Pumpenleistung - Gemessen

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
hallo zusammen,

nachdem in einigen Foren, immer mal wieder über die Förderleistung von Oa...Pumpen geschrieben und diskutiert wird,
habe ich mal aus Spaß an der Freude meine Aquamax 10000 und die 5500 gemessen.

Zu den Eckdaten:
Förderhöhe beider Pumpen 45 cm - Schlauchlänge ca. 5,50 m - Schlauchdurchmesser 40mm
Gemessen mit einer Stopuhr und einen Behälter mit 10l Maßangabe.




Nun zum Ergebnis :evil:

Aquamax 10000 soll laut Hersteller ca. 10000l /h fördern, meine fördert 5500 l/h

Aquamax 5500 soll laut Hersteller ca. 5500l /h fördern, meine fördert 2300 l/h


Hat das einer von Euch mal gemacht-gemessen?

Also ich bin mehr als erstaunt über das Messergebnis :evil:
 

Steffen

Mitglied
Dabei seit
19. Juli 2005
Beiträge
193
Ort
16***
Teichvol. (l)
ca. 10 000
hi Thorsten..

wunder3.gif
Wie tief stehen denn die beiden Pumpen???
Kann mir nur vorstellen das deine Pumpen zu Tief stehen und das deswegen dieser Verlust zu Stande kommt!

Oder hast du Sie für den Versuch rausgenommen ?
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
Hi steffen,

nene, gemessen wird ab der Wasseroberfläche!

Wenn Du die Pumpen abstellst, bleibt das Wasser im Schlauch auf Wasserspiegelhöhe stehen,
deshalb ist die Pumpentiefe recht egal. ;)
 

olafkoi

gesperrt
Dabei seit
3. Dez. 2004
Beiträge
195
Ort
*****
Hi Thorsten
Und gez OASE verklagen :unsure ;)

Nee Spass beiseite, die Angaben beziehen sich auf die Förderhöhe gemessen ab Verlassen des Wasserspiegels. Das bedeutet im Fachlatein gerades Rohr das dem Querschnitt der Austrittöffnung entspricht also bei den alten Pumpen 50mm (wo ich gez nachmessen müßte). Mit jeder Schlauchtülle die 40mm außen ist reduzierst du die Wassermenge.
Zur Erklärung : Die Schlauchtülle ist AUßEN 40mm d.h. innen 38 bzw 36 mm. :oops: Dazu kommt jeden Bogen oder Winkel den du verbaut hast reduziert das Wasser noch einmal !.
Rat vom Fachmann :
Bei Pumpen immer auf die mitgelieferten Schlauchtüllen verzichten und hierbei ein Gewindestück mit Innengewinde und auf der andren Seite Klebemuffe verwenden so kann man Z.B. bei OASE 1 1/2" auf 50mm oder 63mm verwenden und schon kommt mehr Wasser durch !
Weitere Wasserbremser sind UVC Lampen wo das Wasser von unten reingeht und dann die Lampe durchströmt, und oben rausgeht.
Hier haben wir 2x 90 Winkel auf einer Länge von 30-50 cm :oops:
Hier würde ich raten UVC mit einer Länge von 90cm und 63mm Ein- und Auslass verbauen.

Gruß

Olaf

P.S. werde mal sehen ob ich das Pumpendiagramm finde
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
Jau Olaf,

ich verklage jeden und alles :twisted:

ne im ernst, also die original Schlauchtülle habe ich logischerweise verwendet.Wer denkt auch an sowas :rolleyes:

Einen Bogen?? *grübel* glaube ist ein 35 Grad Bogen.

UVC ist nicht in angeschlossen!
 

Nestor

Email prüfen!
Dabei seit
7. Sep. 2004
Beiträge
266
Ort
*****
Hi,

kommt drauf an auf was sich die Föderleistung des Herstellers bezieht! Auf welche Förderhöhe? Mit Schlauch oder ohne Schlauch?
Meines Wissens wird die Förderhöhe einer Pumpe auf den Saug-/Druckflansch bzw. auf den Saug-/Druckbehälter bezogen.
Auch sind Kreiselpumpen Kinetikpumpen. Daher wirkt sich die Förderhöhe eher auf den Volumenstrom aus, als bei Verdrängerpumpen. Hinzu kommen die Reibungsverluste im Schlauch!
Steht die Pumpen-Kennlinie zur Verfügung?

mfg Björn
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
Moin Björn,

so weit ich mich erinnere, liegt die Förderhöhe der Aquamax 10000 bei 3,20m!

Bei mir beträgt die Förderhöhe gerade mal 45 cm.
Reibungsverluste ?, nun ja ich habe 40mm Schlauchdurchmesser (Grün-Transparent) fast "glattwandig" bei 5,50 m länge.

Das dadurch über 4000l/h weniger ankommen sollen, finde ich schon recht heftig.

P.S.
Pumpenkennlinie wollte Olaf nachschauen....
 

Jürgen

Mitglied
Dabei seit
15. Aug. 2004
Beiträge
247
Ort
*****
Hallo Thorsten,

warum denn ärgern? Entsprechend deiner Angaben ist doch alles in bester Ordnung. Der Schlauch bewirkt einen Reibungsverlust in Höhe von ca. 0,5mWs und die zu überwindende tatsächliche Höhe beträgt 0,45m. Zusammen also 0,95mWs. Gemäß der Pumpenkennlinie deiner AM10.000 führt das zu einer Fördermenge von ca. 6000l/h. Dann noch die Schlauchtüllen und Radien der Schlauchverlegung hinzu addiert und die von dir ermittelten 5500l/h sind absolut plausibel. ;)


MFG...Jürgen
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
Hi Jürgen,

das nennst Du normal?? Na ich weiß ja nicht....

Für mich ist der Verlust zu hoch und entäuschend was da noch an Literzahl im Filter ankommt.

Was machen denn die Leute, die höher Fördern müssen und eine länger Strecke haben ?

Da kommt ja fast garnichts mehr an.

Hat keiner von Euch mal gemessen ?
 

olafkoi

gesperrt
Dabei seit
3. Dez. 2004
Beiträge
195
Ort
*****
Re Hi Thorsten

Längere Wege größerer Querschnitt der Leitungen und wenige Bögen.
Eine andere Alternative ist z.b. bei geringer Förderhöhe eine Rohrpumpe
die Sparen Geld und bewegen große Wassermengen.
z.B. 160 Watt 30.000 Liter bis max 75cm ;)
Aquamaxpumpen sind keine Druckpumpen !

Aquamax 2000 3500 5500 10000 15000
Liter pro min/max 33 60 92 150 250
Meter Wassersäule max. 2,0 1,6 2,5 3,4 5,0
Anschluss Druck-/Saugseite 1" 1 ½" 1 ½" 1 ½" 1 ½"
Leistungsaufnahme in Watt 28 53 75 110 250




aquamax-pumpekennlinie.gif


Kennlinie Aquamax
Gruß

Olaf
 
Oben