• Hallo Gast!
    Aktuell wird dein Hobby-Gartenteich geupdated, alle Informationen dazu findest du HIER
    Danke für Dein Verständnis, Dein Hobby-Gartenteich-Team

Pumpe beim Vortex

Teichforum.info

Importiertes Forum
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo,

ich hab vor, mir einen Vortex mit Mehrkammerfilter zu bauen. Leider kommt bei mir derzeit nur eine gepumpte Version in Frage. Und da hab ich ein kleines Problem: da sich der Einlauf ja im unteren Drittel befinden soll, läuft ja jedesmal, wenn ich zur Reinigung die Pumpe abschalte, der ganze Schmodder wieder zurück in den Teich, oder ? Nimmt mir die Oase Aquamax übel, wenn ich einfach vor´m Abschalten den Zugschieber schließe ? Wie habt Ihr das gelöst ?
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
na schalte doch einfach die pumpe ab und dann schiebst du den zugschieber zu ......
sehe darin eigentlich keine probleme

wichtig uist nur wenn du sie wieder anstellst du auch den zugschieber wieder aufmachst 8)
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo,

danke für den Tip. Wenn das so einfach wär ... Käme höchstens eine Funksteckdose in Betracht, weil Pumpe und Filter relativ weit auseinander sind.

Gruß aus der Pfalz
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Sammy

da gibt es solche Revisionsklappen für die Hausentwässerung mit Rückschlagklappe. Das wäre doch die passende Alternative für Dich.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo!

Der Einlauf liegt über dem Trichter. Da kann nichts an Dreck zurücklaufen.
Installiere in jedem Fall einen 100er Einlauf. Alles andere funktioniert nicht.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo sammy,

weißt du was es deine aquamax interessiert ob du den schieber zumachst oder nicht - eigentlich gar nicht :lol:

d.h. du kannst in ruhe deinen schieber schließen - dann arbeitet deine pumpe eben im eigenen saft - und dann läufst du zur pumpe und schaltest sie ab.

aber schlamm ablassen im vortex dauert in der regel ~ 3 min - wenn du deine pumpe solange nicht abschaltest passiert ihr gar nix.
(natürlich verhält sich dieser umstand mit einer druckpumpe anderst)

gruß jürgen
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
wäre auch der Meinung, daß es Deine Pumpe nicht juckt, ob sie für 3 Minuten gegen die Wand pumpt oder nicht... also: Schieber dicht, Dreck raus, und gut ist's...


Der Einwand von Jens ist zwar richtig, aber da der Dreck (leider) nicht immer SOFORT in den Trichter absackt sondern ruhig noch ein bisschen durch den Vortex schwebt würde ich mich nicht darauf verlassen...

lG
Doogie
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Doogie!

Da hast Du natürlich Recht. Der ganze Schmodder wird noch die eine oder andere Runde drehen.
Ich habe die Zuleitung mit einem Kugelhahn abgesperrt. Beim Vortex für den Skimmer schließe ich das Ventil aber bewußt nicht, da ich den OASE Skimmer damit rückspülen kann. Da kommt jede Menge Dreck raus.
Man soll sich wundern, was da so alles im Rohr in der Schwebe bleibt.
Ist zumindest bei meinem Skimmer so.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hi zusammen


sorry , aber wo liegt denn nun das Problem ?
Bei einer gepumpten Version kommt als Zuleitung von der Oase Pumpe eh nur ein Schlauch max 2 " in Frage . Nimm einfach ein Rückschlagventiel 2 " , welches du in die Druckseite einbaust , und gut ist .

Gugst du hier
[DLMURL]http://www.teich24.com/catalog/product_info.php/cPath/579_115_133/products_id/1012310003663?osCsid=d26cbc910e3a1c3faa37a1f2470e4208[/DLMURL]

zwei Schlauchtüllen drauf und gut ist .

Pumpe ausschalten , kein Wasser läuft aus deinem Vortex zurück , säubern , Pumpe an , weiter gehts .
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Teichforum.info

Importiertes Forum
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo,

danke für die zahlreichen Antworten und die guten Tips. Die Anmerkung von Jens mit dem 100er Einlauf beruht wahrscheinlich auf Erfahrung oder ? Ich nehm an, der Grund, vorher auf 100 zu erweitern, ist der, daß sich das Wasser durch den Druck sonst zu sehr verwirbelt ?

Gruß
Sammy
 
Oben