Youtube Facebook Twitter

Schwimmpflanzen

Dieses Thema im Forum "Pflanzen im und am Teich" wurde erstellt von RainerOstfriesland, 9. Sep. 2006.

Die Seite wird geladen...
  1. RainerOstfriesland

    RainerOstfriesland Email prüfen!

    Registriert seit:
    27. Aug. 2006
    Beiträge:
    9
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    9000l
    Wollte mal fragen, was ihr empfehlen würdet. Muss man alle Arten von Schwimmpflanzen im Winter entfernen?

    Was ist pflegeleicht und wuchert nicht gleich über den ganzen Teich.

    Gruß Rainer
     
  2. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Schwimmpflanzen

    Hallo Rainer,

    ich weiß, es ist ein bissle spät aber:
    Die meisten Schwimmpflanzen sind meines Wissens nach nicht winterhart. Ganz spontan fällt mir keine einzige wirklich winterharte ein (außer den verschiedenen Wasserlinsen).
    Du mußt die frostempfindlichen Pflanzen deswegen nicht entfernen, es wäre aber sehr zu empfehlen um die Nährstoffe nicht in Lösung gehen zu lassen.
    Du kannst es (nächstes Jahr) ja mal mit Muschelblumen oder Wasserhyazinthen versuchen. Die sind auf jeden Fall so groß, dass sie sich bei Bedarf bequem abfischen lassen, im Gegensatz zu den Wasserlinsen. Die können bei zuviel Nährstoffen in gehörig viel Arbeit ausarten.
     
  3. Eugen

    Eugen Mitglied

    Registriert seit:
    2. Sep. 2004
    Beiträge:
    2.678
    Galerie Fotos:
    128
    Teichfläche (m²):
    22
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    15000
    AW: Schwimmpflanzen

    Hallo Annett,
    kommt drauf an,wie man Schwimmpflanze definiert. Für mich gehören Seerosen,Seekanne,Froschbiss und Krebsschere auch dazu. Und die sind idR. winterhart. Die abgestorbenen Teile lasse ich im Teich,dadurch habe ich genügend Nährstoffe für nächste Frühjahr drin und die Pflanzen können gut starten (vor den Algen !). Wasserlinsen machen nur Arbeit,wenn du viele Nährstoffe drin hast. Für mich sind sie ein guter "Indikator".
    @ Rainer: so richtig pflegeleicht ist kaum eine Pflanze. Jedoch lassen sich die o.g. recht leicht aus dem Teich entfernen (naja, die Seerose eher nicht). Bei deinen 9000 l kannst du mit einem Rechen schon ganz gut "Pflege" betreiben. Gruß, Eugen
     
  4. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.258
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Schwimmpflanzen

    Moin Eugen,

    aber sind nicht Seerose, Seekanne usw. eher "Schwimmblattpflanzen"?
    Die Krebsschere nimmt aus meiner Sicht auch eher eine Sonderstellung ein. :cool: Viele berichten davon, dass sie nur sehr kurz auftaucht und sich dann wieder absenkt.
    Vielleicht sollte Rainer sagen, was genau er gemeint hat - deshalb blieben bisher wahrscheinlich auch die Antworten aus.

    Ich habe übrigens auch Wasserlinsen auf dem Teich - ohne Streß. Die wachsen bei mir auch nur an bestimmten Stellen. Vom geringen Ausmaß des Wachstums mal ganz abgesehen. Ab und an ziehe ich einige Fadenalgen raus und erwische nebenher auch einige Wasserlinsen. Was davon frei auf dem Wasser schwimmt landet eh im Skimmer und anschließend auf dem Siebelement des Filters.
     
  5. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.715
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    angehender Frührentner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    AW: Schwimmpflanzen

    Hi,

    der Unterschied zwischen Schwimmpflanzen (Wasserlinsen, Froschbiß, Wassersalat, Wasserhyazinthe, Schwimmfarne, ect.) und Schwimmblattpflanzen (Seerosen, Teichrosen, Seekanne, Schwimmendes Laichkraut, ect.) ist definiert. Schwimmpflanzen haben keinen Wurzelkontakt zum Gewässergrund, die Wurzeln hängen direkt an/unter den Blättern. Bei Schwimmblattpflanzen ist Wurzelstock und Blatt durch einen mehr oder weniger langen Stiel verbunden.
    Die Krebsschere gehört weder zu der einen noch anderen Kategorie. Sie gehört zu den Unterwasserpflanzen (Wasserpest, Tausendblatt, Laichkraut, Vallisnerien, ect.)

    MfG Frank
     
  6. Wasserfloh

    Wasserfloh Mitglied

    Registriert seit:
    28. Aug. 2004
    Beiträge:
    53
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    6000l
    Schwimmfarne überwintern?

    ich hätte auch noch ne kleine Frage zu Schwimmpflanzen...

    und zwar hatte ich für meinen Teich wieder Schwimmfarn gekauft,
    ich hatte mir 2 kleine Portionen aus dem Gartencenter mitgebracht
    und die sind eigentlich auch ganz gut gewachsen.
    Da die aber ja nicht Winterfest sind, kann ich die im Haus wohl irgendwie überwintern, damit ich mir nächstes Jahr nicht immer wieder neue besorgen muß?

    Hat das schon mal einer versucht, bzw. erfolgreich gemacht?
    Wäre dankbar für Tipps und Hinweise auf ein "wie richtig machen"...

    Danke
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Sep. 2006
  7. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.715
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    angehender Frührentner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    AW: Schwimmpflanzen

    Hi Wasserfloh,

    zur Überwinterung brauchen Salvinia das selbe wie Wassersalat/Wasserhyazinthe. 12 Std helles Licht (Zusatzbeleuchtung), warmes Wasser. Wenn dann klappt es nur im Tropenaquarium. Allerdings werden die Pflanzen immer kümmerlicher. Statt 3-4 cm Durchmesser haben die Nachkommen der eingesetzten Schwimmfarne dann nur noch um 1cm kleine Blätter. Das gleiche geschieht beim Wassersalat. Man kann im nächsten Jahr, wenn überhaupt, nur noch Winzlinge in den Teich werfen:oops: welche sich kaum noch vergrößern, dafür meist sofort an Sonnenbrand eingehen:D

    MfG Frank
     
  8. karsten.

    karsten. Mod-Team

    Registriert seit:
    16. Aug. 2004
    Beiträge:
    4.301
    Galerie Fotos:
    134
    Beruf:
    Bauer ................. (Metallbauer)
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    15432
  9. Wasserfloh

    Wasserfloh Mitglied

    Registriert seit:
    28. Aug. 2004
    Beiträge:
    53
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    6000l
    AW: Schwimmpflanzen

    o.k. ich sehe schon, das ist ein enormer Aufwand wegen "ein paar, wenige Pflänzchen"...

    das, was ich dann in die "Beleuchtung/Bewirtung" der kleinen Dinger stecken müßte, ist dann letztendlich wohl mehr, als ich im Center später für neue, kräftige, sonnenverträgliche Neupflanzen zahlen müßte...

    Danke für euren Hinweis ;) ich lass es dann lieber und kurble mit meinem Neukauf "die Gartenwirtschaft" wieder an... ;)
     
  10. RainerOstfriesland

    RainerOstfriesland Email prüfen!

    Registriert seit:
    27. Aug. 2006
    Beiträge:
    9
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    9000l
    AW: Schwimmpflanzen

    Nach diversen Schwieigkeiten mit dem Rechner bin ich nun wieder da.

    Ich meinte eigentlich, was auf dem Wasser schwimmt. Keine Seerose oder so, ich mag die Dinger einfach nicht. Und mein Problem wäre dann nämlich auch die Überwinterung, da ich keinen Platz hab, die Dinger irgendwo im Haus zu lagern.

    Aber dieses Jahr ist je eh gelaufen, baue gerade nur noch mit dem Freund meiner Tochter an nem neuen Bachlauf, und dann hab ich ja Zeit mir zu überlegen, was ich im Frühjahr dann nehme.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden