Pumpe für Teicheinlauf...

sigfra

gesperrt
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
473
Hallo zusammen...

nun stell ich auch mal ne Frage.... :D

ich hab ja in meinem Teich 2 Einläufe an den Längsseiten, welche sich gegenüber liegen... für jeden Einlauf ist am Filter eine Aquamax 15000 ...
da jedoch der Weg von der Pumpe bis zum Einlauf relativ lang ist und somit am Ausgang kaum noch Druck da ist, möchte ich dies verändern.
Der Durchmesser der Wasserleitung, welche in der Teichwand ist, beträgt glaube ich ca. 35 mm plus/minus... Der gesamte Weg ist ca. 15 m, also nicht wenig... gibt es denn stärkere Pumpen? ... sodas ich die Strömung verstärken kann? ... oder leert sich dann meine Kammer, da dort immerhin 3 Pumpen dranhängen... 2 x 15000 und ne 7500 ... für den Pflanzenfilter....

oder gibt es irgendeine andere Lösung bzw. Möglichkeit ? ...

Danke schon mal für eure Tips und Ideen...

Ach ja... bevor wieder Rufe nach Bildern kommen... hab ich schon mit drangehängt.. :D
 

Anhänge

  • Teich 2.jpg
    Teich 2.jpg
    69,4 KB · Aufrufe: 28
  • Überlauf PF  Teich.jpg
    Überlauf PF Teich.jpg
    92,9 KB · Aufrufe: 29

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
AW: Pumpe für Teicheinlauf...

Hi Frank,

soweit ich weiß sind die Linnpumpen sehr stark und obendrein noch sparsam.;)

Ob Du diese aber an eine 35mm Leitung hängen kannst, bezweifle ich mal-ist ganz schön wenig.

Hier im Forum haben einige solche Pumpen, mal schaun ob die sich noch melden...
 

sigfra

gesperrt
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
473
AW: Pumpe für Teicheinlauf...

Hallo Thorsten...

das der Durchmesser zu klein ist, weiß ich zwischenzeitlich auch...
nur kann ich es eben im nachhinein nicht mehr ändern... es wurde mir dortmals beim teichbau so empfohlen.... :evil:
... aber ich werd mal abwarten... vielleicht kann mir auch jemand sagen, was diese Pumpen kosten und welche zu empfehlen wäre... ohne das mir die Kammer leergesaugt wird...
 
Zuletzt bearbeitet:

sigfra

gesperrt
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
473
AW: Pumpe für Teicheinlauf...

Hallo zusammen...

da kram ich doch meine Frage mal von hinten vor...

... nicht das sie untergeht.... :jaja :smile
 

Heiko H.

Mitglied
Dabei seit
3. Apr. 2007
Beiträge
392
Ort
46483
Teichtiefe (cm)
2 m
Teichvol. (l)
35m³
AW: Pumpe für Teicheinlauf...

Hi Frank,

klar gibt es stärkere Pumpen, z.B Oase Profinaut, Promax und auch von anderen Herstellern gibt es stärkere Pumpen mit dementsprechender Förderhöhe.

Nur wie du schon erkannt hast liegt der Knackpunkt in der dünnen Leitung. Dort wird dir jede Menge Leistung zunichte gemacht, welche auch eine Menge Strom bedeutet.

Was spricht eigentlich dagegen die Durchführung zu vergrößern?

Gruß Heiko
 

Heinrich

Mitglied
Dabei seit
9. Apr. 2007
Beiträge
61
Ort
55543
Teichvol. (l)
300 m3
AW: Pumpe für Teicheinlauf...

Wenn ich richtig verstanden habe , liegt eher der Knackpunkt an zu geringer Zufuhr in den Filter , da ja die Befürchtung besteht , das der Wasserspiegel dort zu stark abfällt!?
Die Durchflussmenge durch die engen Schläuche kannst Du mit einer zweiten Pumpe ..auch am Auslauf in den Teich anzubringen .. verstärken!
Dann werden die Pumpen "in Reihe" geschaltet . Der Druck addiert sich dann , die Durchflussmenge nicht (theoretisch) aber praktisch da du den Druck verstärkst.
Aber wieviel Zuläufe hast du dann zum Filter ?

Heinrich
 

sigfra

gesperrt
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
473
AW: Pumpe für Teicheinlauf...

Hallo Heinrich...

im Teich sind 2 Bodenabläufe, welche jeweils mit nem 110 Rohr in die Filterkammer gehen... dort werden sie dann zusammengeführt in ein 150 er Rohr, das dann wiederum in den Filter geht...

an der letzten Kammer sind halt insgesamt 3 Pumpen... 1x für den Pflanzenfilter und 2 für die Einläufe des Teiches...

... wenn ich aber am Einlauf nochmal ne Pumpe dranhänge, dann hab ich wieder ein Kabel rumhängen, und das möchte ich eigentlich nicht...
 
Oben