Rohrkolben lieber nicht verwenden?

ct-78

Mitglied
Dabei seit
13. Juli 2005
Beiträge
46
Ort
*****
Hallo,

ich habe von meinem Nachbarn Rohrkolben für meinen neuen Teich bekommen. Beim stöbern im Internet habe ich gesehen, daß der große Rohrkolben absolut tödlich für Folienteiche ist, da er die Folie angeblich duchbohren kann. Was mach ich jetzt? Rohrkolben wieder rausnehmen oder kann ich den in ein anderes Gefäß setzen z.B. so einen 10l schwarzen Baueimer aus´m Baumarkt?

Gruß
Christian
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.363
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Hallo Christian,

ich weiß ja nicht, was für einen Rohrkolben Dir Dein Nachbar da vermacht hat.

Der Breitblättrige Rohrkolben "Typha latifolia" soll keine gute Wahl für Folienteiche sein.
Ich hab ihn zwar auch im Teich, allerdings mickert er bei mir... und hat oberhalb der Folie hoffentlich genügend Platz. Ein mulmiges Gefühl bleibt trotzdem.
Das beste ist, Du gibst ihn in ein stabiles Gefäß und schneidest konsequent alles ab, was über den Rand ins freie Wasser wachsen will.
Ich würde aber dazu raten, ein Gefäß zu nehmen, bei dem ein Wasseraustausch möglich ist. Sonst entzieht er Dir keine Nährstoffe.
Vielleicht kleine Löcher in den Eimer bohren!?
 

ct-78

Mitglied
Dabei seit
13. Juli 2005
Beiträge
46
Ort
*****
Hallo,

ja es ist dieser breitblättrige Kolben. Allerding soll er ziemlich nährstoffzehrend sein d.h. besser gegen Algen oder? Ich habe noch in anderen Foren gelesen, da gehen die Meinungen sehr auseinander. Der eine sagt ja der andere nein. Mein Nachbar hatte seinen Teich ca. 15 Jahre und den Kolben direkt auf der Folie und hier ist nix passiert. Momentan sitzt er noch in Pflanzkörben, da ich das Rizhom ziemlich stark beschnitten habe. Ich werde einfach mal die Entwicklung der Wurzeln beobachten....
Wachsen die auch nach unten oder nur zur Seite?
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.363
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Hallo Christian,

was macht eine Baumwurzel, wenn sie in der Erde auf ein Hindernis stößt? ;-)
Sie weicht aus.. meist nach unten; ab und an auch nach oben.
Der Rohrkolben wird sich m.M.n. ähnlich verhalten.
Solange er im Teich seitlich auf keinen nennenswerten Widerstand trifft, wird er auch keinen Grund haben sich durch die Folie zu bohren.
 

Dr.J

Pöser Admin
Admin-Team
Dabei seit
17. Aug. 2004
Beiträge
6.795
Ort
96487 Dörfles-Esbach
Rufname
Jürgen
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
3000
Hallo,

ich habe auch schon seit Jahren Rohrkolben, die sich zur Seite ausbreiten. Ich habe nach dem Sturm die umgeknickten Rohrkolben abgeschnitten und den Wurzelstock entfernt. Der war nicht sehr gross. Also von meiner Seite her sehe ich keine Probleme.
 

Knoblauchkröte

Experte / Lexikon
Mod-Team
Dabei seit
23. Okt. 2004
Beiträge
7.057
Ort
35041
Teichfläche ()
130
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
100000
Kein Rohrkolben schaft es eine Teichfolie zu durchstechen. Dafür sind die Rhizome viel zu weich. Durchstiche in der Folie entstehen höchstens durch zu nahe ans Wasser gesetzte asiatische Grasbüschel (Bambus) oder auch Schilf, da deren Wurzeltriebe hart wie Draht und spitz sind (aber auch die müssen datzu senkrecht auf die Folie treffen). Das mit dem Folie durchstoßenden Rohrkolben ist genau ein Aberglaube wie die Aussage: Gartenteich, bloß nicht dann fallen die Mücken über uns her oder man wird von Libellen gestochen. Also von Leuten die vom tuten und blasen keine Ahnung haben (vor allen vom 2.eren nicht :zensiert )

MfG Frank
 
Oben