Schwimmteichbau mit naturagart?

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
schwimmteich mit naturagard

gibt es hier tatsächlich niemanden, der mit dieser Firma schon einen Schwimmteich gebaut hat und von seinen Erfahrungen berichten kann?
Wir sind noch in der Planung und würden uns gerne mit jemandem austauschen, der nach diesem system schon gebaut hat.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Martina,

das stimmt so mit hoffentlich nicht. Kompetenz ist genug da. Schau auch einmal aktiv im Schwimmteich- Unterforum.

Beste Grüsse
Stefan

P.S.: Zur Not kann auch ich antworten, allerdings nicht aus erster Hand (deshalb halte ich mich zurück), sondern wir haben unseren Freunden bei der Planung und dem Bau geholfen. Wenn sie die Empfehlungen nicht bewusst ignoriert hätten, wären aus meiner Sicht die Ratschläge von Naturagart ausserordentlich gut gewesen.

Notfalls frage noch einmal per PN nach.
S.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Martina,

die Firma naturagart ist nicht umsonst so bekannt. Dort wird exzellentes Marketing gemacht. Leider in einer Form die mir persönlich aufstößt. Schein und Sein sind nicht immer in Übereinstimmung. Das merkt man sofort bei dem Besuch des Betriebsgeländes.
Auch ich habe Meinungen gehört, die bei mir aber ,anders als bei Stefan, einen negativen Eindruck erzeugt haben. Aussagen die man von Dritten gehört hat, sollten hier aber nicht diskutiert werden. Da läuft man zu schnell Gefahr, dass durch "stille Post" alles verdreht wird.
Wenn ich die mir bekannten Schwimmteich-Systeme vergleiche, liegt das naturagart-System an letzter Stelle.
Mit freundlichem Gruß
Ralf Glenk
www.schwimmteich-selbstbau.de
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hmmmm, natürlich muss jeder in seiner persönlichen Werteskala frei einsortieren können, weshalb es für mich auch völlig OK ist, wenn jemand ein Produkt, das ich als gut einschätze, ganz hinten platziert.

Allerdings würde ich mich da wniger von dem Freigelände beeinflussen lassen. Es ist bekannt, dass Naturagart enorme Schwierigkeiten mit der Baugenehmigung hatte, weshalb ihnen die Hände ziemlich gebunden waren - und das bei enormen Plänen und Bauvorhaben. Alles nur auf Marketing zu schieben ist sicher einseitig - wer beschäftigt sonst noch ausgebildete Biologen als Berater, und eine vergleichbare Kompetenz wie z.B. bei Herrn Schulte habe ich bisher noch nicht gefunden.

Aber zurück zu eigenen Erfahrungen: Ich habe diesmal das Material für meinen Naturteich von Naturagart bezogen und war und bin von Material und Beratung begeistert. Es wurde nichts versprochen, was nicht gehalten wurde, überschwappende Pläne von mir sogar als vermeidbare Geldverschwendung nach unten korrigiert. Habe ich sonst auch noch nicht gefunden. Überzeugt durch die Erfahrungen, die ich gemacht habe, haben sich Bekannte von uns bei ihrem Schwimmteich ebenfalls für Naturagart entschieden. Da allerdings hat es Pannen gegeben - allerdings nicht auf Seiten von Naturagart: Beim Ausmessen der Folie hat man sich vertan und dann den Filtergraben aus Angst davor, dass sich die Frösche zu leicht verstecken könnten, nur mit ein paar kümmerlichen Pflanzen bestückt. Im Teich selbst keine nennenswerte Bepflanzung. Ich habe immer gesagt, dass der Schwimmteich grün werden würde - und das ist auch eingetreten. So langsam setzt wohl ein Umdenken ein. Aber auch bei diesem Schwimmteich ist das Material überzeugend und die Funktion wird sich ganz sicher bei vernünftiger Ausgestaltung regulieren.

Ich habe im Web bereits mehrfach einige Schnellschüsse über die nicht überzeugende Naturagart Aussenanlage gelesen. Noch nie aber hat sich jemand über das Material (schon über den Preis) und die Beratung beschwert. Ich glaube, da prallen auch zwei Philosophien aufeinander: Hochwertiges Material und mit zu bezahlendes Know-how einerseits und Billigkonzepte andererseits. Ich will noch nicht einmal beurteilen, was letztlich richtiger ist. Allerdings muss sich billigeres Material zuerst einmal über die Zeit beweisen.

Beste Grüsse
Stefan
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Doogie,
du hast recht.Wenn man eine persönliche Wertung ab gibt sollte man sie begründen. Ich beziehe meine Aussage ausdrücklich auf den Bereich Schwimmteiche.
Das wesentliche Attribut eines Schwimmteiches ist die integrierte Wasseraufbereitung. Hier gibt es unterschiedliche technische Umsetzungen, die sich auch im Wirkungsgrad unterscheiden. Die gemachten Versprechungen sind allerdings überall sehr vollmundig und zum Teil übertrieben. Letztendlich produziert dies Enttäuschungen und schädigt längerfristig die Idee des Schwimmteiches.

Warum ich das naturagart-system als weniger wirkungsvoll ansehe als andere Systeme:

1. Pflanzen werden als Reinigungsmedium (das machen allerdings andere auch) genannt. Diese Philosophie hält sich hartnäckig, obwohl die Reinigungsfunktion der Pflanzen nach Untersuchungen Kläranlagenherstellern nur einen geringen Anteil ausmacht (5-30%). Die Funktion der Pflanzen ist eher peripher positiv, da sie durch die Wurzeln das Filtersubstrat durchlässig halten.
2. Es fehlt der Skimmer im System. Logischerweise ist es günstiger einen Eintrag schon im frühen Stadium zu entfernen und nicht zu warten bis er zu Schlamm geworden ist.
3. Es wird behauptet, das der Bodenschlamm ohne eigene Arbeit kontinuierlich durch das Verbindungsrohr in den Filtergraben gesaugt wird.
Es wird die Vorstellung eines Ablaufs wie in einem Waschbecken assoziiert, wo der ganze Dreck mit einem Schwubs verschwindet.
Die Praxis sieht anders aus. Freigehalten wird vielleicht das direkte Umfeld des Rohrendes (was passiert wenn ein dicker Klumpen Fadenalgen angesaugt wird?) .Der Schlamm setzt sich aber an allen Flächen ab und bleibt dort auch liegen. Bevorzugt dort wo die Folie Falten gebildet hat.
4. Ein wirkungsvoller Filter arbeitet biologisch über Mikrorganismen. Darauf wird in der Filterbeschreibung nicht eingegangen. Im Gegenteil wird nur die mechanische Sedimentabscheidung beschrieben. Deshalb auch der Vergleich mit Vortex und Spaltfiltern. Man hätte den Filtergraben gleich als biologischen Filter aufbauen können. So wird es in der Klärtechnik gemacht, woher dieses Prinzip stammt. Aber wer sollte dann diese neuen Filtermodule kaufen?
5. Jetzt muß ich aufpassen, dass Guido mich nicht wieder erwischt, weil ich der Meinung bin das Pumpen im Wasser eines Schwimmteiches (oder im kommunizierenden Filtergraben) nichts zu suchen haben. Guido hat im Forum Re-natur logisch nachvollziehbar eine Begründung geschrieben, warum auch trocken aufgestellte Pumpen ein Gefährdungspotential haben.
Da soll jeder für sich entscheiden.

Ich hoffe das genügt dir als Begründung. Ich weiss das die Firma naturagart eine große Fangemeinde hat. Umso schwieriger ist es Kritik zu äussern, die ja sofort als Affront aufgefasst wird. Ich sehe meine Bemerkungen auch nicht als Anklage, sondern als Anregung zur Produktverbesserung im Teilbereich Schwimmteich.
Gruß
Ralf Glenk
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo zusammen,

den Punkten 2 und 3 stimme ich zu (bis auf die Sache mit den Fadenalgen). Richtig ist vor allem, dass Naturagart den Skimmern grundsätzlich nicht sehr gewogen ist - das nicht ihrer Funktion wegen, sondern wegen der Mängel der am Markt befindlichen (Massen-)Ware. Ralfs Ratschlag ist gut, sich da - ggf. ergänzend - mit professionelleren Skimmersystemen auseinanderzusetzen. Punkt 5 ist wohl eher ambivalent.

Die Punkte 1 und 4 halte ich zumindest für missverständlich dargestellt: Wenn wir davon ausgehen, dass in einen Schwimmteich keine Fische gehören, wird der Reinigungseffekt der Pflanzen nicht nur viel zu gering angegeben. Es ist nämlich der entscheidende Effekt, da die Pflanzen die Aufgabe haben, dem Wasser die Nährstoffe (und gerade nicht andere Giftstoffe, ggf. menschlicher Provenienz) zu entziehen/zu binden. Und dazu sind sie bestens in der Lage. Eine Biostufe ist bei einem Schwimmteich ziemlich wertlos. Welche Bakterien sollten denn welche Substanz in was umwandeln ? Genau deshalb verbietet sich auch der Vergleich mit einer Grosskläranlage (wobei man sich einmal genau den Aufbau einer kleinen Pflanzenkläranlage anschauen sollte...). Hinzu kommt im Filtergraben der wohl auch nicht bestrittene Absetzeffekt für Grobschmutz (ich sehe aber durchaus - den richtigen - Punkt 3). Korrekt ist ferner, dass in Grosskläranlagen in anaerober Umgebung Nitrate in gasförmigen Stickstoff umgewandelt werden. Wäre sicher auch für den Schwimmteich toll, ich wüsste aber nicht, wo dies in einer Garten-/Schwimmteich-Umgebung schon einmal erreicht worden wäre. Sicher nicht in diesen Oase-Kisten. Andere Hersteller stellen die Behauptung klugerweise gar nicht erst auf.

Da jetzt nicht mehr nur von einer Marketing-Masche gesprochen wird (sondern von einer Anregung zur Produktverbesserung im Teilbereich Schwimmteich) ist jeder selbstverständlich frei, den Hersteller/Anbieter bestimmter Produkte zu bevorzugen und andere - und sei es nur aus einem Bauchgefühl heraus - abzulehnen.

Beste Grüsse
Stefan
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Einige Punkte, die Ralf angeschrieben hat finde ich sehr interessant, auch ich habe mir bereits so meine Gedanken gemacht, warum man bei Naturagart mit keinem Wort einen Skimmer erwähnt.

Die komplette Wahrheit und somit perfekte Lösung liegt wohl irgendwo dazwischen und muss jeder für sich finden. Ich für meinen Teil finde Naturagart Lösungen nicht so schlecht, und, mit ein paar Ergänzungen sogar sehr gut.
Bin schon gespannt wie sie meinen nächsten Teich planen würden
---
Der Einwand mit der Pumpe im Schwimm-Teich fällt oft... ich bin der Meinung, Pumpen sind IMMER ein Risiko, egal wo sie stehen... denn solange das Wasser durch's gehäuse der Pumpe fliesst kann der Strom genaus einschiessen...
Darum: ob trocken-Aufstellung oder im Becken bleibt sich (fast) gleich!
Die Strom-Gefahr wird durch die Überhitzungsgefahr ausserhalb des Beckens wieder ausgeglichen... Ausserdem, wer hat heutzutage keinen funktionstüchtigen FI Schalter ?

lG
Doogie
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Der ist in deutschland eh pflicht. Ausgenommen altbau wohnung. Aber selbst da muss der FI nachgerüstet werden sobald was an der Elektro Instalation geändert wird.
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hi,

also zu den Schwimmteichen kann ich nicht viel sagen, auch zur Firma Naturagard, okay. Ich kenne nur normale Gartenteichanlagen von Ihnen und stimme Ihnen im großen und ganzen in der Philosophie zu.

Was den FI anbelangt, so sollte er eingebaut sein, aber viel Außensteckdosen, die zu Teich-Anschlußdosen umgemüntzt werden haben bei älteren Gebäuden keinen. Es gibt auch noch genügend dumme Leute, die beim Kauf einer Pumpe alle Sicherheitshinweise in den Wind schlagen und nicht mal einen "Steckdosen-Nachrüst-Adapter-FI" kaufen. Wenn die dann an Ihrem Teich stehen und aussehen wie :irre: , selber Schuld. Gibt es dafür nicht Niederspannungspumpen für den Schwimmteich???

Gruß
Michael
 
Oben