Stefan sein "Design"-Teich

Mp30

Mitglied
Dabei seit
13. Jan. 2022
Beiträge
161
Ort
NRW Sprockhövel
Rufname
Stefan
Teichfläche ()
11
Teichtiefe (cm)
115
Teichvol. (l)
9700
Besatz
2 Kois, 10 Goldfische
Guten Tag,
ich heiße Stefan, bin noch 56 Jahre alt, im Ruhrgebiet zu Hause und gelernter Augenoptikermeister und Uhrmacher.

Im Garten meines Elternhauses existiert seit 1977 ein Teich. Er stellte noch nie den Anspruch an Naturtreue.
Der ganze Garten war ein Projekt eines Garten-und Landschaftsprofessors an der Ruhruniversität Bochum mit
Hilfe einem Dutzend Studenten, was nicht heißt das dieser Teich fehlerfrei angelegt wurde - ganz im Gegenteil.

Der Teich verfügte im Anfang nicht mal über einen Filter.
Der ganz und gar eckig gestaltete Teich besteht aus massivem Beton (ab 10cm) und war mit Folie ausgekleidet,
die aufgrund der Eckigkeit natürlich überall geklebt werden mußte.

Anfang der 80er Jahre (auf unterirdisch verlegten PVC-U-Rohren steht 1981), entfernte mein Vater zusammen mit meinem Onkel, der gerade privat mit Segelbootbau beschäftigt war, die undichte Folie und beschichteten den Teich mit GFK und installierten einen Poolfilter mit Quarzsand (nächster Fehler).

Irgendwann in den 90er ersetzte ich den Poolfilter gegen einen Eheim-Außenfilter, anschließend kam noch ein weiterer Topf dazu und dazwischen in Reihe ein UV-Klärer. Pumpe machte laut Schild 2400L/h bei 65 Watt. Beide Becken bekamen von mir Ansaug- und Einlaufleitungen.
Die beiden ca. 20 Liter fassenden Töpfe beschäftigen einen allerdings einen ganzen Nachmittag um die zu säubern.

Jedoch blieb ein weiteres Problem bestehen - der Teich hat nicht genug Tiefe und hatte immer im Sommer ein Algenproblem.

Zustand seit den 80er:
Die beiden Quadrate haben oben der Wasseroberfläche 150x150cm und laufen nach unten schräg nach innen.
Beide Stege haben unter sich Beton.
Linkes Becken Wassertiefe 60/65cm
Rechtes Becken Wassertiefe 40/45cm
Hinter den Becken Anstieg auf 20cm
Geschätzes Wasservolumen 2000/2500 Liter
Hinten links durchbohter Findling mit Pumpe separat schaltbar

Der Filter lief übrigens bisher immer im Winter durch. Mehr als 10cm Eisdicke in den 80er-Jahren hatte wir noch nie.
Mein Vater hat nach entstehen einer Eisfläche immer etwas Wasser abgelassen, so das das Wasser darunter nicht wieder gefror.
Außerdem hatte er immer eine kleine Pumpe in das linke Becken gehangen, die einen kleinen Bereich frei brachte.
Seit 2015 mache ich das mit zwei Luftsprudlern im Flachbereich.

Fischbesatz sind 2 Koi´s und ca. ein Dutzend Goldfische


20170808_084812.jpg 

20170824_093034.jpg 

Zustand seit Sept 2021:
Ein Teichbauer gab Anfang 2021 ein Angebot ab.
Von mir erwünscht:
Links Becken vertiefen auf 120cm, rechtes Becken vertiefen auf 80cm, hinterer Bereich bis Hinterkante kleiner Steg vertiefen auf 40cm,
entfernen des Erdreichs unter den Stegen - langer Steg mit Auflager, kurzer Steg frei überhängend mit Betongegengewicht. Stege realisiert mit Edelstahlrahmen.

Das Ergebnis ist allerdings unbefriedigend geworden.
Aufgrund der massiven Bauweise kapitulierte der Teichbauer mit seinem Helfer mit den Worten... "ich bin Teichbauer, kein Abrissunternehmen".
Ich bin dann selber los gefahren und habe einen 30Kilo Abbruchhammer geliehen.
Nun ja, die beiden Betonklötze unter den Stegen sind weg, an Vertiefung ists allerdings nur der Bereich zwischen den Becken geworden.
Ich habe dann klein bei gegeben und war schließlich froh das er "fertig" war.
Er hat den Druckfilter rechts platziert, wo gar kein Strom vorhanden ist und während er sich bei der Einlaufleitung noch Mühe gegeben hat, sollte ich den Ansaugschlauch über den Rand legen.:rolleyes: Er hat den Rand erhöht, wobei es hinten nicht wirklich in dem Maß nötig gewesen wäre und ich nun mit einer Steinschüttung über den Rand müsste.
Filteranlage ist momentan nicht in Betrieb zu nehmen. Wasserinhalt geschätzt so ca. 3000/3500
IMG_20211230_084612_496.jpg 

Jetzt ist mein Plan im Frühjahr nochmal selber anzufangen.
Technik habe ich
Oase Fltoclear 20000
Oase Aqua Max Eco Classic 12000C
Osaga Stand-Skimmer OSK02
Vertiefung links auf 110cm, rechts auf 70cm, hinter dem Auflager für Steg 40 bis vor den Findling.
Dann erstellen von zwei Pflanzbecken durch Rohre mit Teich verbunden rechts und links am Teich für Bepflanzung.
Der Gesamtwasserinhalt steigt so auf 7300Liter
Ich möchte außerdem den Teich nochmal komplett in einer grünen Farbe streichen, etwa RAL-Farbe 6010 Grasgrün.

Teich Bemaßung.png 

Filter kommt nach links hinter eine bestehende Mauerecke, Pumpe in das linke Becken in die Ecke.
Ich möchte mit dem auslaufenden Wasser auch beide Pflanzbecken gering mit Wasser speisen, sowie die
Vogeltränke hinten rechts.
Der eigentliche Teich-Einlauf ist hinten links vor dem Findling.
Davor habe ich einen Abzweig nach rechts um einmal die Vogeltränke und Pflanzbecken zu versorgen
und evtl. eine Weiterführung der Leitung um rechts nochmal einzuleiten und evtl. nochmal im linken Becken.
Ich dachte damit eine leichte Kreisbewegung des Wassers hin zu bekommen.

Angesaugt werden soll durch den Skimmer unter dem Steg, sowie einem Ansaugkorb im linken Becken - beide per Hahn regelbar.
Verwenden wollte ich PVC-U-Rohr und Schläuche in 50mm - die Einlaufleitung, welche nach rechts verläuft habe ich mit 40mm PVC-U-Rohr
geplant - zu den Pflanzbecken und Vogeltränke 16mm oder 20mm und auch per Hähne einstellbar.
Die kurzen dunkelblauen Leitungen sind nur Verbindungen zu den Pflanzbecken und haben keine Verbindung zum Einlauf oder der Saugleitung.
Die Leitungen werden alle im Erdreich unter dem GFK verlegt. Nur die Leitungen unter dem Steg zum Ansaugkorb und Standskimmer werden als Schlauch gelegt.
Teich Verrohrung.png 

Ich möchte außer Seerosen, keine Pflanzkübel mehr im eigentlichen Teich haben, deshalb die Pflanzbecken.
Der Rand zwischen Teich und Pflanzbecken möchte ich auf eine Breite von etwa 10cm halten. Darauf kommen später
3cm dicke Streifen des Materials, welches schon im Garten liegt.
Kieselsteine im 70er-Jahre Stil sollen verschwinden. Dafür kommt entweder bräunlicher Ruhrsandstein den ich hier beim Abschachten finde
oder Steine aus Grauwacke zum Einsatz.

Auf jeden Fall habe ich hier einen Stein, der sich auch nass nicht arg verdunkelt und damit den verlegten Natursteinplatten relativ ähnlich ist.
Grauwacke.jpg 
Die Natursteinplatten sind übrigens aus grünem Anröchter Stein, ein für eine direkt angrenzende Teichumgebung jetzt nicht ganz so tauglicher Kalkstein.

Die mich zur Zeit beschäftigende Frage ist, ob ich den Beckengrund neigen sollte um Ablagerungen ins linke Becken zu schaffen und wieviel.
Mit 5cm auf 1m passiert ja nicht viel, denke ich. Da ich ja keine Pflanzkörbe mehr in den Becken haben möchte, braucht der Boden ja nicht mehr eben sein.
Bei der Vertiefung habe ich mal vorsichtig 10cm weniger als eigentlich geplant im Kopf, weil... es erwartet mich wahrscheinlich feinster Ruhrsandstein unten und ich möchte nicht sprengen müssen.

Kann ich die Verrohrung so machen? Reichen 50mm?

Gruß Stefan
 
Zuletzt bearbeitet:

jolantha

Mitglied
Dabei seit
5. Juli 2010
Beiträge
4.192
Ort
29358... Deutschland
Rufname
Anne
Teichfläche ()
96
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
60000
Besatz
Kröten, Frösche, Molche , Schnecken, Libellenlarven, Medusen
Hallo Stefan. erst einmal ein

willkommen4.gif 

Du hast dir so viel Mühe gegeben, und leider noch keine Antwort erhalten.

Leider kann ich Dir keine Hilfe sein, mit Deinem Teich bin ich einfach überfordert.
Ich hoffe, es findet sich noch jemand .:like:
 

Turbo

Mitglied
Dabei seit
26. Dez. 2007
Beiträge
1.358
Ort
1234
Rufname
Patrik
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
10000
Besatz
Keine eingesetzt, nur selber eingewanderte. Molche, Frösche, Kröten, Libellenlarven und diverse Käfer. Ein ständiges kommen und gehen am Teich.
Salü
Herzlich Willkommen bei uns.
Wird sicher toll.
Ein kritischer Punkt wird sein, das du in allen Becken genügend Wasserwechsel hast und sich der Schmoder nicht zu stark ablagert.
Das bedeutet, für jeden Bereich Ventile einbauen, damit die Wassermenge im Zulauf reguliert werden kann.
Aber das hast du ja vor.
Beim neuen Becken rechts könnte der liegenbleibende Schmoder ein Problem sein. Mache dir da mal Gedanken.
Das selbe im tiefen Bereich. Da bleibt vermutlich vieles liegen.
Von Oase gibt es Sateliten welche auf den Bodengrund gestellt werden können.
Würde das nochmal optimieren.
Eine Kreisströmung erspart dir viele Stunden mit dem Teichsauger
Der fehlende Stromanschluss im vorderen Bereich sollte kein Problem sein.
Das kann für relativ wenig Geld realisiert werden.
(Ein eingelegter 50er Schlauch könnte genügen. An den Pumpen hast du 10m Anschlusskabel)
Würde den Einsatz einer zweiten Oase Pumpe prüfen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mp30

Mitglied
Dabei seit
13. Jan. 2022
Beiträge
161
Ort
NRW Sprockhövel
Rufname
Stefan
Teichfläche ()
11
Teichtiefe (cm)
115
Teichvol. (l)
9700
Besatz
2 Kois, 10 Goldfische
Ich hatte ja bisher in beiden Becken eine Absaugung, da diese ja tatsächlich relativ getrennt waren.
Ich könnte ja ins rechte Becken einen Abzweig legen. Hatte ich mir auch schon überlegt.
Der Filter kommt auf alle Fälle nach links hinter die Mauerecke.
Für Dauerstrom habe ich schon vom Wohnzimmer aus mit einem 1m-Bohrer nach draußen in den Boden gebohrt.
Mit Hilfe eines Eltakos realisiere ich per Grobhandtaster die Filterabschaltung bei Fütterung wegen dem Skimmer. Nach einer festgelegten Zeit schaltet er sich dann wieder ein.

Zur Tiefe kann ich noch sagen.... wenn es der Boden zuläßt, versuche ich noch tiefer zu gehen.

Das mit den Satelliten habe ich nicht verstanden. Ich könnte ja auch Bodenabläufe machen, wenn auch nur aus optischen Gründen. Habe da aber Bedenken, da ich auch immer sehr kleinen Goldfischnachwuchs habe.
Etwas mit Gitter wäre denkenswert. Habe ich aber noch nirgens gesehen.

Über den Durchmesser der Verrohrung bin noch nicht schlüssig.
 
Zuletzt bearbeitet:

4711LIMA

Mitglied
Dabei seit
8. Feb. 2011
Beiträge
360
Ort
Deutschland, 93059
Teichfläche ()
470
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
445000
Besatz
keine
Hallo Stefan, auch von mir ein herzliches Willkommen.

Meiner Meinung wirst Du wahrscheinlich nicht gerne hören wollen....... als Ingenieur sag ich, manchmal, wenn was eine völlige Fehlentwicklung genommen hat, ist es klüger alles nochmals abzubauen und von vorne anzufangen.
Wenn Du die komplette Fläche nimmst, die jetzt auch noch seitlich gepflastert ist, kommst Du wahrscheinlich auf 25 bis 30 m² Wasserfläche, dazu machst Du noch ein Holzdeck.
Ist zwar hart aber dafür hast Du dann einen Teich der glücklich macht.

Gutes gelingen und Gruss
 

Whyatt

Mitglied
Dabei seit
19. Feb. 2017
Beiträge
284
Teichvol. (l)
5100
Besatz
Goldfische
Hallo Stefan,
Wenn ich es richtig verstanden habe ist aktuell das Gesamtvolumen bei 3500l und soll zukünftig nach Umbau ca. 7000l sein.
Willst du dieselben Fische darin halten? 2 Kois und ein paar Goldfische? Wenn ja wärst du mit 7000l gerade so an der Mindestanforderung, die hier im Forum propagiert wird. Ich selbst halte Goldfische und da würden 7000l super für einen kleinen Schwarm passen. Mit dem Filter bist du auch so gerade an der Mindestanforderung für deinen Besatz gemäß Herstellerangaben.
Wenn ich es richtig verstanden habe wirst du beide Hauptbecken noch einmal in der Tiefe erweitern und dann die Rohre für den Rückfluss zum Filter unter den Becken installieren. Du fragst wegen Gefälle, damit der Schmodder ins Nachbarbecken fließt. Evtl. wäre es für dich eine Option in die Hauptbecken jeweils einen zentralen Bodenablauf zu setzen. Da gibt es auch welche mit 50er Anschluss.
Falls du zukünftig planst den Bestand Richtung Koi zu erweitern, wäre es generell eine Option mit einem kompletten Umbau zu planen... Also Filterkeller, Schwerkraft, ein großes, zentrales Becken usw.
Viel Erfolg:like:
 

Mp30

Mitglied
Dabei seit
13. Jan. 2022
Beiträge
161
Ort
NRW Sprockhövel
Rufname
Stefan
Teichfläche ()
11
Teichtiefe (cm)
115
Teichvol. (l)
9700
Besatz
2 Kois, 10 Goldfische
Die generelle Teichform steht in Gedenken meines Vaters nicht auf der Tagesordnung.
Mit Entfernung der Betonunterbauten der Stege bin ich ja schon auf dem Weg zu einem Becken.
Evtl. würde ich bei der geplanten Vertiefung auf 40 weiter runter gehen. Rein theoretisch brauche ich gar keine unterschiedlichen Tiefen.

Verschwinden in den Bodenabläufen keinen kleinen Fjsche? Da ist doch kein Siebeinsatz drin, oder?
 

Biko

Mitglied
Dabei seit
5. Apr. 2020
Beiträge
670
Ort
Niederösterreich
Rufname
Hans-Christian
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
30000
Besatz
Koi, Goldorfen, Shubunkins, Goldrotfedern, Moderlieschen, Regenbogenelritzen, 1 Sterlet
Rein theoretisch brauche ich gar keine unterschiedlichen Tiefen.
Wenn du überall die volle Tiefe hast, bringt dir das jedenfalls sehr viel mehr Wasservolumen, was für die Vorhaben als "Fischteich" sicherlich von Vorteil ist. Eventuelle Uferbepflanzung könntest du mit Pflanzkörben realisieren, die am Beckenrand angehängt sind und unter denen weiterhin die volle Teichtiefe gegeben ist.
Verschwinden in den Bodenabläufen keinen kleinen Fjsche? Da ist doch kein Siebeinsatz drin, oder?
Das kann schon passieren. Vor allem sehr kleine Fische und Jungfische können schon mal eingezogen werden.
Dennoch benötigst du auf jeden Fall eine Absaugung an der tiefsten Stelle im Teich. Ob das mittels Pumpe, Satellit oder Bodenablauf geschieht, ist einerlei. Wenn du kleine Fische im Teich hast, solltest du diese Absaugung mit einem Gitter versehen, welches du dann regelmäßig reinigen musst. Wenn du Fadenalgen im Teich hast, kann das mitunter alle paar Tage notwendig werden. Generell: Je größer der Gitterkorb rund um die Absaugung ist, desto seltener musst du reinigen. Die mit den meisten Pumpen mitgelieferten Körbchen sind denkbar ungeeignet. Es gibt da Gitterrohre aus PVC, die man auf beliebige Länge abschneiden kann. Damit habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.

Bei der neu entstehenden Teichgröße würde ich mir zumindest auf einer Seite eine 110er Verrohrung überlegen. Wenn dir die Pumpe im Teich hast, dann für den Rücklauf, bei einem Schwerkraftsystem auf beiden Seiten.

Übrigens: Auch wenn die Teichform für eine gute Strömung und damit Reinigung des Wassers eher ungünstig ist, gefällt sie mir rein von der Optik schon sehr gut! :like:

Beste Grüße!
Hans-Christian
 
Oben Unten