Youtube Facebook Twitter

Regenwasser in Kapillarsperre

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von tiny_miss, 20. Mai 2017.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. tiny_miss

    tiny_miss Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2017
    Beiträge:
    3
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichvol. (l):
    6000
    Hallo zusammen,

    ich habe zu meinem Teich nun einen kleinen Bachlauf angelegt und am Rand eine ca. 10x10cm Kapillarsperre (kleiner Graben) angelegt. Die Folie liegt auch schon in der Kapillarsperre. Ich wollte sie morgen mit Kies befüllen. Jetzt habe ich heute gesehen, dass sie randvoll mit Regen ist, was ja auch logisch ist, weil sie ja mit Teichfolie ausgelegt ist. Ist das so gedacht? Werden die Kiesel dann nicht schnell mosig, wenn dort ständig Wasser steht?

    Danke schonmal für eure Ideen!
    VG
     
  2. RKurzhals

    RKurzhals Mod-Team

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    2.939
    Galerie Fotos:
    182
    Zustimmungen:
    2.099
    Beruf:
    Alchimist
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo tiny_miss,
    ich freue mich, dass Du zu uns gefunden hast :). Die Kapillarsperre kann auch mal mit Wasser vollaufen. Wenn der "kleine Graben" unterhalb Wasserniveau liegt, dann wird sich das Wasser da eine Weile halten. Wenn der Graben zu einem Bachlauf gehört, dann kannst Du diesem vielleicht ein gleichmäßiges Gefälle geben, um das Wasser in den Teich abzuleiten?
    Ich würde den kleinen Graben - Ufergraben ja eher nutzen, um den mit Erde aufzufüllen und Gras oder andere Pflanzen einzusetzen, wodurch man den eigentlichen Rand nicht mehr erkennt. Ich vermute, dass das zu Deinem Bachlauf nicht so richtig paßt?
     
  3. tiny_miss

    tiny_miss Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2017
    Beiträge:
    3
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichvol. (l):
    6000
    Hallo Kurzhals,

    danke für deine superschnelle Antwort. Den Graben in den Teich laufen zu lassen, werde ich nicht hinkriegen. Da läuft dann eher der Teich in den Graben :rofl
    Bepflanzen würde an manchen Stellen gehen, hatte das nur so verstanden, dass diese Sperre frei von Pflanzen bleiben muss und quasi eine Trennung zwischen Bachlauf und Gras etc. ist...geht aber leider nicht überall...ausgerechnet am tiefsten Punkt, wollte ich Natursteinplatten bis an den Bachrand verlegen, d.h. auch über diese Kapillarsperre drüber :puhh
    Hatte schon überlegt, ob ich am tiefsten Punkt ein paar Löcher in die Teichfolie der Kapillarsperre piekse :bibber?! Oder ist das kontraproduktiv? Ich habe das Prinzip dieser Kapillarsperre glaube ich nich immer nich 100%ig verstanden :lala5

    LG
     
  4. Kolja

    Kolja Mitglied

    Registriert seit:
    29. Apr. 2007
    Beiträge:
    991
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    354
    Teichtiefe (cm):
    65
    Teichvol. (l):
    2500
    Hallo,

    die Kapillarsperre trennt Teich/Bachlauf vom Umland. Sie verhindert 1. das Wasser aus dem Teich austritt und 2. das Pflanzen von außen hereinwachsen und Wasser aus dem Teich ziehen.
    Die Kapillarsperre ist nicht zwingend ein Graben. Es kann auch einfach hochgestellte Folie (z.B. eingeklemmt zwischen Steinen) sein.

    Mach doch mal Fotos, damit wir uns das alles besser vorstellen können.
     
  5. tiny_miss

    tiny_miss Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2017
    Beiträge:
    3
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    0
    Teichvol. (l):
    6000
    Regenwasser in Kapillarsperre_556695_20170522_144825.jpg_jpg Regenwasser in Kapillarsperre_556695_20170522_144830.jpg_jpg
    Gute Idee! Das erste ist der komplette Bachlauf. Auf dem 2. Bild sieht man das tiefste Ende des Grabens. Im Graben liegen z.zt. noch die großen Steine zur Beschwerung. Muss die Folie nochmal abmachen und 2 Ebenen in den Bachlauf einarbeiten, der "läuft" mir zu schnell...
     
  6. Christine

    Christine Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    11.577
    Galerie Fotos:
    189
    Zustimmungen:
    1.969
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    3500
    Hi, hast Du noch mal ein Foto von etwas weiter weg? Ich würde spontan nämlich dazu tendieren, auf den kleinen Graben zu verzichen, den Bachlauf etwas breiter zu machen und mit den Steinen im Bachlauf kleine Wendungen zu modelieren. Als Kapillarsperre reicht - wie schon von Andrea erwähnt - auch der hochgestellte Folienrand.
    Wenn Du dann Platten bis an diesen oder über diesen Rand legen musst, dann achte darauf, dass sich die Oberkante unter der Platte nach innen zum Bach legt und nicht nach aussen zum Rasen.
     
  7. Kolja

    Kolja Mitglied

    Registriert seit:
    29. Apr. 2007
    Beiträge:
    991
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    354
    Teichtiefe (cm):
    65
    Teichvol. (l):
    2500
    Ich halte den Graben auch für unnötig. Ohne ihn kannst du einen viel schöneren Bachlauf modellieren.

    Viel Spaß
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden