführlichen Tipps. Das hat mir sehr weitergeholfen.

Ich habe meine Skizze einmal so angepasst, wie ich Deine Erläuterungen verstanden habe:

skizze_neu.JPG
Es leuchtet mir ein, daß so die Wasserzirkulation sichergestellt wird.

Leider muß ich hierfür das Rohr von der Pumpe bis in den Einlauf des Beckens auf der linken Seite ziemlich an der Oberkante des Beckens verlegen, da diese Seite des Beckens aufgrund der Terrasse nicht zugänglich ist. D.h. das Wasser müsste von der Pumpe ca. 80 cm nach oben dann an der Beckenseite entlang geführt werden (habe dies mal in der Skizze angepasst). Ich nehme einmal an, das Wasser wird knapp unter der Oberfläche eingespeist, richtig ?
Und auch wegen der erforderlichen Pumpenleistung bin ich mir unsicher. Du hattest eine Pumpenleistung von 22.000 l/h erwähnt. Reicht das auch für solch eine Installation ?

Wegen der Teichfolie: Leider bekomme ich keinen Teichbauer für mein Projekt, weshalb ich die Verlegung der Folie selbst durchführen muß. Vermutlich können sich die Handwerker vor Aufträgen nicht retten und meiner scheint Ihnen wohl nicht lukrativ genug zu sein.....

Und auf Dein Angebot mit den liegengebliebenen Teilen komme ich sehr gerne zurück. Dauert aber noch etwas, bis ich mit meinen Vorarbeiten fertig bin. Vielen Dank für das Angebot!

Gruß,
Tom
 

Tom_Hain

Mitglied
Registriert
9. Apr. 2017
Beiträge
10
Ort
Hanau
Rufname
Tom
Teichfläche (m²)
11
Teichtiefe (cm)
85
Teichvol. (l)
10000
Jetzt habe ich gelesen, dass See Rosen bewegtes Wasser nicht mögen ...
Nun bin ich wieder verunsichert, wieviel wasserbewegung ich brauche und wo die Einlauf Düsen platziert werden sollten .... Der Teich darf aber auch nicht umkippen .... alles sehr schwer:-(
 

Zacky

Mitglied
Registriert
12. Nov. 2010
Beiträge
5.608
Ort
Deutschland Berlin
Teichfläche (m²)
50
Teichtiefe (cm)
175
Teichvol. (l)
40000
Hallo.
Leider bekomme ich keinen Teichbauer für mein Projekt, weshalb ich die Verlegung der Folie selbst durchführen muß.
...schaue mal bei der Firma "Mielke's Teiche" auf die Website... die fahren durch ganz Deutschland, sind zuverlässig und schnell...hatte ich bei allen Umbauten bei mir und bin sehr zufrieden.
Du hattest eine Pumpenleistung von 22.000 l/h erwähnt. Reicht das auch für solch eine Installation ?
Die 22.000 habe ich lediglich anhand deiner Pumpenauswahl, welche Du verlinkt hast, angenommen. Der Druckfilter muss zum Fördervolumen passen, und der Skimmer muss laufen. Mehr hast Du ja im Grunde genommen nicht und dann reichen da auch schon 5.000-10.000 l/h Pumenleistung. Das sind auch Volumenströme die Seerosen schon vertragen, denke ich, zu mal sie ja nicht direkt angeströmt werden. Man könte den Rücklauf auch auf 2 Einläufe erweitern, was den jeweiligen Volumenstrom nochmal ruhiger laufen lässt.
 

Tom_Hain

Mitglied
Registriert
9. Apr. 2017
Beiträge
10
Ort
Hanau
Rufname
Tom
Teichfläche (m²)
11
Teichtiefe (cm)
85
Teichvol. (l)
10000
Hallo,

vielen Dank für den Tipp mit der Teichbau Firma. Werde ich die Woche gleich mal anfragen..

Wo würdest Du denn die Einlaufdüsen positionieren ? Mittig oder eher ziemlich unter der Wasseroberfläche ? Ich denke mal über den Boden ist vermutlich nicht so clever, da sonst eventuelle Absetzungen am Boden aufgewirbelt werden..
Auch hierzu bin ich wieder für jeden Ratschlag dankbar.

Viele Grüße,
Tom
 

troll20

Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!
Registriert
12. Apr. 2009
Beiträge
6.528
Ort
Berlin
Rufname
René
Teichfläche (m²)
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
28000
Oben