Sauerstoffpumpe im Filter ?

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hi...
Und wieder eine Frage an euch alle :)
Also, ich habe gehört das einige in eine Kammer des Filters einen Sauerstoffsprudelstein legen, und wollte fragen wozu das gut ist.
bzw. was es bringt und wenn es was bringt in welche Kammer man das dann am besten macht. ( 4 Kammer Vortex ) Ich bin ja im mom kräftig am umbauen, und der Filter ist schon im Betrieb....nun warte ich auf die SiFi Patrone...Werde weiter berichten...
Aber wenn jemand was zu der Sauerstoffgeschichte weiß wäre ich für eine Antwort sehr dankbar..

Gruß

SvenB
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo sven,

im filter arbeiten bakterien - diese brauchen zum leben O² - ist im wasser davon nicht genug vorhanden macht es sinn den filter zusätzlich zu belüften - und zwar in der ersten kammer.

die gehobene variante ist einen sauerstoffkonzentrator zu benutzen - der liefert fast reines O² und treibt deinem wasser nicht wie die blubbermmaschinen das lebensnotwendige CO² aus.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hi Leute,
möchte mal zu dem Thema etwas aufwerfen, das vielleicht so nicht in den Büchern steht, aber zu mindest in meiner Konstellation ein Thema ist.

Die Sauserstoffsprudler im Fillter haben noch einen weiteren Effekt: Sie erzeugen eine gleichmässigere Verteilung des Wassers im Filter, besonders gut bei Patronenfilter zu beobachten. Da das Wasser immer von einer Seite in die Tonne eingeleitet wird werden üblicherweise die Patronen auch ungleichmössig belastet. Der Sprudler hat nun den Vorteil dass er neben deim Sauserstofeintrag auch bisschen für die Verteilung des Wassers auf die anderen Patronen sorgt
Bei meinem Filter konnte ich das beobachten als die Luftpumpe mal ausgefallen war.

Nur so ein Nebenaspekt, der in meinen Augen ganz nützlich ist

lG
Doogie
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
@Sven

Wenn die Bakis im Teichfilter tatsächlich auf einen Luftsprudler angewiesen sein sollten, der O2-Gehalt also bei <2mg/l liegt, dann hat man an ganz anderer Stelle in viel größeres Problem.

Der Glaube daran, das ein O2-Gehalt >2mg/l die Leistung eines Filters erhöht, basiert lediglich auf Hoffnung, nicht aber auf Wissen.

Einfach mal den O2-Gehalt am Eingang des Filters mit dem O2-Gehalt am Ausgang vergleichen. Damit beantwortet sich deine Frage von alleine. ;)

@Juergen-b
juergen-b schrieb:
im filter arbeiten bakterien - diese brauchen zum leben O² - ist im wasser davon nicht genug vorhanden macht es sinn den filter zusätzlich zu belüften - und zwar in der ersten kammer.
Was den O2-Gehalt betrifft, siehe oben. Und wenn man trotzdem daran glaubt alles mögliche belüften zu müssen, dann von der reinen Logik her nicht die erste Filterkammer, sondern eine der letzten Kammern. In die erste Kammer sollte für gewöhnlich Wasser mit einem O2-Gehalt deutlich über diesen 2mg/l gelangen. Wenn das Wasser nun unheimlich belastet und der Filter unheimlich groß und mit vielen Kammern versehen ist, dann dürfte eher den Bakis hinter den ersten Kammern der Stoff ausgehen. Aber auch das läßt sich wunderbar mittels O2-Test überprüfen :rolleyes:


MFG...Jürgen
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo jürgen,

juergen-b schrieb:
ist im wasser davon nicht genug vorhanden

>>

juergen-h schrieb:
Was den O2-Gehalt betrifft, siehe oben

____________________________________________

juergen-h schrieb:
.....dann von der reinen Logik her nicht die erste Filterkammer, sondern eine der letzten Kammern. In die erste Kammer sollte für gewöhnlich Wasser mit einem O2-Gehalt deutlich über diesen 2mg/l gelangen. Wenn das Wasser nun unheimlich belastet und der Filter unheimlich groß und mit vielen Kammern versehen ist, dann dürfte eher den Bakis hinter den ersten Kammern der Stoff ausgehen

.... und von der reinen logik, ist der sauerstoff den ich der ersten kammer zugeführt habe, unter der gesetzten vorraussetzung daß die bakies in den vorderen kammern genügend O² bekommen, in der letzten kammer ja dann noch vorhanden , waren ja keine O² verarmten bakies in den vorderen kammern die ihn verbraucht haben ;)
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Jürgen,

denk noch mal darüber nach was du da schreibst. Wieviel Zeit haben die Luftblasen in einem Filter um dort das Wasser effektiv mit O2 anzureichern? Ganz genau... nämlich eigentlich gar keine. ;)

Und genau deswegen belüftet man in solchen Fällen dort wo die Luft von den Bakterien benötigt wird. Denen ist es nämlich relativ gleich ob sie ihr O2 aus dem Wasser beziehen oder gleich aus den Luftperlen die man einbläst. Letzteres wird sogar noch bevorzugt. (vgl. belüftete Tropfkörperfilter)

Da das Ganze jedoch so oder so in der (Teich)Praxis keine Rolle spielt und es somit unnötig ist darüber auch noch zu diskutieren, belassen wir es dabei und vermeiden damit weitere Konfusion.


MFG...Jürgen
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo jürgen-h

denk noch mal darüber nach was du da schreibst

belassen wir es dabei und vermeiden damit weitere Konfusion

richtig - belassen wir es dabei - denn deine netten begleitworte die du immer wieder findest regen keine vernünftige diskussion an .........

vielleicht bin ich irgendwann mal bereit mit dir weiter zu diskutieren. dies aber erst zu dem zeitpunkt an dem dein durchblick einwenig weiter fortgeschritten ist und dir die praxis gezeigt hat daß dein angelesenes theoretisches wissen nicht die einzige warheit ist.

in diesem sinne
 
Oben Unten