Youtube Facebook Twitter

Starthilfe bei Teichübernahme

Dieses Thema im Forum "Mein Teich und ich" wurde erstellt von Giselberti, 10. Apr. 2017.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. Giselberti

    Giselberti Mitglied

    Registriert seit:
    9. Apr. 2017
    Beiträge:
    7
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    .
    Teichfläche (m²):
    2
    Teichtiefe (cm):
    80
    Teichvol. (l):
    1500l
    Hallo liebe Teich-Freunde,
    Mein Freund und ich sind im letzten Dezember in eine Mietwohnung mit Garten und kleinem Teich (ca. 1000-1200l, 2m x 0,7m x 0,8m) gezogen. Unser ursprünglicher Plan das Becken als Beet umzugestalten zerschlug sich schon bald, als wir die Bewohner des Teiches (6 Fische, ein überwinternder Grasfrosch, Wasserläufer uvm.) kennen lernten.
    Mit Einsetzen des Frühjahrs beobachten wir nun viele Veränderungen und merken, dass mehr und mehr Fragen auftreten so haben wir dieses Forum entdeckt. Die Vormieter wohnten hier nur ein Jahr und haben nach eigenen Angaben nicht viel am Teich gemacht und ihn selbst vom Vormieter übernommen, daher wissen wir sonst nichts über den Teich. Da wir den Teich gerne für die Bewohner mit guten Lebensbedingungen erhalten möchten, würden wir uns freuen, wenn wir hier etwas Starthilfe bekommen könnten.
    Zunächst erstmal zum Teich:

    Starthilfe bei Teichübernahme_551757_P1210518.JPG_JPG

    Das Becken ist 80cm tief und einmal von einer ca. 10-15cm breiten Sumpfzone umgeben, die links mit Binsengras & Lilien und rechts mit Pfennigkraut bepflanzt ist. An der Seite mit den Binsen & Lilien ist die Sumpfzone ca. 40 cm breit. Ob dort noch andere Pflanzen kommen, ist abzuwarten. Dieser Bereich ist so wie der Großteil der Sumpfzone mit Steinen ausgelegt. Hier stellt sich uns die erste Frage: Meint ihr die Sumpfzone ist ausreichend bepflanzt und haltet ihr das Auslegen der nicht bepflanzten Stellen mit den Steinen für sinnvoll? Unter den Steinen der 40cm Sumpfzone liegt ein dichtes Wurzelgeflecht aus dünnen Wurzeln. Erde oder feinkörniges Substrat kann ich nirgendwo erkennen, wollte allerdings auch nicht alles herausreißen und umwühlen.

    Starthilfe bei Teichübernahme_551757_P1210523.JPG_JPG Starthilfe bei Teichübernahme_551757_P1210524.JPG_JPG

    Auf der "rechten" Seite des Teiches, weg vom Wasserspiel steht ein Topf mit einer Seerose am Grund. Sie scheint schon Blätter zu schieben. Viel mehr ist von draußen jedoch nicht erkennbar. Ist es sinnvoll den Topf zu heben um nachzuschauen, ob die Seerose zu stark wuchert? Wenn ja, wann wäre dafür der beste Zeitpunkt? Momentan rankt hier Pfennigkraut ins Wasser hinein. Dort sonnen und verstecken sich unsere 6 agilen Fischfreunde gerne. Um welche Arten es sich handelt, wissen wir nicht genau, tippen jedoch auf 4 neugierige Goldfische (2 orange/goldig, 1 rosée, 1 schwarzer Jungfisch) und 2 gescheckte Shubunkin. Jedenfalls sind sie augenscheinlich gut durch den Winter gekommen.

    Mit einem Stock habe ich auch schon kurz den Grund erforscht und etwas Laub herausgefischt, wie viel davon tatsächlich am Grund liegt, ist schwer zu sagen, ich denke aber dass es nicht all zu viel sein sollte. Am Rand haben sich vor ca. 3 Wochen einige Fadenalgen angesiedelt und Schwebealgen trüben mittlerweile die Sicht etwas. Wie ich gelesen habe, sollte das für diese Jahreszeit normal sein. Die Pumpe (1000l/Std.) + Wasserspiel lassen wir ca. eine Std. pro Tag laufen. Wie oft sollte man eine Pumpe reinigen? Gibt es für euch andere Basics, die ihr selbst regelmäßig bei der Teichpflege beherzigt?

    Wir sind gespannt auf eure Antworten!
    Viele liebe Grüße von den Giselbertis!
     
  2. frank2016

    frank2016 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Apr. 2016
    Beiträge:
    43
    Galerie Fotos:
    23
    Beruf:
    EDV Gedöns
    Teichfläche (m²):
    15
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    12000
    Hallo ihr Giselbertis :like
    ihr habt einen schönen Teich...
    was für einen Filter habt ihr den ?

    Frank
     
  3. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    4.212
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Hallo und herzlich willkommen bei den Teichsuchties !
    So schleicht sieht das ,“Loch“ gar nicht aus.
    Die Pumpe läuft 24/7 durch und zählt nicht zu den Filtern die gereinigt werden müssen.
    Sie ist nur Mittel zum Zweck. Nachschauen ist natürlich erlaubt;).
    Alles was Dir zu groß erscheint kescherst du raus, auch zu lange Algen.
    Wenn sich die Fische alleine ernähren können ist das nicht schlecht, ein paar Leckerlie dürft ihr natürlich reichen aber nicht übertreiben.
    Ihr macht das schon.
     
    Digicat gefällt das.
  4. Giselberti

    Giselberti Mitglied

    Registriert seit:
    9. Apr. 2017
    Beiträge:
    7
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    .
    Teichfläche (m²):
    2
    Teichtiefe (cm):
    80
    Teichvol. (l):
    1500l
    Hallo Frank & Samorei,

    Vielen Dank für die Tipps!

    Wir haben ein Gardena Filter Set 5000 (Tonne mit Plastikteilen zur Bakterienansiedlung unten, dann ein Netz mit Steinen und ein siebartiges Kunststoffkissen darüber).

    Unsere Fadenalgen sind über die letzte Woche auch weniger geworden würde ich sagen. Ist auf jeden Fall sehr spannend, wie sich der Teich gerade verändert. ;-)

    LG von den Giselbertis
     
  5. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.634
    Galerie Fotos:
    98
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Einfach mal ein Jahr zurücklegen und abwarten was kommt.

    Ein bisschen hier lesen und der Natur zu schauen. Wenn du Pflanzen erkennst hier im Lexikon nach schauen was es wohl sein kann.

    Im nächsten Jahr bist du dann schlauer.
     
    Digicat und mitch gefällt das.
  6. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    5.911
    Galerie Fotos:
    27
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Oder auch 2 oder 3, solange nichts aus dem Ruder läuft :oki
     
    Digicat und mitch gefällt das.
  7. Giselberti

    Giselberti Mitglied

    Registriert seit:
    9. Apr. 2017
    Beiträge:
    7
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    .
    Teichfläche (m²):
    2
    Teichtiefe (cm):
    80
    Teichvol. (l):
    1500l
    Wir sind gerade schockiert. Waren 2 Tage weg und stellen eben fest, dass alle unsere 6 Goldfische verschwunden sind.
     
  8. frank2016

    frank2016 Mitglied

    Registriert seit:
    23. Apr. 2016
    Beiträge:
    43
    Galerie Fotos:
    23
    Beruf:
    EDV Gedöns
    Teichfläche (m²):
    15
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    12000
    wo sind die hin ?
    Fischreiher ?


    Frank
     
  9. Giselberti

    Giselberti Mitglied

    Registriert seit:
    9. Apr. 2017
    Beiträge:
    7
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    .
    Teichfläche (m²):
    2
    Teichtiefe (cm):
    80
    Teichvol. (l):
    1500l
    Wir nehmen es an. :unsure
    Es muss jedenfalls ein Profi gewesen sein... Es fehlt jede Spur von ihnen. :( Alle weg. Das ist echt traurig.
     
  10. Eva-Maria

    Eva-Maria Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    2.257
    Galerie Fotos:
    140
    Teichtiefe (cm):
    150cm
    Teichvol. (l):
    9000
    moin und willkommen in diesem Forum....
    wie schon geschrieben, dass liest sich.... Fischreiher!
    An Eurer Stelle würde ich für dieses Jahr auch erst mal keine Fische mehr einsetzen,
    die Teichgröße bzw. -tiefe ist eigentlich auch nicht wirklich für Fische geeignet.
    Abwarten was zuwandert, vielleicht gibt es ja später im Jahr Teichmolche oder 'ne Ringelnatter.
    Den Bewuchs mal fotografieren, jetzt und in 4 Wochen, dann kann man sicherlich auch schon Aussagen dazu treffen....
    ansonsten ... viel Spaß hier!
     
    Giselberti und pema gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden