Saugsperrenvariante

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Ufergraben

Hallo zusammen,

habe gestern auch gut 2 Meter des Ufergrabens auszuräumen, um endlich das Zyperngras loszuwerden, das sich überall aussät. Vielleicht interessieren zwei Fotos des neu verfüllten Grabens. Der Uferwall selbst ist so geblieben wie er war. Die Folie ist glatt an der Steinkante abgeschnitten.

An der dunklen Färbung des Substrates erkennt Ihr, wie weit sich der Uferwall binnen eines Tages vollgesogen hat. Im Frühjahr wird die Lücke wieder geschlossen, vermutlich nur mit Saatmischung.

Beste Grüsse
Stefan
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Frosch- und Fischliebhaber,

bei meiner Teichplanung (Neubau Pflanzenteich siehe „Georgs Teichplanung“ unter Uservorstellung) habe ich noch Probleme mit der Gestaltung des Uferrandes bzw. der Saugsperre:

In der Literatur und insbesondere im Forum (danke für den Fachbeitrag StefanS) wird empfohlen das Folienende senkrecht aus dem Boden zu führen und hierbei z.B. zwischen Steinen oder Platten zu fixieren. Ich finde diese Lösung nicht unbedingt optimal, da die (bodengleich abgeschnittene) Folienkante dabei sichtbar bleibt. Ich habe mir folgende, in der beigefügten Skizze dargestellte Lösung überlegt:

Die Folie wird hinter dem Ufergraben (falls vorhanden) etwas niedriger als der Uferwall (damit überlaufendes Wasser nicht in den Teich gelangt) waagerecht ca. 20 cm verlegt. Hierauf kommt dann eine nichtsaugende Abdeckung wie z.B. Kies. Durch entsprechende Bepflanzung des Teichumfeldes würde der Kiesweg dann mit der Zeit kaschiert.

Vorteil neben dem völligen Verschwinden der Folie wäre die Begehbarkeit des Teichrandes (nicht des Uferwalles).

Nachteilig könnte sein, dass der Kies mit der Zeit abrutscht, vor allem, wenn das Substrat im Ufergraben durch die Feuchtigkeit wenig Halt bietet. Außerdem ist die Gefahr, dass Pflanzenwurzeln über oder unter den Kies wachsen und somit die Saugsperre umgehen.

Was haltet Ihr davon?
Gibt es entsprechende Erfahrungen?
:help:
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Georg,

das ist eine durchaus häufig zu findende Variante. Es gibt auch noch weitere.

Es handelt sich dabei auch um eine Frge des persönlichen Geschmacks. Wer einen umlaufenden Kiesrand um den Teich mag - warum nicht ?

Mit der Zeit allerdings wird sich der Kies teilweise zusetzen und Pflanzen ("Wildkräutern") Halt bieten. Pflanzen aus dem Ufergraben werden nach aussen wachsen. Wie Du schon geschrieben hast, wird sich die scharfe Trennung zwischen Ufergraben und Kiesrand langsam auflösen. Und dadurch wird die Saugsperre leicht überwunden. Weiter kein Problem, wenn man ihre Wirksamkeit regelmässig oder spätestens bei atypischem Wasserverlust kontrolliert. Es ist allerdings auch völlig problemlos, den Uferwall zu begehen, wenn man ihn entsprechend fest erstellt.

Beste Grüsse
Stefan
 
Oben Unten