Youtube Facebook Twitter

Schnecken im sauren Teich - zuwenig Kalk?

Dieses Thema im Forum "Tiere im und am Teich" wurde erstellt von Anja W., 21. Mai 2020 um 19:00 Uhr.

Die Seite wird geladen...
  1. Anja W.

    Anja W. Mitglied

    Registriert seit:
    26. Sep. 2016
    Beiträge:
    351
    Galerie Fotos:
    1
    Beruf:
    Laborratte
    Hallo zusammen,

    wir haben zwei Miniteiche - einen Seerosenteich mit Fadenalgen, Frosch und Molchen und einen zugewachsenen Teich mit sehr viel Blutsumpfauge, Moos und 2 Ringelnattern.
    Den Seerosenteich haben wir letztes Jahr ausgeräumt, neues Substrat rein (Lehm, Kies, Sand) und alles chic gemacht. Da waren noch ein paar Schnecken drin, aber auch nur wenige. Jetzt sehe ich auch die nicht mehr. In dem anderen Teich sieht man eh nix mehr, aber zwischen dem Moos tummeln sich noch einige, wenige.

    Die Schneckenzahl hat erst in in den letzten 2 bis 3 Jahren so rapide abgenommen. Beide Teiche sind auf Grund ihres Standortes in der Heide und der Befüllung mit sehr weichem Grundwasser ziemlich sauer. Den Sumpfblut gefällt das bekanntlich sehr gut.

    Nun meine Frage: fehlt den Schnecken womöglich Kalk in der sauren Pfütze? Oder haben die Ringelnattern den Teich leer geräumt? Die Kaulquappen sind alle weg...

    Was meint Ihr?
     
  2. Christine

    Christine Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    11.549
    Galerie Fotos:
    189
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    3500
    Hallo Anja,
    ich glaube, Schnecken stehen nicht auf der Speisekarte der Ringelnattern. Kaulquappen schon eher. Aber ich gehe davon aus, dass Du mit dem Kalk auf der richtigen Spur bist. Wie sehen denn die Gehäuse der noch vorhandenen Schnecken aus? Hell, ausgeblichen?
     
    Anja W. gefällt das.
  3. Anja W.

    Anja W. Mitglied

    Registriert seit:
    26. Sep. 2016
    Beiträge:
    351
    Galerie Fotos:
    1
    Beruf:
    Laborratte
    Hallo Christine,

    ich dachte auch erst nicht, dass Ringelnattern an Schnecken gehen. Mir fiel jetzt nur auf, dass die Schnecken weg sind, seit die Ringelnattern eingezogen sind.
    Aber wir wissen ja zum Thema "kausaler Zusammenhang", dass es nicht bedeutet, dass die Störche die Kinder bringen, nur weil in einem Dorf 6 Kinder geboren werden und dort 6 Störche zuhause sind...
    Der eine Teich soll auf jeden Fall sauer bleiben. Dann eben ohne Schnecken. In den anderen kann ich ja mal einen dicken Kalkstein legen und es dann noch mal mit Schnecken probieren.
    Die Schnecken, die ich zuletzt gesehen habe, sahen eigentlich noch normal aus.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden