Youtube Facebook Twitter

Reihenfilter ausstatten aber wie?

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von Platinum, 28. Feb. 2005.

Die Seite wird geladen...
  1. Platinum

    Platinum Mitglied

    Registriert seit:
    22. Jan. 2005
    Beiträge:
    4
    Galerie Fotos:
    0
    Guten morgen,
    ich habe mir einen Reihenfilter aus VA gebaut mit Vortex und 4 Kammern. Jetzt kommt mein Prob. Zuerst möchte ich Filterbürsten einbauen als nächstes Japan Matten und jetzt kommt es : Es gibt Bio Blocks und Kaldnes ist das, dass gleiche? irgendwie komme ich damit durcheinander auf manchen seiten ist sogar die rede davon" Kaldnes leichter zu reinigen als Japan Matten. Versteht Ihr das? Soll ich jetzt etwa keine Japan Matten sondern nur noch Kaldnes einbauen?????????

    für eure hielfe währe ich sehr dankbar
     
  2. Thorsten

    Thorsten Mitglied

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.983
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca. 15000
    Moin Platinium,

    mit den genannten Filtermedien habe ich keine persönliche Erfahrung.

    Soweit ich aber informiert bin, sind Bio Blocks und Kaldness mehr oder weniger ein und das selbe.
    Es sind diverse "Plastikbällchen" die als Besiedlungsfläche für Bakterien dienen sollen.
    Das die eine oder andere "Version" sich besser reinigen lässt, halte ich mal für ein Gerücht.
    Im übrigen sollten die Filtermedien, egal welcher Art in der Teichsaison nicht gereinigt werden, da Du sonst sämtliche nützliche Bakterien im Filter zerstörst.
    Nur zur Saisonende die Filtermedien auspülen und fertig...keine große Grundreinigung vornehmen :wink:
    Die "Plastikbällchen" solltest Du dann am besten in einem Stoffsack packen und reinigen...ansonsten wirds sehr mühsam alle einzeln zu putzen...
    egal welche es sind ob nun Kaldness oder Bio Blocks :lol:

    Anbei habe ich dir mal einen Link eingestellt, wo einiges / alles sehr gut beschrieben steht.

    http://www.kois.de/Filtermaterial/filtermaterial.html
     
  3. StefanS

    StefanS Mitglied

    Registriert seit:
    14. Aug. 2004
    Beiträge:
    781
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,10
    Teichvol. (l):
    ca. 60.000
    "1.000 Liter Kaldnes biologisch eingefahrenes bzw. gereiftes Medium in der “moving bed” Technologie: - baut in 24 Stunden 670 g Nitrat ab"

    Das glaube ich nicht. Weder die Menge, noch, dass überhaupt Nitrat abgebaut wird.

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  4. Thorsten

    Thorsten Mitglied

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.983
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca. 15000
    Hallo Stefan,

    lassen wir es erstmal dahin gestellt sein, ob das nun stimmt oder nicht(war ja auch nicht die Frage), aber wenn ich mir den Preis anschaue 50l für 79,90 € da sag ich nur aua :shock: :shock:
    für 1000l Kaldnes wären es dann locker 1598,00 € ...das tut weh und wäre mir persönlich viel,viel zu teuer.

    Hat vieleicht jemand hier Erfahrung damit, so das wir Platinum vor den Ruin retten können :? :lol:

    Nein im ernst...hat jemand sowas?
     
  5. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    15. Aug. 2004
    Beiträge:
    249
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Platinum,

    eines mal gleich vorne weg. Welchen Sinn kann es machen in einem Mehrkammerfilter gleichzeitig gutes, besseres und noch besseres Filtermaterial zu betreiben? Warum nimmt man nicht gleich nur das Beste und bestückt damit jede Kammer gleich?

    Die erste Kammer mit Bürsten auszustatten ist sicher kein Fehler. Diese Bürsten erfüllen nämlich mehrere Aufgaben. Zum einen halten diese auf mechanische Weise gröbere Partikel zurück und zum anderen arbeiten diese Bürsten mit der Zeit auch als biologische Filterstufe mit.

    Bioblocks und Kaldness sind sehr unterschiedliche Filtermedien. Bioblocks arbeiten als unbewegte Tauchkörper und Kaldness im so genannten Moving-bed-Verfahren. Bei gleichem Volumen erhält man mit dem Kaldness eine wesentlich größere Ansiedlungsfläche als mit den Bioblocks. Zudem werden mit Kaldness bestückte Filter etwas anders betrieben als herkömmliche Filter. Das Filtermedium wird hierbei entweder durch die Strömung des Wassers oder durch eine gezielte Belüftung permanent in Bewegnung gehalten, was dessen Effizienz erheblich steigert und dafür sorgt, dass es sich kontinuierlich selbst "reinigt". Daher sind von diesem Filtermedium auch nicht sooo große Mengen notwendig um, im Vergleich zu z.B. Japanmatten, die selbe Filterleistung zu erreichen. Allerdings muss man den Filter dann so aufbauen, damit das Kaldness auch im Filter bleibt und nicht im Teich landet :lol:

    MFG...Jürgen
     
  6. Thorsten

    Thorsten Mitglied

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.983
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca. 15000
    Hallo Jürgen,

    unterschiedlicher können die Antworten kaum sein :?

    Hast Du diese Filtermedien bei dir im Filter/Erfahrung ...oder angelesen?

    Wenn Du es angelesen hast, gebe mir bitte mal den passenden Link dazu , denn ich habe es anders in Erinnerung, wie oben beschrieben/geschrieben :wink:
     
  7. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    15. Aug. 2004
    Beiträge:
    249
    Galerie Fotos:
    0
  8. Thorsten

    Thorsten Mitglied

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.983
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca. 15000
    Hi Jürgen,

    na, dass denke ich doch :wink:

    Also hast Du auch keine Erfahrung damit...schade!
     
  9. Jürgen

    Jürgen Mitglied

    Registriert seit:
    15. Aug. 2004
    Beiträge:
    249
    Galerie Fotos:
    0
    ReHi,

    dann ist ja gut. Ich dachte nur, weil du geschrieben hast, dass beides mehr oder weniger ein und dasselbe sei.

    Das Kaldness hatte ich noch ned am Teich. Ich habe meine Experimente mit den Beads gemacht.... die sind tatsächlich fast dasselbe.

    Aber ich muss auch ned vom Turm springen um zu wissen das die Landung schmerzvoll sein wird :lol:

    MFG...Jürgen
     
  10. Platinum

    Platinum Mitglied

    Registriert seit:
    22. Jan. 2005
    Beiträge:
    4
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Jürgen

    Ich will jetzt keinen mist schreiben aber mit dem Preis ist das so eine sache, ich gebe lieber ein bischen mehr Geld aus wenn es sich lohnt, und was du schreibst scheint mir logisch zu sein. Es sind meines erachtens auch zwei verschiedene Systeme Kaldnes soll ja z.B. mit ca. 2500l Luft in der Stunde durchströmt werden ( so habe ich es gelesen ). Andererseits möchte ich aber auch nicht unmengen von Euro`s ausgeben wenn es sich nicht lohnt. Aber es schein auch keiner richtige Erfahrung damit gemacht zu haben! Ich kann ja noch ein paar Tage warten vieleicht meldet sich ja doch noch jemand der Kaldnes schon mal eingebaut hat!

    Vielen Dank für eure Antworten, ist echt ein gutes Board
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden