problem

tomz

gesperrt
Dabei seit
4. Nov. 2007
Beiträge
36
Ort
9131
Teichtiefe (cm)
-
Teichvol. (l)
-
Besatz
Goldfische und Koi
hey liebe forummitglieder

Mein Problem ist in meinem Fertigteich hab ich ausversehen ein loch mit einer Größe von ca. 3mm verursacht.
Kann ich das mit Silikon abdichten oder ist das giftig für die Fische.

l.g
tomz
 

rainthanner

Mitglied
Dabei seit
7. Mai 2005
Beiträge
1.915
Ort
93343
Teichtiefe (cm)
2,5m
Teichvol. (l)
55m³
Besatz
Japankoi
AW: problem

Hallo,


als Notlösung sollte Aquariumsilikon aus dem Zoofachgeschäft oder Innotec gehn.
Dauerhaft wird das aber auch nicht dicht sein.


Gruß Rainer
 

Platinium76

Mitglied
Dabei seit
30. März 2007
Beiträge
68
Ort
496**
Teichvol. (l)
31000
Besatz
momentan 4 Koi´s (2 Hi Utsuris und 2 Platinium Ogo
AW: problem

Hallo,
ich würde ein 5 cm grosses Teichfolien-Stück nehmen und mit sehr Aquariumsilikon oder Sikaflex 221 oder Innotec auf das Loch kleben....evtl vorher den Kunststoff vom Teich anrauhen....

das hält dann auch dauerhaft....
 

axel--s

Mitglied
Dabei seit
17. Dez. 2007
Beiträge
29
Ort
16515
Teichtiefe (cm)
1,10
Teichvol. (l)
ca 20m³
Besatz
koi
ca 18
AW: problem

hallo allerseits,

hört sich jetzt vielleicht nen bisl merkwürdig an, aber bei einem kleinen 3 mm loch in einem fertigteich würde ich es einfach mal mit einem lötkolben versuchen und das loch damit einfach zuschweißen.



gruß
axel
 

kracho1

Mitglied
Dabei seit
13. Jan. 2008
Beiträge
9
Ort
97702
Teichtiefe (cm)
1
Teichvol. (l)
1500
Besatz
3 Schildkröten
AW: problem

Hallo
Da muss ich Axel recht geben,ich bin Fahrzeuglackierer und wir kleben Risse in Stosstangen auch mit einen Lötkolben.
Aber vorsicht nicht jeder Kunststoff lässt sich verlöten!
gruß kracho1
 

rainthanner

Mitglied
Dabei seit
7. Mai 2005
Beiträge
1.915
Ort
93343
Teichtiefe (cm)
2,5m
Teichvol. (l)
55m³
Besatz
Japankoi
AW: problem

kracho1 schrieb:
Hallo
Da muss ich Axel recht geben,ich bin Fahrzeuglackierer und wir kleben Risse in Stosstangen auch mit einen Lötkolben.


aber die Stoßstangen befinden sich doch seltenst unter Wasser, oder? :kopfkratz


Also wäre Wasser raus und Lötkolben vermutlich die Toplösung. :oki

Unter Wasser bleibe ich beim Innotec. :lala


:lachboden

Gruß Rainer
 
Zuletzt bearbeitet:

Users who are viewing this thread

Oben Unten