Youtube Facebook Twitter

stimmt das???

Dieses Thema im Forum "Mein Teich und ich" wurde erstellt von Teichforum.info, 29. März 2005.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Es müßte deshalb für jeden Naturliebhaber und Tierfreund einleuchtend sein, daß das Halten von einheimischen Fischen in "naturnahen Gartenteichen", die für gewöhnlich selten größer als 10 qm sind und meistens nur ein Wasser- volumen von weniger als 4000 l haben, eigentlich an Tierquälerei grenzt. :cry:

    habe ich hier gefunden :idea:
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    hallo
    obwohl ich Stanjek (sonst) schätze ,
    so weit würde ich nicht gehen !
    vielleicht als freiwillig besitzloser Veganer auf einer einsamen Insel...
    ne selbst dann nicht !
    also doch einen Mittelweg der jeder für sich finden muß

    wenn er in der Lage ist diesen zu erkennen !

    :twisted:
    http://www.philolex.de/natur.htm

    :yingyang:
     
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    war ich !

    tschuldigung ,
    war ich !
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,

    na ich denke, da ist schon was drann. Ich habe aus anderen Gründen Fische bewust nicht eingesetzt. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, dass Naturgewässer in Gartenteichgröße (kleine Teiche bis 50 m² Oberfläche) von Fischen besiedelt werden bzw. große Überlebenschancen hätten.

    Die in dem Beitrag geäußerte Meinung trifft meines Erachtens voll auf kleine Gartenteiche zu, die mit Fischen besetzt sind und ohne jegliche oder unzureichende Technik betrieben werden. Ich glaube, dass mit dem richtigen Technikeinsatz eine artgerechte Fischhaltung möglich ist. Unsere Koiliebhaber und die im Bericht erwähnten Aquarianer machen das ja schon lange vor.
     
  5. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    :wink: Ich habe mich auch für einen Teich ohne Fischbesatz entschieden. Ist ja auch nur ein kleiner Teich. Da ich meinen Teich so natürlich wie möglich, aber ohne auf pflanzliche Schönheit zu verzichten, einrichten möchte, bitte ich euch um Rat.
    Vielleicht erinnert ihr euch an die Fotos von meinem Teich? Ich habe inzwischen den Springbrunnen rausgenommen. Jetzt hat er aber keinerlei Pumpe mehr und das Wasser ist über den Winter ziemlich dunkel geworden. Wie kann ich den Teich reinigen? Kann ich etwas Wasser ablassen und mit frischem auffüllen? Kann der Springbrunnen nicht doch ab und zu laufen? Vielleicht kann ich gefährdete Kleinstlebewesen ja irgendwie vor der Pumpe schützen?
    Welche Pflanzen empfehlt ihr für Teich und Ufer, damit heimische Tiere sich wohlfühlen?

    Grüße vom hexxchen
     
  6. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo hexxchen,

    ich schlage vor, einer der Mods verschiebt diesen Teil und macht Dir einen eigenen Thread dafür auf. Dennoch hierzu meine Antwort:

    Ein reiner Pflanzenteich ist sehr tolerant, Teilwasserwechsel werden eigentlich nicht erforderlich. Dennoch kann man einen Teilwasserwechsel vornehmen (dann würde ich aber nicht unter 50 % des Wasservolumens anfangen). Wenn Dich das bräunliche (wie ich vermute) Wasser stört, würde ich mir allerdings keinen allzu grossen optischen Effekt davon versprechen. Die braune Farbe kommt von irgendwelchen Substanzen (z.B. verrottendes Laub), die ja im Teich verbleiben und auch das Frischwasser wieder einfärben werden. Mein Teich ist derzeit auch brauner gefärbt als er es in einem Monat sein wird. Die Färbung sollte sich mit fortschreitendem Frühjahr rasch legen.

    Springbrunnen: Das mit den Kleinstlebewesen lassen wir einmal dahingestellt (die diesbeügliche Behauptung von Stanjek möchte ich nicht allgemein und blanko unterschreiben, allerdings auch keine bewusst unwahren Fotos unterstellen). Wenn wir aber schon von Kleinstlebewesen reden, sprechen wir von mikroskopischen Grössenordnungen (ich habe hier vor einiger Zeit Fotos mit Grössen eingestellt). Wie willst Du sie "schützen", wenn die Pumpe tatsächlich ein alles vernichtendes Mahlwerk darstellen sollte ?

    Ein Springbrunnen ist (einmal abgesehen davon, dass ich ihn in einem Pflanzenteich für nicht sehr angemessen halte) durchaus kontraproduktiv: Er treibt das für die Pflanzenentwicklung notwendige CO2 aus, zudem vertragen viele Wasserpflanzen (z.B. Seerosen) die dauernde Berieselung mit Wasser nicht (gut).

    Was den Pflanzenbesatz betrifft: Sorge einfach für eine möglichst natürliche, ausgewogene Bepflanzung. Und: Am Teich gibt es für mich eigentlich kein "Unkraut". Also vor allem kein penibles Grossreinemachen.

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  7. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Gut, der Springbrunnen kommt also nicht mehr in den Teich. Im Moment bauen wir aus einem Mörtelkübel und Pflastersteinen eine Art Brunnen, der neben dem Teich steht. Dort wird dann der Springbrunnen seinen Platz erhalten, wenn alles so wird, wie ich es mir vorstelle. Wir haben diesen "Brunnen" nicht in die Erde gegraben, damit Tiere sich nicht darin verirren können. Nun werde ich mal sehen, ob mir diese Variante fertig auch noch gefällt. :wink:
    Das Teichwasser ist inzwischen schon viel klarer geworden und ich werde dort wohl nicht weiter eingreifen, da sich meine Molche wieder gezeigt haben und ich diese nicht stören möchte.
    Ansonten habe ich irrsinnig viele Wasserläufer dieses Jahr, fast die ganze Oberfläche ist bedeckt. Ich gehe mal davon aus, dass die Molche das regulieren werden?
    Inzwischen habe ich auch noch einige Pflanzen ans Ufer gesetzt, so langsam wird das Ganze ein Bild. Und die Unterwasserpflanzen scheinen auch endlich wieder zu kommen. Was ich nicht mehr einsetzen möchte, sind Wasserhyzinthen.
    Ich denke, da war ich vom Händler falsch beraten, die gehören nicht in meinen Teich!
    Was haltet ihr denn von den (gewaschenen) Kieselsteinen im linken Flachzonenbereich? Sollten die auch wieder raus?

    Liebe Grüße,
    hexxchen
     
  8. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,
    sieht doch gut aus so wie es ist. Mein Wasser ist auch etwas trüb, aber das kenne ich schon von den letzten Jahren. Hat nix mit der Wasserqualität zu tun bei mir.
    Wasserläufer habe ich wie jedes Jahr nur zwei und warte nun auf den Nachwuchs :D . Frösche sind auch da, wenn auch noch selten zu entdecken, aber das wird schon.
    Die Sache mit den Kieselsteinen würde ich erst mal so lassen. Da musst du beobachten, ob sich viel Mulm bildet und es unansehnlich wird. Zur Not kannst du die Steine ja wieder rausnehmen. Ich hab auch Kiesel versch. Größe im Randbereich und sie "mulmen" nur sehr langsam zu. Dann nehm ich sie raus und spüle sie ab. (Bis jetzt hab ich das in 5 Jahren 1 x gemacht.)
     
  9. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Silke!
    Ja, ich hab den Kies in deinem Teich gesehen. Habe aber mal gelesen, dass Kies in einem naturnahen Teich nichts zu suchen hat. :eek:
    Tja, da war er aber schon drin.
    Und nun muss ich dafür sorgen, dass endlich der unschöne Rand bedeckt wird. Sieht immer noch alles so unfertig aus. Aber dafür ist das Innenleben sehr befriedigend für den Anfang, finde ich.
    Ob die Idee mit dem Brunnen wirklich eine gute idee ist, wird sich wahrscheinlich erst hinterher zeigen. Aber so kann ich den Springbrunnen nutzen, ohne dem Teich und seinen Bewohnern zu schaden.
    Ich zeige mal ein Foto mit Zeichnung, wo der Brunnen entstehen soll. Der Kübel steht schon, er muss jetzt nur noch ummauert werden.

    hexxchen
     
  10. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,
    ja. das Problem mit dem Rand...
    Hab ich bei mir mittlerweile ganz gut im Griff. Teilweise hängen Gräser darüber, dann noch Frauenmantel, die Wurzel, Moos usw.
    Nur im Winter sieht alles kahl aus, aber da bin ich ja selten im Garten.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden