Teich aushärten - Wände stürzen ein!

Chrom23

Mitglied
Dabei seit
4. Apr. 2005
Beiträge
2
Ort
*****
Teich aushärten!

Habe folgendes Proplem.Habe vorletztes Jahr einen kleinen Teich gegraben.
Er war an die 2 m breit und an der tiefsten Stelle ca 1,70cm tief.
Nur habe ich es so gemacht das ich einfach ein Loch gebuddelt habe udn Folie drübergelgt udn Wasser eigefüllt.3 Monate danach dann fische eingesetzt,Pflanzen vorher schon,sollte erst Naturteich sein.
Seit letzten sommer aber.verliere ich fast zusehnlich Wasser.Ich befürchte ein Loch.
Doch wie,machen sowas Wühlmäuse,Maulwürfe.Bäume sind keine bei uns auf dem Garten,das es Wurzeln sein können.
Meine Foliendichte war 3mm.
Nachdem recht wenig Wasser drin war ist er mir zudem noch in sich zusammengefallen.
Heisst die Erde ist verruscht und hat den Teich zusammengedrückt.Er ist in der mitte nur noch ca 40cm breit.
also alles unterhalb der Erde zusammengedrück.
Ich will jetzt nochmal komplett neu anfangen.
Wie bekomme ich die Erde stabil,das er nicht wieder zusammenrutscht?
Beton oder so ist zu Teuer,bin junger Familienvater.
Bretter?Gitter?
Natürlich benutze ich auch vorher flies ,dann die folie.
möchte eigentlich eher nur wissen,kömmen Mäuse,Maulwürfe etc durch die folie udn wie bekomme ich mein Teichloch fest das es nicht zusammenfällt wenn die Erde z.B. mal durch Regen aufweicht?
 

Harald

Mitglied
Dabei seit
15. Aug. 2004
Beiträge
267
Ort
48301
Teichtiefe (cm)
1,30
Teichvol. (l)
13.000
Besatz
3 Kois, ca. 12 Goldfische, ein Stör, ein paar Bitt
Hallo Chrom,

ich kann mir nicht so ganz die Form Deines bisherigen Teiches vorstellen..... Wie kommst Du bei einer Breite von 2 m auf eine Tiefe von 1,7 m, zumal in der Mitte der Teich noch 40 cm breit ist..... Du musst ja praktisch die Wände ganz steil abfallen lassen haben.

Bei solchen Wände wundert es mich nicht, dass die Wände einstürzen, wenn das Wasser raus ist. Halten würde es wohl nur, wenn Du einen festen Untergrund hast.

Was ich mich allerdings frage, wo Du dann noch die Pflanzen plaziert hast?

Ein Gefälle sollte so ungefähr 30 bis 35 Grad betragen, damit auch im Teich das Substrat bzw. der Untergrund nicht abrutscht. Bei einer Breite von 2 Metern kommst Du dann allerdings nicht sehr weit/tief.
 

Chrom23

Mitglied
Dabei seit
4. Apr. 2005
Beiträge
2
Ort
*****
Also mein Teich ist mehr Oval.
Habe am Rand umzu ein paar Pflanzzonen.
Ja es geht ziemlich steil eigentlich ab dann zur tiefe hin.
Wie gesagt hatte mehr oder weniger nur ein tiefes Loch gegraben und Folie rein,fertig,dachte ich damals!
Wie bekomme ich nun den Rand fest??(Bitte dran denken,wenig finazieles;-) )
Wie können Löcher enstehn?
 

Harald

Mitglied
Dabei seit
15. Aug. 2004
Beiträge
267
Ort
48301
Teichtiefe (cm)
1,30
Teichvol. (l)
13.000
Besatz
3 Kois, ca. 12 Goldfische, ein Stör, ein paar Bitt
Hallo Chrom,

wenn Du die vorhandene Folie weiter benutzen möchtest, bleibt Dir aus meiner Sicht nichts anderes übrig, als den Teich flacher zu gestalten... also alles raus und Erde rein. Wenn dann Platz da ist, kannst Du die durch die geringere Tiefe "gewonnene" Folie für eine größere Breite verwenden. Dadurch kannst Du es dann insgesamt erreichen, dass die Wände flacher werden.

Das Ganze ist aber immer mit einem gewissen Risiko verbunden. Die Erde, die Du wieder unter die Folie schaufelst, musst Du ziemlich verdichten, damit sie später nicht aufgrund des Wassergewichts zu sehr nachsackt.

Da aber ja ohnhein wohl Löcher in der Folie vorhanden sind, solltest Du darüber nachdenken, den Teich neu anzulegen, alles mit einem dicken Vlies (900er) auszulegen und darauf dann eine neue Folie zu packen.

Sicher kostet das ein paar Euro, allerdings wirst Du die alte Folie nur mit Aufwand wieder Dicht bekommen (im jetzigen Zustand sind die oder das Loch wohl nur schwer zu finden).
 

Silke

Mitglied
Dabei seit
27. Sep. 2004
Beiträge
539
Ort
24937
Teichtiefe (cm)
1,3
Teichvol. (l)
1+30 m3
Besatz
alles mögliche
Hallo,
warum willst du keinen Beton? Ein Sack Zement kostet nicht die Welt und Sand bekommst du im Kieswerk fast umsonst...fehlt nur noch Wasser und los geht`s.
Schließe mich auch den anderen an, überdenke dein Profil und ändere es entsprechend ab (flacher).
 

StefanS

Mitglied
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
777
Ort
31470
Teichtiefe (cm)
1,10
Teichvol. (l)
ca. 60.000
Besatz
Keine !
Hallo Chrom,

so leid es mir tut: Ein Teich von 2 Metern Breite und 1,70 Metern Tiefe ist schlicht unsinnig. Nun weiss ich ja nicht, wie lang der Teich ist. Aber bei zwei Metern (nur) auf 1 Meter Tiefe zu gelangen, bedingt ein nicht optimales Profil.

Kommt darauf an, was Du willst: Ein reiner Naturteich benötigt noch nicht einmal eine Tiefe von einem Meter, 60-70 cm reichen vollkommen. Bei nahezu oder vollkommen senkrecht abfallenden Ufern bekommst Du ohnehin keinen naturnahen Teich hin - der benötigt reichlich Flachwasserzonen. "Ein paar Pflanzzonen" reichen nicht für einen naturnahen Teich.

Wenn Du aber Fischbesatz willst, solltest Du in der Tat bei mind. 1 Meter enden, und zwar nicht nur auf einer winzigen Grundfläche. Ich halte das bei Deiner Teichgrösse für unsinnig - aber dazu werden sich diejenigen, die einen Teich mit Fischen haben, noch äussern.

Ich persönlich würde den Teich wieder auf die benötigte Tiefe zuwerfen. Entweder Erdreich verdichten (leider weiss ich nur zu gut, wie schwer auch der kleinste Rüttler ist...) oder es mit Magerzement (1 Teil Zement auf 7 Teile Sand) versuchen. Vollwertiger Beton muss sorgfältig geglättet werden - entstehende Kanten sind scharf und vertragen sich nicht mit Folie ! Magerzement gibt auf Druck nach. Übrigens: 3 mm dicke Folie ?? Oder 0,3 mm (gibt es so etwas ? - kein Wunder, dass Du dann Löcher bekommst...). Auf den Magerzement etwas ordentliches Vlies, darüber Folie von 0,8 mm (erheblich sicherer wären 1,0 mm). Das wars. Dann Verlegesand als Substrat hinein (wenn es ein Naturteich werden soll), ordentlich bepflanzen - und Du wirst keine Probleme haben, wenn Du eine ordentliche Saugsperre angelegt hast.

Ich darf (auch wenn ich die meisten selbst geschrieben habe) auf die Fachbeiträge verweisen. Da findest Du jede Menge zusätzlicher Informationen. Es ist schwierig, einen Teich zu bauen, ohne sich vorher wenigstens etwas zu informieren. Aber im zweiten Anlauf sollte es dann klappen.

Beste Grüsse
Stefan
 

karsten.

Mod-Team
Dabei seit
16. Aug. 2004
Beiträge
4.301
Ort
Deutschland+Weimar/99427
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
15432
Besatz
Carassius auratus auratus,Rutilus rutilus,Astacus astacus,Gasterosteus aculeatus
re

:oops:
ihr wisst schon ,

dass ich genau DAS alles bei mir sooo


"falsch"

gemacht habe

und

damit





ganz zufrieden bin
;)
 

graubart48

Mitglied
Dabei seit
14. Feb. 2005
Beiträge
109
Ort
49597
Teichtiefe (cm)
160cm
Teichvol. (l)
35000l
Besatz
siehe Doris
Hallo karsten, *lach* auch ich weis das ich ne ganze menge entgegen aller regeln gemacht habe. Aber ich will es so. Was draus wird, na schaun w mal.
Gruß
Erwin
 

karsten.

Mod-Team
Dabei seit
16. Aug. 2004
Beiträge
4.301
Ort
Deutschland+Weimar/99427
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
15432
Besatz
Carassius auratus auratus,Rutilus rutilus,Astacus astacus,Gasterosteus aculeatus
re

***


bei einem angenommen Böschungswinkel von ca 30° erreicht man etwa bei einer Teichbreite von 3m nur eine Tiefe von einem 3/4 m

bei fachlich richtig gebauten steilen Wänden eine beliebige Tiefe und ein vielfaches des Volumens
der Teich heizt sich im Sommer viel weniger auf
die „sogenannte“ Uferbefpflanzung steht (hängt) an verschiedenen Konstruktionen aus Pflanzkörben ,Eichenstämmen und ,oder Steinsetzungen.
Die Folie ist hinter der ersten Reihe Steine zur Kapilarsperre ausgebildet.
an steinlosen Uferteilen wurde die Folie mit der eingehängten Ufermatte an Stahlschienen geklemmt und ist längst unsichtbar eingewachsen
nur so konnte ich auf kleinem Grundstück mir einen biologisch weitgehend stabilen Teich anlegen. Vielleicht kein flacher auslaufender Naturteich aber vielleicht ein Stück
idealisierte Flußlandschaft mit netten Details

d.h.
ICH bin nicht gegen steile Wände
nur
" müssens halt ordentlich g`baut san "

und entsprechend "getarnt"

Ufergestern.jpg


senkrechtes Uferwand gestern , man erkennt
jede Menge Faserwurzeln der Uferbepflanzung vor der Kappilarsperre
Spielwiese für alles mögliche Getier.
(große biologisch wirksame Oberfläche )
leicht "im Zaum" zu halten


und hier ein Bild von "Letztens" 8) gleiche Stelle
1Funkienamteich.jpg


deshalb mach ich mir auch über die Häßlichkeit von steilen kahlen Folienwänden keine Gedanken.

mfG
karsten.
 

StefanS

Mitglied
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
777
Ort
31470
Teichtiefe (cm)
1,10
Teichvol. (l)
ca. 60.000
Besatz
Keine !
Hallo Karsten,

Du misst 170 cm von der Sohle bis zum Bauchnabel (wenn ich so an das Foto in der Teichhose denke...) ? :D

OK, Du gibst Dir aber auch unglaublich viel Mühe und scheust vor keiner Arbeit am Teich zurück. Ich nehme an, dass Du auch einiges an Geld investiert hast. Und schliesslich hast Du Ahnung und weisst, was Du tust - bevor Du anfängst.

Ob man gleiches nun unbedingt einem Einsteiger raten sollte, der mal eben ein Loch für einen Teich gräbt und nach kürzester Zeit von Naturteich (der nie einer war) auf Fischbesatz umschwenkt :unsure

Beste Grüsse
Stefan
 
Oben Unten