Seerose 'Sioux'

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hi.

Ich hab Probleme mit meiner ' Sioux'.

Als ich sie bekam habe ich sie in einen Topf mit Lehmiger Erde gepflanzt und mit Kies abgedeckt. Das Rhizom habe ich etwas aus der Erde schauen lassen. Da sie noch keine Blätter hatte und noch klein war hab ich die Seerose erst mal in einen Kübel mit ca. 30 cm Wasserstand gestellt.
Alle anderen Seerosen sind seit ich sie bekommen habe wunderbar gewachsen, nur die 'Sioux' nicht.
Als ich heute den Topf mal aus dem Wasser genommen habe um zu schauen warum sie nicht wächst, sah ich das das Rhizom angefangen hat zu faulen. Es roch auch schon sehr stark. Momentan ist ein ganz kleines Blatt dran.
Hab sie jetzt erst mal aus dem Topf genommen und in einen anderen mit gewaschenem Kies gepflanzt und in einen anderen Kübel einzeln gestellt.

Nun wollte ich wissen warum sie angefangen hat zu faulen?
Hab ich was falsch gemacht?
Die anderen Seerosen wachsen ja auch gut.



Schöne Grüße
Mirko[/b]
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
meine Sioux gedeiht bestens!

Hallo Mirko,
hallo Werner!

Von mir eine positive Nachricht:
Meine Sioux (heuer gesetzt) gedeiht prächtig!

Allerdings nahm ich keine Erde, sondern ein Lehm-Sandgemisch, dazu Düngekegel.

Liebe Grüße!

Berndt
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo,

es kommt auch schon einmal vor, dass die Seerosen in zu lehmiges, fast tonartiges Substrat gepflanzt werden.
Ich hatte da auch schon einmal Probleme mit, denn das Substrat ist so fest, dass dort keine Seerosenwurzel durchwachsen könnte, sei sie noch so kräftig. Die Rhizome waren in dem Schlick quasi begraben. Ich musste alle Rhizome wieder auswaschen und in geeignetes Substrat pflanzen.
Der Lehm/Tonanteil im Substrat war einfach enorm. Im Grunde war es nur der pure Lehm/Ton und ein bisschen Granulat. Dazu kommt dann, dass die Pflanzen auch schon falsch gepflanzt/ in die Töpfe gepresst werden, denn es soll ja günstig sein. Und dann wundert sich der Kunde, dass die Pflanze abstirbt.

Christian
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hi.

Also, die lehmige Erde hatte ich dazu noch mit etwas Sand gemischt. Das das Substrat zu fest ist um das die Wurzeln durch kommen glaube ich nicht. Ich habe dieses Jahr 6 Seerosen in so eine Erde gepflanzt und sie sind alle wunder gewachsen.

Hab sie ja jetzt erst mal in einen Topf nur mit Kies gesetzt.
Denkt ihr sie erholt sich jetzt wieder?



Schöne Grüße
Mirko
 
Oben Unten