Youtube Facebook Twitter

Schlechte Wasserwerte in ca. 6 Wochen "altem" Teich

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von nikita66, 1. Sep. 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. nikita66

    nikita66 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Aug. 2007
    Beiträge:
    55
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    11 m³
    Hallo ihr alle,

    ich habe gestern (wie immer morgens) die Wasserwerte im Teich kontrolliert. Zu meinem entsetzen waren diese Katastrophal.

    PH 9
    Nirtit 0,3

    O2 11 (der ist ja ok)

    (Tröpfchentest von Tetra)

    Ich habe einen Wasserwechsel gemacht (ca. 50%) . Da ich ja soviele bauliche Fehler gemacht habe, konnte ich gestern, durch den niedrigen Wasserstand noch einige Arbeiten am Teich machen. Ich habe ihn etwas vergrößert. Da hier ja immer noch Baustelle ist, und der Rand noch nicht fertig ist, und :) ich zum Glück viel Folie übrig habe, habe ich eine Pflanzenterasse nachträglich gebuddelt, da wie ich ja schon weis, viel zu wenig Pflanzen in meinem Teich sind.
    Der Teich fast ca. 11.000 ltr und es sind ca 10 Goldfische drin. (Die gekauften vom "lieben" Nachbarn :wut ).
    Heute Morgen waren 2 Goldfische tot :heul.
    Woran sind sie gestorben???
    Wegen der Wasserwerte?
    Oder wegen meinem Umbau?
    Warum sind die Wasserwerte so extrem schlecht?


    Ich habe einen Heissner EASY CLEAN 12000 UVC, Druckfilter 11W UV.
    :traurig Ich weis, seit ich in diesem Forum bin, dass dies kein guter Filter ist.
    Werde mir so schnell wie möglich einen gescheiten Durchlauft Filter kaufen der mehr Leistung hat wie ich brauche. (Den geplanten Fischbesatz habe ich schon einkalkuliert)

    So nun wieder zu meinen Wasserwerten. Kann es sein, dass Sand dafür verantwortlich ist? Wir haben hier einen sehr feinen Sandboden und es liess sich nicht verhindern, dass kleine Mengen Sand im Teich gelandet sind. Ich habe sonst keine Bodengrundlage (eins meiner Fehler :( )
    Das Wasser ist noch nicht ganz aufgefüllt, bin gerade dabei es komplett aufzufüllen, um 1 Uhr heute Nacht konnte ich nicht mehr auf den Füßen stehen :(.
    Soll ich nochmals Baktis dazugeben und Teichwasseraufbereiter oder eher nicht?
    Sorry das ich euch so bombadieren muss mit meinen Fragen, aber ich weis mir keinen Rat :traurig .

    Liebe Grüße
    Elke
     
  2. Silke

    Silke Mitglied

    Registriert seit:
    27. Sep. 2004
    Beiträge:
    539
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,3
    Teichvol. (l):
    1+30 m3
    AW: Schlechte Wasserwerte in ca. 6 Wochen "altem" Teich

    Hallo,
    nur ganz kurz...was heisst das: "ich habe keine Bodengrundlage"
    Doch nicht etwa, das du keinerlei Substrat drin hast??? Dann wäre es möglich, das sich die Bakkis gar nicht vermehren können, denn sie leben ja im Substrat. Der Sand der jetzt drin ist, ist bestimmt nicht für die schlechten Werte verantwortlich. Was genau hast du denn gemacht beim Umbau? Könnte auch Stress gewesen sein, der deine Fische dahingerafft hat. Kannst du sie nicht zwischenlagern, während du beim wühlen bist? Und wenn alles fertig ist, setzt du sie wieder ein.
     
  3. Frank

    Frank Mitglied

    Registriert seit:
    30. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.344
    Galerie Fotos:
    40
    Beruf:
    Technischer Produktdesigner
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    12000
    AW: Schlechte Wasserwerte in ca. 6 Wochen "altem" Teich

    Hallo Elke,

    tja, das mit deinen Fischen ist ja leider etwas unglücklich gelaufen. (Hatten wir ja schon in einem anderen Beitrag erläutert.)

    Was hast du denn mittlerweile alles am Teich gemacht?
    Ich würde ja sagen, bevor du weiter an der Randgestaltung werkelst, solltest du lieber nach Pflanzen und geeignetem Substrat Ausschau halten.
    Da wären wir auch schon bei dem Sand, der dir aus versehen in den Teich gefallen ist: Davon sollte dir noch mehr "aus Versehen" reinfallen.
    Aber evtl. nicht von dem der bei euch im Garten ist, sondern eher nach Verlege-, Maurer-, oder Putzsand schauen.
    Ich halte das bisschen Sand (wieviel ist ein bisschen) nicht für die schlechten Werte verantwortlich. Sand ist im allgemeinen eher Nährstoffarm.
    Es wird eher das "nichtvorhandensein" von irgendetwas, bis auf Fische im Teich sein.
    Ich würde keine Mittelchen mehr in den Teich kippen, auch keine Bakkis, denn wo keine Grundlage (Substrat o. ä.) können sich auch keine Bakkis ansiedeln.
    Bringt also nichts, wie Silke auch schon geschrieben hat.
    Du musst jetzt wirklich in die Socken kommen und Substrat +Pflanzen besorgen.
    Ist das nicht auch schon alles in dem anderen Beitrag behandelt worden? :kopfkraz
    Irgendwie hab ich jetzt nen "Deja Vu" oder wie nennt man das noch ... :D

    Kannst du deinen netten Nachbarn nicht fragen, ob er die Fische nicht bis nächstes Jahr noch in seinem Teich halten kann?
    Versuch ihm vorsichtig zu erklären, das es nicht bös gemeint ist, aber es für die Fische zur Zeit keine geeignete Umgebung ist. ;)
     
  4. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Schlechte Wasserwerte in ca. 6 Wochen "altem" Teich

    Moin Elke,

    wie ich gerade dem anderen Beitrag entnommen habe, hast Du alles Wasser abgelassen?! :staun
    Warum das denn? Es war doch nur vorübergehend für die Fische gesundheitsschädlich... das hätte sich ganz sicher eingespielt! :?

    Wenn es aber nun schon draußen ist, dann lass Dir feinen Kies oder Sand (siehe Frank) kommen, bring ihn ein.. wenn Du keinen Bodenablauf hast, dann auch in der Tiefzone.
    Besorg Dir Pflanzen, vielleicht hast Du auch hier über den Flohmarkt oder über ebay Glück. Und dann nicht kleckern, sondern klotzen.
    Damit können dann nächstes Jahr, wenn die Wassertemperatur stimmt, neue Fische einziehen.
    Ein Nitritpeak (Suche + Google helfen da weiter) wird in fast jedem neuen Teich entstehen. Das ist völlig normal. Daher besetzt man Teiche und Aquarien eben erst nach einigen Wochen, besser Monaten.
    Dann ist die Biologie stabil genug, um die Mehrbelastung durch Fische zu verkraften.

    Auch wenn der Start vorerst weniger glücklich verlief.
    Auch Du wirst noch zu einem funktionsfähigen Teich kommen. :oki
     
  5. nikita66

    nikita66 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Aug. 2007
    Beiträge:
    55
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    11 m³
    AW: Schlechte Wasserwerte in ca. 6 Wochen "altem" Teich

    Hallo Annett,

    wie du ja sicherlich gelesen hast, haben wir einige bauliche Fehler gemacht.
    Unsere weiteren Bemühungen den Teich Fischgerecht hinzubekommen, wäre bei dem wenig gut durchdachten Teich, der Schuss nach hintenlosgegangen. Nachdem nun 2 Fische ihr Leben lassen mussten, habe ich nun die Notbremse gezogen und wir fangen von vorne an.
    Ich denke das weitere "rumdoktern" an dem ohnehin schon verbauten Teich wäre auf Dauer nichts gewesen. Ich habe zwar nun einiges an Pflanzen bekommen, aber wohin damit wenn man keine gescheiten Pflanterassen hat. Alles in die Jutesäckchen hängen nur um Fehler auszubügeln, nein, das wollten wir nicht. Dann kein gescheites Substrat drin (wurde uns vor unserem Teichbau von abgeraten). Wir haben hier im Forum viel gelernt und können nun einen Neuanfang starten, auch wenn viel Arbeit umsonst war lieber jetzt, als sich nächstes Jahr grün und blau ärgern.
    Nun zu unserem "Umbau":
    Wir werden nun Pflanzstufen graben, der komplette hintere Teil wird damit ausgestattet. Dann kommt noch Substrat hinein, ich dachte an Sand und darüber eine Kiesschicht.
    Ich habe gelesen, dass man ein Sand/Lehmgemisch nehmen sollte. Muss der Lehmanteil sein, oder kann man auch Sand ohne Lehmanteil verwernden?
    Welcher Kies ist am besten geeignet? Ich hätte da nocht ettliche Kilos von 8/16 ner Kies hier liegen.
    Wenn die Pflanzstufen gebuddelt sind, werde ich wieder Bilder einstellen.
    Nochmal vielen Dank :danke an alle die mir bisher mit Rat und Tat zu Seite standen. Nun wird alles besser.....denn schlimmer gehts nimmer ;) .

    Gaanz liebe Grüße
    Elke
     
  6. Frank

    Frank Mitglied

    Registriert seit:
    30. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.344
    Galerie Fotos:
    40
    Beruf:
    Technischer Produktdesigner
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    12000
    AW: Schlechte Wasserwerte in ca. 6 Wochen "altem" Teich

    Hallo Elke,

    dann wünsche ich euch erstmal ganz viel Kraft, alles nochmal durchzuackern. :oki

    Ich halte diese Entscheidung übrigens für richtig. Besser jetzt richtig, als sich in den nächsten Jahren für immer und ewig ärgern und behelfen zu müssen. :toll:

    Warum möchtest du zusätzlich zum Sand noch Kies einbringen?
    Der ist nicht unbedingt notwendig und wird wahrlscheinlich nur die ersten ein bis drei Jahre gut aussehen, weil er sich nach und nach wohl mit "Mulm" zusetzen wird.
    Ich würde dir nur zu dem schon oben weiter erwähnten Sand-Lehmgemisch raten.
    Ein gewisser Lehmanteil sollte schon enthalten sein, damit die Pflanzen besser wachsen.

    Mit den Fischen weggeben: Hab nicht gedacht, das es nu doch so schnell geht ... :oops: Bleibe zwar bei meiner Meinung, das dies besser war,
    hätte aber wohl dabei schreiben sollen, sie langsam an die Wasserqualität im neuen Teich heranzuführen, zumal dein ph-Wert doch schon ziemlich hoch ist.
    Aber vllt. habt ihr ja auch selbst dran gedacht. ;)

    So, jetzt stell erstmal wieder ein paar Bilder vom "Neuanfang" ein und wir werden weitersehen. :oki
     
  7. nikita66

    nikita66 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Aug. 2007
    Beiträge:
    55
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    11 m³
    AW: Schlechte Wasserwerte in ca. 6 Wochen "altem" Teich

    Hallo Frank, hallo ihr alle,

    @ Frank... erstmal danke für deine netten Worte. Wir denken nun auch das Richtige zu tun.
    Hmmm, wegen dem Sand und dem Kies. Sand/Lehmgemisch ok....verstehe ich.... ich wollte zusätzlich Kies einbrigen damit mir später die Fische den Grund nicht so aufwühlen (trübes Wasser). Oder ist das nicht so wild? Außderdem hätte ich da noch ettliches an Kies.....so ca. 200 kg :kopfkraz .
    Andererseits sagt mein Sohn, dass er Angst hat später mal in den Teich zu müssen wegen dem Kies.....er könnte die Folie kaputt machen wenn man draufsteigt. Ja und dann das übel mit dem Mulm :kopfkraz :kopfkraz .
    Hmmm was mache ich nun :wunder ???

    So nun noch schnell Bilder vom Umbau:

    Roter Strich...... hier soll die Pflanzterasse hin
    Grüner Strich......soviel wird der Teich größer

    Schlechte Wasserwerte in ca. 6 Wochen "altem" Teich_75152_Teichbau August 07 009 markiert_w.JPG_JPG

    Schlechte Wasserwerte in ca. 6 Wochen "altem" Teich_75152_Teichbau August 07 029_w.jpg_jpg

    Schlechte Wasserwerte in ca. 6 Wochen "altem" Teich_75152_Teichbau August 07 030_w.jpg_jpg

    So nun muss ich weiter machen.......bis später, vielleicht hab ich dann schon wieder neue Bilder .

    LG
    Elke
     
  8. Chrisinger

    Chrisinger Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juli 2007
    Beiträge:
    461
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    35
    Teichtiefe (cm):
    220
    AW: Schlechte Wasserwerte in ca. 6 Wochen "altem" Teich


    Hallo Elke,



    Du solltest natürlich keinen Rollsplitt verwenden :wehe: :lala:

    Rhein oder Flusskies 10-20mm,sollten es sein:oki dann passiert auch nix.

    Bei uns kostet die Tonne 28 Euronen.


    Lg Chris
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Sep. 2007
  9. nikita66

    nikita66 Mitglied

    Registriert seit:
    20. Aug. 2007
    Beiträge:
    55
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    11 m³
    AW: Schlechte Wasserwerte in ca. 6 Wochen "altem" Teich

    Hallo ihr alle,

    hier ein Bild vom Umbau unseres Teiches (fast fertig). Es fehlen noch viele Pflanzen.....die pflanze ich wegen "momentaner" Dunkelheit ;) erst Morgen.

    Schlechte Wasserwerte in ca. 6 Wochen "altem" Teich_75180_Teichbau August 07 034_w.jpg_jpg

    LG
    Elke
     
  10. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Schlechte Wasserwerte in ca. 6 Wochen "altem" Teich

    Hallo Elke,

    in dem Bereich links vorm Hund wäre doch auch noch etwas Platz (folientechnisch und platzmäßig) für eine weitere Flachwasserzone.
    Nutzt das aus.... man kann nie genug Pflanzen in einem neuem Teich haben. ;)

    Die Platten könnten doch auch etwas weiter hinten zu liegen kommen, oder?

    Ansonsten: Respekt, dass Ihr Euch nochmal daran macht! :oki
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden