Youtube Facebook Twitter

Pumpen, und Sand als Substrat.

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von jochen, 5. März 2006.

Die Seite wird geladen...
  1. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2005
    Beiträge:
    2.270
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    8000
    Hallo.

    Ich möchte in meinem Gartenteich Sand als Substrat (2mm Körnung) einbringen.
    Da ich im Teich zwei Pumpen plane, (Atlantis 110 und Aquamax 8000) hätte ich dazu Fragen..
    Da ich mir vorstellen kann das die Pumpen den Sand ansaugen, möchte ich wissen wie weit ich den Sand von den Pumpen fernhalten soll, oder sollte ich die Pumpen auf einem Stein etwas höher stellen?
    Gibt es irgentwelche Möglichkeiten die Pumpen vom Sand zu schützen?
     
  2. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2005
    Beiträge:
    2.270
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    8000
    AW: Pumpen, und Sand als Substrat.

    Hallo nochmal!

    Hat hier niemand im Forum eine Pumpe im Teich, Sand als Substrat verwendet, und Lust mir seine Erfahrung damit zu schreiben?
    Also ran an die Tastatur....;)
     
  3. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Pumpen, und Sand als Substrat.

    Hallo Jochen,

    irgendwie ist der Thread wohl etwas untergegangen.. :oops:
    Wir haben eine Promax 20.000 im Teich und ein wenig später kam auch Sand hinzu.
    Der landete dann aber teilweise auf dem Sieb des Filters... war weniger schön.
    Also steht die Pumpe nun auf einem Stein und zieht weniger Sand an; aber eben auch weniger Schmutz :(

    Früher oder später werden Dir Deine Fische den Sand auch Richtung Pumpe "tragen".
    Vor allem bei Koi und Goldfischen ist es sehr beliebt den Sand ins Maul zu nehmen, ein Stück damit zu schwimmen und darauf rumzukauen um ihn dann wieder auszuspucken.
    Aber solange die Pumpen es vertragen... und es sich nicht um Unmengen handelt... ist es eigentlich nicht so tragisch, oder?
    Unsere Promax macht bis 8mm Partikelgröße mit-laut Hersteller...
     
  4. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2005
    Beiträge:
    2.270
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    8000
    AW: Pumpen, und Sand als Substrat.

    Hallo Annett..
    Das liegt wohl daran das ich so klein und dick bin...:)

    Dann bin ich erleichtert, die Pumpen bei uns im Teich dürften dann damit auch keine Probleme haben.
    Ich fange mal damit an um die Pumpen gröberen Kies zu legen, wenns nicht funktioniert kann ich dann noch mal einen Hilferuf starten.
    Mit Kois haben wir eh nicht geplant, und den Goldis werde ich den Lohn kürzen, damit sie nicht so viel arbeiten..:D
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden