Youtube Facebook Twitter

Schwimmteich vermörteln

Dieses Thema im Forum "Schwimmteiche und Naturpools" wurde erstellt von anz111, 15. Jan. 2013.

Die Seite wird geladen...
  1. anz111

    anz111 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Okt. 2012
    Beiträge:
    375
    Galerie Fotos:
    1
    Teichtiefe (cm):
    1,90
    Teichvol. (l):
    250000
    Hallo zusammen!

    Nachdem ich mit der Planung so weit fertig bin, gehts jetzt schön langsam an die Umsetzung. Ein wichtiges Detail fehlt mir noch, was ich gerne zur Diskussion stellen würde und auch probieren werden:

    Ich plane ja, denn Schiwmmbereich nach NG Bauart zu vermörteln. Dabei möchte ich statt der NG Verbundmatte normales Vlies verwenden. Ein paar Leute haben das ja schon ausprobiert.

    Also heute gehts mal zum Baumarkt und ich werde in der nächsten Zeit versuchen, ein paar Vliesstücke zu vermörteln um zu sehen, wie gut das geht und ob das auch hält.

    Die NG Verbundmatte ist mir da einfach viel zu teuer. Sollte es nicht funktionieren, dann frag ich noch mal bei der Bank nach :D

    LG Oliver
     
  2. Geisy

    Geisy Mitglied

    Registriert seit:
    19. Dez. 2010
    Beiträge:
    1.132
    Galerie Fotos:
    9
    Teichfläche (m²):
    300
    Teichtiefe (cm):
    200
    Teichvol. (l):
    300000
  3. buzzi

    buzzi Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2007
    Beiträge:
    61
    Galerie Fotos:
    23
    Teichtiefe (cm):
    1,8m
    Teichvol. (l):
    33000l
    AW: Schwimmteich vermörteln

    Hallo,

    ich habe bei meinem Einstiegsbereich die Reste vom 300er Vlies wo unter der Folie liegt verarbeitet und das hält jetzt ohne Veränderung fast 4 Jahre, siehe auch die Bilder in meinem Album. Und wenn es dort hält, dann erst recht in den anderen Bereichen wo weniger Belastung drauf ist. Aber dort habe ich es mir gespart, ist nicht so angenehm wenn man dagegen stößt. Da ist mir die glatte Folie lieber.

    Gruß
    buzzi
     
  4. anz111

    anz111 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Okt. 2012
    Beiträge:
    375
    Galerie Fotos:
    1
    Teichtiefe (cm):
    1,90
    Teichvol. (l):
    250000
    AW: Schwimmteich vermörteln

    Kurzes update in der Planung:

    Nach einigen Nachforuschungen im WWW und den Tipps von den Profis (Baumeister) müsste es so ganz gut funktionieren:

    Also normal Vlies (1000er), Folie 1,5 mm PVC, darüber Vlies (500er) und darüber ein Armierungsgewebe (Kosten für 100 m2 ca. 100 Euro) und das dann vermörteln. Das Gewebe kostet nicht viel und hat den Vorteil, dass keine Risse enstehen können.

    Wenn ich den Boden aus Reinungsgründen nicht vermörtle sondern nur die Seitenwände dann komme ich auf ca. 90 m2 Fläche, was sich auch finaziell ganz gut auswirken würde :D.

    Was denkt ihr dazu?

    LG Oliver
     
  5. Piroska

    Piroska Mitglied

    Registriert seit:
    24. Aug. 2008
    Beiträge:
    39
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,60
    Teichvol. (l):
    75000
    AW: Schwimmteich vermörteln

    Hallo!

    Auch ich beabsichtige meinen im Jahre 2004 mit NG erstellten Schwimmteich teilweise zu vermörteln. Bereits im letzten Jahr habe ich den Filterteich mit der Verbundmatte und Mörtel und Epoxidharz gepanzert, damit ich dort Schilf einsetzen kann für einen bewachsenen Bodenfilter. Hat auch funktioniert. Jetzt möchte ich die alte vergammelte und durch mehrere Umbauten zerstückelte Ufermatte entfernen und stattdessen diesen Bereich vermörteln. Dabei bin ich jetzt auf das Artlake-System aufmerksam geworden. Dort wird mit einem Trenn-/Trägervlies und Armierungsgewebe gearbeitet. Es wird billiger als mit der Verbundmatte und ist vermutlich auch nicht so arbeitsintensiv. Nur bei dem Mörtel bin ich mir noch nicht sicher.. In einer wissenschaftlichen Untersuchung ("Zementgebundene Schutz- und Bettungsschichten für Wasseranlagen) wird von den meisten Trasszementmörteln abgeraten. Bei Artlake rät man zum Klebespachtel. Für Erfahrungen in dieser Hinsicht wäre ich dankbar. Ich muss dazu sagen, dass ich sowieso sehr hartes Füllwasser (22 dGH) und einen hohen PH-Wert habe und diesen nicht noch erhöhen will.

    VG Annette
     
  6. anz111

    anz111 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Okt. 2012
    Beiträge:
    375
    Galerie Fotos:
    1
    Teichtiefe (cm):
    1,90
    Teichvol. (l):
    250000
    AW: Schwimmteich vermörteln

    Servus Anette!

    Also das ist haargenau die Methode, die mir empfohlen wurde. Mit dem Zement kann man sich eingentlich nur nach der Bauweise von NG orientieren. Da die Materialien dort sehr teuer sind, ist das auf jeden Fall die viel billigere Methode und ich denke auch, dass der Mörtel aufgrund der Armierung ohne Sprünge aushärtet und auch hält.

    Ich denke, da Weiß- (sauteuer) oder Trasszement schon vielfach angewendet wurde, funktioniert das auch. Ich weiß von 2 Beispielen, da ist normaler Zement verwendet worden. Das Geheimnis ist eher, den Zement sehr sehr lange trockenen zu lassen, dann kommt es anscheinend wirklich zu keinen Ausblühungen.

    Danke für die Info

    LG Oliver

    PS: Ich entscheide das Thema erst, wenn die Folie liegt. Ich rechne sowieso den ganzen Sommer für den Bau (Baubeginn April)
     
  7. mitch

    mitch Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Feb. 2008
    Beiträge:
    4.872
    Galerie Fotos:
    61
    Teichfläche (m²):
    28
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    28000
  8. Piroska

    Piroska Mitglied

    Registriert seit:
    24. Aug. 2008
    Beiträge:
    39
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,60
    Teichvol. (l):
    75000
    AW: Schwimmteich vermörteln

    Hallo Oliver! Ich werde mich bemühen, diesmal geduldiger zu sein mit dem Befüllen. In diesem von mir angesprochenen Testversuch wird ein bestimmter Betonestrich als Drittplazierter mit noch sehr guten Bewertungen hinsichtlich Löslichkeit von Salzen, Carbonisierung und Trübung des Wassers aufgeführt. Bisher brachte ich allerdings Betonestrich immer nur mit "Böden" unter Fliesen etc. in Verbindung. Mich interessiert natürlich, ob ich damit wirklich auch die Teichwände vermörteln kann. Wäre es vielleicht auch sinnvoll, dem Betonestrich ein Zusatzmittel für Wasserdichtigkeit zuzusetzen? Hast Du oder sonst jemand hier im Forum eine Ahnung???
    Da mein Teich in Ungarn ist und ich ihn nicht höchstpersönlich vermörteln, sondern dafür Einheimische anheuern will, muss ich schon genaue Anweisungen zur Ausführung mitbringen, sonst gibt es eine Katastrophe.

    VG Annette

    Ps. Und diesen o.a. speziellen Betonestrich kann ich auf jeden Fall in Ungarn kaufen. Wo ich da Trasszement kaufen kann, ist mir bis jetzt sowieso nicht bekannt.
     
  9. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    5.298
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    AW: Schwimmteich vermörteln

    Hallo

    ich kann dir nur einige persönliche Erfahrungen mitteilen in wie weit diese für dich wichtig sind mußt du selbst entscheiden.
    - Trasszement vermindert in gewissem maß das ausblühen.
    - Estrich-beton sollte bei dieser Verwendung sehr langsam abbinden, damit die aktiven Zementbestandteile zum größten Teil abgebunden haben und nicht später ausblühen können, d.h. den Estrich beim Betonieren immer wieder anfeuchten über mehrere Tage
    - weiterhin gibt es einen sogenannten Na- armen Trassmörtel, welcher dir nicht die Wasserqualität kaputt macht durch den Überschuß von Na.
    Auf den Einsatz von Glasfasern würde ich verzichten und lieber ein Armierungsgewebe benutzen.

    LG René

    Achso Bitte keine WU zusätze benutzen, die ölen noch nach Jahren und können dir alles im Teich töten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Jan. 2013
  10. Piroska

    Piroska Mitglied

    Registriert seit:
    24. Aug. 2008
    Beiträge:
    39
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,60
    Teichvol. (l):
    75000
    AW: Schwimmteich vermörteln

    Hallo Rene!

    Danke für die Erklärungen und Hinweise. Ich werde mal mit einem Dolmetscher den Baustoffhändler aufsuchen. Mal sehen, ob die Trasszement haben oder besorgen können. Ansonsten werde ich es mit dem Estrichbeton und Geduld versuchen.Danke!

    VG Annette
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden