Teich "Fitmachen" für Herbst und Winter

Dr.J

Pöser Admin
Admin-Team
Dabei seit
17. Aug. 2004
Beiträge
6.798
Ort
96487 Dörfles-Esbach
Rufname
Jürgen
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
3000
Hallo,

ich habe mir gedacht, da wir laut Kalender Herbstanfang haben, dass wir eine Rubrik oder Fachbeitrag eröffnen sollten, der sich um das "Fitmachen" eines Teiches für den Herbst und den Winter dreht. Also Sachen wie, welche Pflanzen müssen raus und zum Überwintern vorbereitet werden, welche Technik soll übern Winter entfernt werden, etc... Ich denke, da gibt es genügend Disussionsstoff.
 

Dr.J

Pöser Admin
Admin-Team
Dabei seit
17. Aug. 2004
Beiträge
6.798
Ort
96487 Dörfles-Esbach
Rufname
Jürgen
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
3000
Hallo,

anscheinend ist das Thema nicht interessant genug, oder jeder weiss schon alles darüber. :( War ja nur so ein Gedanke von mir.

Hallo Tommi,
du kannst den Beitrag wieder löschen. Danke.
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
Hallo Jürgen,

nun mal langsam mit den Pferden... ;)

Im moment ist in allen Foren nicht sehr viel los...

Also warte mal ab... es wird sich garantiert noch etwas tun.!

So schnell löschen wir hier nichts... also geduld ;)
 

StefanS

Mitglied
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
777
Ort
31470
Teichtiefe (cm)
1,10
Teichvol. (l)
ca. 60.000
Hallo zusammen,

ich schlage vor, einen solchen Thread aufzumachen. Wenn genügend dabei herumkommt, sollte dann jemand einen Fachbeitrag draus machen. In der Rubrik "Fachbeiträge" wird vermutlich niemand eine laufende Diskussion suchen...

Beste Grüsse
Stefan
 

Frank

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2004
Beiträge
3.344
Ort
49565
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
12000
Hi @ all,

also, ich schließe mich Dr.J und StefanS an. Da ich allerdings meinen Teich jetzt das erste mal über den Winter bringe, werden meine Beiträge sich wohl eher in Grenzen halten. Nur lesen und Anregungen sammeln würde ich in dem Fachbeitrag natürlich auch gern. ... Und nächstes Jahr :lol kann ich meine Erfahrungen dann auch dazu beisteuern.

Also, liebe Leuts auf gehts. :p

MfG
Frank
 

birdy

Mitglied
Dabei seit
19. Aug. 2004
Beiträge
31
Ort
4863
Teichtiefe (cm)
1m20
Teichvol. (l)
5000l
Fragen über Fragen

Hallo miteinander
Also ich hab schon viele Fragen zum Thema. Ich hab noch keine Erfahrung, ist für mich und meinen Teich der erste Winter. Ich möchte gerne wissen ob ich die Blätter von der Seerose jetzt schon ganz unten abschneiden kann/soll, die sind eh schon ganz kaputt wegen dem Hagel im August. :cry: Die Zwergseerosen muß ich auch tiefer stellen, wann und auch Blätter abschneiden :unsure Blutweiderich und Wasseminze stehen im seichten Wasser, soll ich die etwas abschneiden wegen dem Laub im Wasser oder erst im Frühjahr :unsure Wie kann ich das Hechtkraut schützen, es steht -20 cm tief und ich hab gelesen es ist frostempfindlich. Bei welcher Wassertemperatur soll ich den Wasserfall abstellen, läuft jetzt vom Vormittag bis zum Abend.
Ich hoffe ihr könnt mir einige gute Tip's geben.
Liebe Grüße
Birdy
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Guten Morgen,

meine Herbst/Winter-Vorbereitung sieht nach dem ersten Frost wie folgt aus:

1.Pumpe/Wasserfall/Bachlauf abschalten

2.Teichwasser auffüllen bis maximum

3.Pflanzen im Pflanzenfilter auf 10cm über der Wasseroberfläche abschneiden (bis auf die Pflanzen, die starke Wurzelbildung haben Rohrkolben, Schwertlilie, Schilf, usw.). UW-Pflanzen wie Seerosen die Blätter entfernen und auf eine geeignete Tiefe stellen.

4.Teich, eventuell Pflanzenfilter sollten jetzt häufiger gereinigt werden um abfaulende Pflanzenteile/Laub/Futterreste zu entfernen, damit damit dadurch nicht unnötiger Nährstoffeintrag den Teich belastet. Die angeschnittenen Pflanzen sollte man noch eine Weile am Teichrand liegen lassen, um den Tieren, die sich in den Pflanzenteilchen noch aufhalten, eine Chance zu geben zurück zu wandern.
:rolleyes:
5.Pflanzen, die nicht winterfest sind, sollten jetzt aus dem Teich genommen werden, in einem hellen, warmen Raum überwintert werden.

6.Pumpe(falls sie nicht mind. auf -80cm steht) unter einer Temperatur von 5°C abschalten, aus dem Teich entnehmen, reinigen und in einem Eimer Wasser überwintern. Filter, die Frostgefahr ausgesetzt sind entleeren, abbauen, reinigen und im Keller parken.

7.Füttern der Fische unter 10°C deutlich einschränken, da diese bei abnehmenden Temperaturen weniger essen, ihre Verdauung entsprechend der Temperatur anpassen und somit keinen unnötigen Nährstoffe, wie z.B. nichtgefressenes Futter , in den Teich gelangen und ihn dadurch belasten.

8. Bei Teichen ohne Pflanzen oder wenig Pflanzen eventuell einen Eisfreihalter in Betrieb nehmen, sei es einen Sprudler ( Fa. Conrad Electronics) oder halt ein Styroporfreihalter aus dem Fachhandel.

9.Gesamte Technik überprüfen (Filter,Schlauchbefestigungen, Abläufe,usw.)

10.Vor Einbruch des Winters den Teich eventuell von starken Ablagerungen säubern, z.B. mit einem Schlammsauger, kann man sich leihen (z.B. in einem Baumarkt, ca. 15 Euro) oder auch selbst kaufen .... zu beachten sei nur folgendes, daß es früh passieren muss, da sich ansonsten schon viele Tiere in den "Schlamm" zurückgezogen haben

Hmm, mehr fällt mir für den Moment nicht ein :rolleyes:
 

StefanS

Mitglied
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
777
Ort
31470
Teichtiefe (cm)
1,10
Teichvol. (l)
ca. 60.000
Hallo zusammen,

Tommis Empfehlungen kann ich mich eigentlich nur anschliessen - bis auf den Umstand, dass es schon ausgesprochen ungemütlich ist, nach dem ersten Frost in einen Teich zu steigen, Pflanzen tiefer zu setzen, Pumpe dto. Ich meine, man kann kann das auch früher erledigen, etwa Ende Oktober. Ich würde mich danach richten, ob die Pflanzen gut sichtbar eingezogen haben. Dann friert Mann um die Hüfte herum weniger...

Die Pumpe kann man wie vorgeschlagen in einem Eimer mit Wasser ausserhalb des Teiches überwintern (so trocknen die Dichtungen nicht aus) oder im Teich selbst, allerdings abgeschaltet. Ich meine, bei - 60 cm besteht keine Gefahr mehr, dass die Pumpe einfriert. Abnehmen sollte ,am die beweglichen Teile (bzw. das Standrohr) des Skimmers, Filter würde ich entleeren und reinigen.

Den Schlamm entfernen sollte man Sicherheit nicht zu pingelig, denn dort spielen sich wichtige Vorgänge ab (Reox-Vorgänge). Ein klinisch rein geleckter Teichgrund ist aus meiner Sicht nicht gesund, wenn man nicht über die technischen Voraussetzungen verfügt, seinen Teich auch mit einem solchen Teichboden zu betreiben. Wenn, sollte die Reinigungsaktion aber auch Anfang September vorgenommen werden.

Beste Grüsse
Stefan
 

Roland

Mitglied
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
157
Ort
6834
Teichvol. (l)
20000 l
Hallo Tommi und Stefan,

Ihr beide habt da einen guten Job gemacht, dem nichts mehr hinzuzufügen ist. Ich antworte nur, um euch zu zeigen dass die Beiträge von mir gelesen und für gut gefunden sind. Wenn noch Fragen offen sind, werden diese sicherlich von den Mitgliedern gestellt werden.
 

Dr.J

Pöser Admin
Admin-Team
Dabei seit
17. Aug. 2004
Beiträge
6.798
Ort
96487 Dörfles-Esbach
Rufname
Jürgen
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
3000
Hallo Tommi und Stefan,

Danke für die ausführlichen Antworten. Der Beitrag von Tommi liest sich wie eine Checkliste. Sehr gut nachvollziehbar. Einen Teil davon (Pumpe entfernen) habe ich bereits erledigt. Vielleicht gibt es noch die eine oder andere Ergänzung. Aus den gesammelten Werken könnte man dann eine kleine Checkliste in Form eines Fachbeitrages basteln.
 
Oben