Youtube Facebook Twitter

Pumpe für kl. Wasserfall

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von Teichforum.info, 3. Juni 2004.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    hallo,
    nachdem ich erst eine solarpumpe kaufen wollte, bin ich davon ab, da ich mich doch nicht von der Sonne abhängig machen will.
    Stattdessen? - ja, das ist eben die Frage. Also ich möchte an meiner kl. Pfütze (600l) einen kleinen Wasserfall/Kaskade bauen. Das wären 2-3 Steinplatten (etwa 30x40 cm jeweils), die jedes als Staubecken gebaut sind, also nicht leer laufen. Von jedem Staubecken soll es in das drunterliegende und dann in den Teich eher plätschern als strömen. Auch in das obere soll das Wasser zwischen Steine reinglucksen. Der gesamte Höhenunterschied wird 40 cm wohl nicht überschreiten. Jetzt kann ich mir kaum vorstellen, daß hier die Berechnungen für Bachläufe und Pumpenleistung greifen (da würde ja schon bei 2000 l mein Teichwasser alle 15 min kompl. ausgetauscht). Eine zu kleine Pumpe für Fontänen will ich aber auch nicht kaufen um sie z.b: auch mal zum Wasserwechsel nutzen zu können - oder doch noch mal einen winzigen Bachlauf dazu zu bauen. Also dachte ich an die kleinste Bachlaufpumpe so mit 2000-3000 l/h und eine mechanische Regulierung der Wassermenge (Heissner ?). Macht das so Sinn? Habt ihr einen Tipp für eine günstige. geeignete Pumpe?

    Thomas
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Moin.
    Eine zu kleine Pumpe für Fontänen will ich aber auch nicht kaufen um sie z.b: auch mal zum Wasserwechsel nutzen zu können

    Hmm,
    so die kleinsten mir bekannten Pumpen bringen mind 2-300l (abba wirklich mindestens); das reicht auf jeden Fall für einen (Teil)-Wasserwechsel aus.
    cu
     
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Thomas,

    die Leistung der Pumpe sollte davon abhängen, wie breit der Bachlauf ist und wie stark Du es plätschern haben willst.

    Ich habe an meinem Filter mit anschließendem "Wasserfall" eine Aqaumax 10000 hängen, an meinem Bachlauf hängt eine 5000er. Für beide Bereiche finde ich die jeweilige Pumpe angemessen.

    Beim Bachlauf liegt es aber auch daran, dass ich diesen teilweise verengt habe, Staustufen habe ich jedoch nicht angelegt (nur am Einlauf in den Teich). Wäre hier die Pumpe schwächer, würde ich es nur noch als Rinnsal sehen.

    Wenn mich nicht alles täuscht, liegt die Leistung eines "normalen" Wasseranschlusses/-hahns bei ungefähr 1000 Liter in der Stunde. Probier doch einfach mal aus, ob Dir das Geplätscher reicht oder halt viel zu gering ist. Zumindestens bekommst Du einen ungefähren Anhaltspunkt.
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    hallo harald,

    supertipp das mit dem Wasserhahn. wenn ich also einen schlauch (3/4 zoll) verlege und an den hahn anschliesse wird wohl bei 50cm höhe noch etwa 50% davon geleistet werden - also 500 liter, oder? jedenfalls ist bei pummpen mit 1000l/h angegeben, dass sie bei dem höhenunterschied nur noch 500l bringen. Wenn das zutrifft wäre das wirklich eine hervorragende Orientierung...

    Thomas
     
  5. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Harald,

    natürlich kannst Du (Dein Beispiel einmal im Extrem weitergedacht)an einen winzigen Teich einen riesigen Wasserfall anschliessen (wenn Du da keine Probleme mit dem Wasservolumen bekommst) und benötigst dann eine entsprechende Pumpe, na klar. Will heissen: Auch bei Dir spielt ausschliesslich die Breite des Bachlaufes sowie die Förderhöhe eine Rolle.

    Ich habe einfach das Gefühl, dass der Bachlauf für Deinen kleinen Teich zu gross dimensioniert und auch die Förderhöhe zu hoch ist. Denke auch daran, welche Wassermengen da "unterwegs" sind und wie sich das auf Deinen Wasserspiegel auswirkt.

    Wenn man nach überschlägigen Berechnungen schon dazu kommt, dass bestimmte Regeln auf den eigenen Teich nicht mehr "passen" kann, sollte man ziemlich sorgfältig überlegen, bevor mn weitermacht.

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  6. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    hallo stefan, du meinst mich (thomas) und nicht harald oder?

    vielleicht habe ich mich bisher unklar ausgedrückt - einen bachlauf will ich NICHT bauen . lediglich quasi 3 Schalen versetzt übereinander (gebildet aus steinpallten mit rand) von denen es jeweils bei überlauf in die nächste dezent plätschert. also so'ne kaskade, wie man sie in kleinerer form auch fürs wohnzimmer kaufen kann ;-)

    das ein echter bachlauf oder wasserfall für den kl. teich nicht funktioniert ist mir schon klar. daher will ich eben mit diesen miniatusierungsfaktor auch meine kaskade/waserfällchen bauen. Und genau da greifen eben die formeln zur pumpenberechnung bei gr. bachläufen wohl nicht. eher die für quellsteine schätze ich. bevor ich jetzt aber eine pumpe kaufe, die zu klein oder zu gross ist, dachte ich, ich frage hier mal.
    vielleicht hat ja jemand schon was ähnlich kleines gebaut oder es gibt ne nette mechanisch regelbare pumpe...

    thomas
     
  7. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Thomas,
    ich hab einen kleinen Wasserfall, schau mal in mein Album.
    Bei mir kommen ca. 4.000 l/h aus der Pumpe. Mir ist das zu viel, weil zu laut und das Substrat wird zum Teil weg geschwemmt.
    Ich werde eine mechanische Regulierung einbauen.

    Also ich könnte mit vorstellen, dass 2.000-3.000 l/h völlig ausreichen.
    Vieleicht kannst du ja mit dem Pumpenhändler einen Deal machen, dass du die Pumpe notfalls umtauschst.
     
  8. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    hi georg,
    da hast du ja einen richtigen wildbach im vergleich zu dem, was ich mir vorstelle. gut zu wissen, dann werde ich auf jeden Fall auf eine mechanische regulierung achten, denn wenn ich mir die bilder so ansehe wäre mir wohl bereits die hälfte zuviel - bezogen auf die grösse meiner pfütze jedenfalls...

    Thomas
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden