Pumpenlaufzeit am Koiteich

koi1234

Mitglied
Dabei seit
18. Apr. 2006
Beiträge
2
Ort
04
Teichvol. (l)
?
Hallo
wer kann mir bei einem Problem helfen.
Ich habe einen Koi-Teich übernommen 5 Fische ca. 20Jahre alt .
Der Nachbar beschwert sich über die Lämbelästigung der Pumpe (nur die Plätschergeräusche aus dem Auslauf nicht der Motor).
Der Vorschlag des Nachbarn ist die Pumpe von 23:00 bis 7:00 über Zeitschaltuhr abzuschalten. Der Vorgängerbesitzer des Teiches sagte mir das es wegen der Sauerstoffzufuhr und Filterung nicht möglich ist die Pumpe und somit auch die UV-Fliterung abzustellen. Bin Gesetzlich hierzu verpflichtet.
Ich möchte mit meinem Nachbarn kein Streit haben.
 

karsten.

Mod-Team
Dabei seit
16. Aug. 2004
Beiträge
4.301
Ort
Deutschland+Weimar/99427
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
15432
AW: Pumpenlaufzeit am Koiteich

koi1234 schrieb:
........
Der Nachbar beschwert sich über die Lämbelästigung der Pumpe (nur die Plätschergeräusche aus dem Auslauf ............
Der Vorschlag des Nachbarn ist die Pumpe von 23:00 bis 7:00 über Zeitschaltuhr abzuschalten. ............
Bin Gesetzlich hierzu verpflichtet.
Ich möchte mit meinem Nachbarn kein Streit haben.

hallo Koi1234
mein Name ist karsten;) :cool:

aber zu Deiner Problem
wenn es erstmal als störend empfunden wird
sollte man schon was ändern
denn es geht meist nicht mehr über den Verstand.....

der Vorschlag Deines Nachbarn ist so diplomatisch wie schlecht !
Du würdest JEDE Nacht Deine Filterbakterien killen
und ab 7:00 deren verwesende Leichen in den Teich spülen :schreck ........
gesetzlich verpflichtet bist Du dazu :
niemanden zu Belästigen , zu Stören oder zu Gefährden !

§ 3 BImSchG (Bundes-Immissionsschutzgesetz)
Begriffsbestimmungen
(1) Schädliche Umwelteinwirkungen im Sinne dieses Gesetzes sind Immissionen, die nach Art, Ausmaß oder Dauer geeignet sind, Gefahren, erhebliche Nachteile oder erhebliche Belästigungen für die Allgemeinheit oder die Nachbarschaft herbeizuführen.

(2) Immissionen im Sinne dieses Gesetzes sind auf Menschen, Tiere und Pflanzen, den Boden, das Wasser, die Atmosphäre sowie Kultur- und sonstige Sachgüter einwirkende Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen, Licht, Wärme, Strahlen und ähnlichen Umwelteinwirkungen.



Dass Du keinen Streit willst ist löblich :D :like::
und klug !
sonst müsstest Du Dich auch Tag und Nacht sorgen
Teichbesitzer sind sehr leicht angreifbar.....

ich würde versuchen die Fallhöhe des Wasser´s zu veringern
oder die Querschnitte zu vergrößern
auch eine Überdeckung in Richtung des Nachbars kann helfen
oder eine geringere Pumpenleistung für die Nachtzeit

auf jeden Fall solltest Du das Begehren Deines Nachbarn Ernst nehmen !

"man sieht sich immer zweimal":evil: ;)

mit freundlichem Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

Frank

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2004
Beiträge
3.344
Ort
49565
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
12000
AW: Pumpenlaufzeit am Koiteich

Hallo Koi1234,

erstmal herzlich willkommen bei uns im Club.

Dein Vorgänger hat in der Tat recht. Wenn du die Pumpe ausschaltest, werden die Bakterien in deinem Filter nicht lange überleben.

Wie hat es denn dein Vorgänger mit dem Nachbarn gehandhabt. Vllt. kannst du ja den Filter doch durchlaufen lassen, nur dein Nachbar versucht es dir jetzt auszureden... Davon ganz abgesehen kann das Plätschern schon Nervtötend sein, kommt immer auf die Situation an.

Kannst du ein Foto von der Störquelle und wie weit davon entfernt dein Nachbar wohnt machen, vllt. kann man dann ja etwas mehr dazu sagen.
 

koi1234

Mitglied
Dabei seit
18. Apr. 2006
Beiträge
2
Ort
04
Teichvol. (l)
?
AW: Pumpenlaufzeit am Koiteich

Hallo Frank,
Danke für deine INFO, ist es moeglich das Rohr aus der Filteranlage so ins Wasser zu legen das keine Geräusche entstehen, und für das einbringen von Sauerstoff ein sperate Pumpe einzusetzen und diese dann über eine Zeitschaltuhr zu steuern.
Klaus
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.367
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Pumpenlaufzeit am Koiteich

Hallo Klaus,

auch von mir: Willkommen in Forum!
Wie weit entfernt sitz denn Dein Nachbar, oder liegt sein Schlafzimmerfenster genau neben dem Teich?
Kannst Du nicht wenigstens ein Foto vom Filterauslauf machen?
Damit könnten wir hier dann was anfangen. Im Normalfall kann man das Rohr schon so enden lassen, dass kaum noch Geräusche entstehen.
Um den Sauerstoffwert mußt Du Dir zur Zeit noch keine Gedanken machen. Er hängt mit der Wassertemperatur zusammen, und die ist zur Zeit noch niedrig genug. (je kälter das Wasser, desto mehr Sauerstoff enthält es)
Im Sommer würde ich eher direkt in den Filter einen kleinen Sprudler reinhängen. Er gibt den nützlichen Bakterien den für ihre Arbeit dringend benötigten Sauerstoff.
Der Sauerstoffwert kommt nur unter ganz bestimmten Umständen in den gefährlichen Bereich. (z.B.: Sehr, sehr viele Schwebalgen im Teich+warme Sommernacht- in den Morgenstunden haben die vielen Algen den Sauerstoff unter Umständen komplett verbraucht- die Fische sterben oder stehen ganz dicht unter der Wasseroberfläche und schnappen nach Luft.) Dann würde so ein Sprudler auch IM Teich helfen...
 

HKL

Mitglied
Dabei seit
1. Apr. 2005
Beiträge
61
Ort
212**
Teichtiefe (cm)
1,5
Teichvol. (l)
8000Ltr.
AW: Pumpenlaufzeit am Koiteich

Moin!

@ Annett

Mal so am Rande: Was auch immer die Industrie uns versucht zu verkaufen, aber Sauerstoff ins Wasser bringen die Luftsprudler nicht. Egal wo angebracht. Geht überhaupt nicht, denn Wasser nimmt Sauerstoff nur unter Druck auf. Und Druck produzieren diese Teile nun wirklich nicht. Sorry, wenn ich da so manche Illusion zerstöre.

Cu,
Holger
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.367
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Pumpenlaufzeit am Koiteich

Hallo Holger,

wenn das Wasser weniger gelösten O2 enthält, als es max. aufnehmen kann, dann hilft kein Sprudelstein?
Mir ist klar, dass dieses permanente Geblubber in 99% der Fälle absolut nichts in Bezug auf den O2-Gehalt im Teich bringt. In dem oben geschilderten Beispiel (nachts+Algenblüte->starker Verbrauch durch Algen und Fische) würde ich das aber nicht unterschreiben, weil es eben mehr aufnehmen könnte;)
Und, wird nicht auch Druck durch das Wasser selbst erzeugt? Je tiefer der Stein hängt, desto größer der Druck auf ihn. Manch schwache Pumpe schafft es dann gar nicht mehr die Luft bis zum Ausströmer zu drücken...
 

HKL

Mitglied
Dabei seit
1. Apr. 2005
Beiträge
61
Ort
212**
Teichtiefe (cm)
1,5
Teichvol. (l)
8000Ltr.
AW: Pumpenlaufzeit am Koiteich

Hallo Annett,

ich werde mir in den nächsten Tagen mal den Spaß machen und diverse Stellen aufzeigen die meine Behauptung (ist eigentlich nicht meine und auch keine Behauptung sondern Physik/Chemie) bestätigen. Du kannst Deine 99% auf Kommaneunneuneunperiode erweitern. Ist halt so. Und von Eigendruck des Wassers etc. kann keine Rede sein. Dein Beispiel unterstreicht leider ¿ (Ironie) im Gegenteil die Tatsache, daß der Wasserdruck unter normalen Umständern höher ist als der Gegendruck aus der Luftpumpe. Unter Druck der notwendig ist den Sauerstoffgehalt im Wasser zu erhöhen versteht man andere Werte. Und es ist tatsächlich so, daß der Sauerstoff sich nur unter Druck in Wasser löst. Da bringt allein die Wellenbewegung an der Oberfläche das Wasser eher dazu sich mit Sauerstoff anzureichern. Sollte Dir übrigens aus der Aquaristik bekannt sein. Dort wird das Wasser auch durch die vom Filtereinlauf verursachte Wellenbewegung mit Sauerstoff versorgt. Im Umkehrschluss wäre es, um den Bogen zum ursprünglichen Thema zu schlagen, schon schade wenn er den Wassereinlauf verändern würde - denn da gibt es schon den gleichen beschriebenen Effekt.

Cu,
Holger

PS: Der einzige Weg solch einen Sprudler zum Lösen des Suerstoffs zu bringen wäre einer Anbringung in entsprechender "Mehrmetriger" Tife und damit ein Luftdruck aus der Pumpe wie auf der Tankstelle an der Luftzapfanlage.
 
Zuletzt bearbeitet:

olafkoi

gesperrt
Dabei seit
3. Dez. 2004
Beiträge
195
Ort
*****
AW: Pumpenlaufzeit am Koiteich

HKL schrieb:
Moin!

@ Annett

Mal so am Rande: Was auch immer die Industrie uns versucht zu verkaufen, aber Sauerstoff ins Wasser bringen die Luftsprudler nicht. Egal wo angebracht. Geht überhaupt nicht, denn Wasser nimmt Sauerstoff nur unter Druck auf. Und Druck produzieren diese Teile nun wirklich nicht. Sorry, wenn ich da so manche Illusion zerstöre.

Cu,
Holger

Hi HKL
Jetzt zerstöre ich deine Illusion :oops:
Welche gründe sprechen für Sprudelsteine im Teich wenn du mit Chemie Physik kommst ;)
Nur ein Paar Stichpunkte
Austreiben von CO ² in den Abendstunden
Somit regulation des PH Wertes, weniger CO² mehr O² im Wasser
Fadenalgen sind für die Teichbiologie nachts gefährlich ! am Tage Produzieren O² in großen Mengen siehe kleine Bläschen am Teichrand aber Nachts verbrauchen sie diesen in großen Mengen und produzieren CO² !
Deine Theorie Sprudelsteine Taugen nichts stimmt zu einem Teil
Runde Kugel -----> taugen nichts ! große Bläschen und keine Wirkung !
dagegen feineporige Belüfter mit Mikrobläschen Sauerstoffeintrag durch lange Kontaktzeit mit dem Wasser vorrausgesetzt eine Wassertiefe von min 1m da in dieser Tiefe der Umgebungsdruck 1-10m tiefe ca 1 Bar entspricht somit hast du deinen Druck ! (Das ist Physik lernt jeder Taucher in der 1. Stunde :cool: ) Mit feine Mikrobläschen übersättige ich dir jeden Teich und deine Fischis.
Gruß

Olaf
 

HKL

Mitglied
Dabei seit
1. Apr. 2005
Beiträge
61
Ort
212**
Teichtiefe (cm)
1,5
Teichvol. (l)
8000Ltr.
AW: Pumpenlaufzeit am Koiteich

Moin!

Hallo Olaf!

Kein Widerspruch. Lies doch einfach nur mein PS im letzten Beitrag und wir sprechen die gleiche Sprache. Es geht nur um den normalen Einsatz von Luftsprudlern.

Cu,
Holger
 
Oben