Youtube Facebook Twitter

Stromverbrauch einer Elektroheizung im Winter

Dieses Thema im Forum "Koi und Koiteich" wurde erstellt von pipoharley, 13. Jan. 2021.

Die Seite wird geladen...
  1. pipoharley

    pipoharley Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dez. 2010
    Beiträge:
    75
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    300
    Teichvol. (l):
    230000
    Hallo,
    am Teich eines Bekannten wird seit November 2020 eine el. Heizung verwendet.
    Der Teich hat 62m3 Inhalt, ohne Dämmung und befindet sich auf 800m ü. M.
    Die Wassertemperatur wird auf 6 Grad gehalten.
    Das Foto zeigt den Stromverbrauch der letzten 60 Tage.
    Die Heizung hat 8,4kW!
    Der Teich ist nicht abgedeckt - der Bekannte will keine Abdeckung für den Teich.
    Die Heizung ist bis jetzt 628 Stunden gelaufen.
    Das entspricht ca. 1000 Euro an Strom kosten.
    Damit man mal sieht, welche Kosten entstehen.....
    Stromverbrauch einer Elektroheizung im Winter_613362_Screenshot_20210113_203106.jpg_jpg
     
    Opa Graskop, samorai und troll20 gefällt das.
  2. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    6.110
    Galerie Fotos:
    27
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Moin, dA sieht man Mal wie manche Ihr Geld zum Fenster raus schaufeln.
    Heizen fängt beim Teich bei der Isolierung an, sagt man....
    Was ich für meinen Teich nur bestätigen kann.
     
  3. Turbo

    Turbo Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dez. 2007
    Beiträge:
    589
    Galerie Fotos:
    44
    Teichtiefe (cm):
    1.20
    Teichvol. (l):
    10000 L.
    Na ja... Die Abdeckungen sind ja meist nicht wirklich hübsch. :kotz5
    Kann das daher ganz gut nachvollziehen.
     
    samorai und Opa Graskop gefällt das.
  4. pipoharley

    pipoharley Mitglied

    Registriert seit:
    8. Dez. 2010
    Beiträge:
    75
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    300
    Teichvol. (l):
    230000
    Heute Nacht hat es ca. 25cm geschneit. Dadurch wird das Wasser natürlich abgekühlt. Obwohl die 8,4kW Heizung dauerhaft EIN war hat sich der Teich in den letzten 8 Nachtstunden um 1 Grad auf 5 Grad abgekühlt.
    Das hätte ich so auch nicht gedacht. Stromverbrauch einer Elektroheizung im Winter_613372_Screenshot_20210114_093134.jpg_jpg
     
    Turbo und Opa Graskop gefällt das.
  5. Alfii147

    Alfii147 Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2012
    Beiträge:
    1.883
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    205
    Teichvol. (l):
    30000
    Das hat man ja vorher Gewusst, dass einige Kosten auf einen zu kommen, bei dieser Art der Heizung.
    Es wird schon was im Teich schwimmen, sonst würde man sowas nicht auf sich nehmen.
     
    samorai, Turbo, Biko und einer weiteren Person gefällt das.
  6. der_odo

    der_odo Mitglied

    Registriert seit:
    20. Aug. 2011
    Beiträge:
    380
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    40
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    27000
    Bei aktuellen 30 Cent pro kWh eher 1.500 Euro.
    Verstehe ich nicht. Wenn ich weiß, dass diese Leistung verballert wird, würde ich eher eine Wärmepumpe, Gasheizung oder wenigstens nen Ofen installieren...
     
    troll20, Turbo und Opa Graskop gefällt das.
  7. teichinteressent

    teichinteressent Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2015
    Beiträge:
    1.104
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    18000
    Warum soll ich mir etwas Billigeres überlegen, wenn das Geld nur so rumliegt? :lala5
     
  8. Turbo

    Turbo Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dez. 2007
    Beiträge:
    589
    Galerie Fotos:
    44
    Teichtiefe (cm):
    1.20
    Teichvol. (l):
    10000 L.
    Kenne die deutschen Preise nicht. Aber für die Kosten die für den Plattentauscher, Kernbohrung, Grabarbeiten, Abdichtung der Mauerdurchführungen, Wiederherstellung der Gartenanlage und die Installationsarbeiten inkl. Material anfallen, wird er einige Jahre den Teich temperieren können.
     
    troll20 und Opa Graskop gefällt das.
  9. der_odo

    der_odo Mitglied

    Registriert seit:
    20. Aug. 2011
    Beiträge:
    380
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    40
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    27000
    Es sind ja gerade mal 60 Tage um und auf 800 Höhenmeter geht der Winter ein paar Tage länger.
    Eine richtige Wärmepumpe bekommt man inkl. Einbau für 6.000Euro.
    Der Rippenrohr Wärmetauscher kostet such nicht die Welt und kommt in den Filter bzw. Pumpenkammer...
     
    Turbo und troll20 gefällt das.
  10. Biko

    Biko Mitglied

    Registriert seit:
    5. Apr. 2020
    Beiträge:
    272
    Galerie Fotos:
    30
    Teichfläche (m²):
    32
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    30000
    Sind das die aktuellen Preise in Deutschland?:eek:
    Abzüglich der Grundgebühr, die ich ja ohnedies zahlen muss, kostet mich die KWh hier in NÖ aktuell 16 Cent inklusive aller Abgaben und Steuern.
    Dennoch würde ich mir an seiner Stelle überlegen, ob es wirklich notwendig ist, den gesamten Teich zu heizen, oder ob es ausreicht, die Umwälzung zu reduzieren und am Teichboden auf eigen Quadratmetern ein Heizkabel zu verlegen. Das wäre aus meiner Sicht eine praktikable Lösung, wenn man nicht abdecken will. Auch bei mir wandern die Koi dorthin, wo es wärmer ist, auch wenn die Differenz weniger als 1 Grad ist.

    Ich kenne Hotels, die im Winter das Seeufer heizen, damit die Gäste beiden gehen können.
    Ein ökologischer Irrsinn!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden