Teich geerbt, was nun?

karstenconrad

Mitglied
Dabei seit
5. Apr. 2006
Beiträge
6
Ort
57
Teichvol. (l)
2,5
Hallo, ich habe vor wenigen Wochen ein Haus gekauft in dessen Garten sich auch ein Teich befindet. Zuerst dachte ich mir, scheiss drauf - den schütt ich zu, aber je länger ich ihn anschaue und die Fische darin, desto besser find ich ihn. Also jetzt wo die Zeichen auf Erhaltung stehen ergeben sich einige Fragen.
Anfangs als wir eingezogen sind war der Teich noch zugefroren, als er dann aufgetaut war, sah das wasser recht klar aus, jetzt ein paar Wochen später ist es sehr grün. es gibt eine Pumpe vielleicht einen Filter, auf jedenfall fließt das Wasser durch eine graue Tonne zurück in den Teich. schlauer weise liegt dieser im Eck des Grundstücks und ich komme nicht an die Tonne ran ohne den teich zu durchqueren. Im Teich befinden sich ca. 30 Fische unterschiedlichster Grösse, ich vermute das alles Goldfische sind. ich hab mal auf verdacht Spezialfutter für niedrige Temp gekauft und das fressen sie auch prompt. es wäre furchtbar nett wenn ihr mir eine Checkliste schreibt was ich tun soll und was Wissenswert ist. ich stell dann Morgen genauere Daten und Bilder ein.
Vielen Dank
Karsten aus Frankreich
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.367
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Teich geerbt, was nun?

Hallo Karsten,

Herzlich Willkommen im Forum.
Schön, dass Du den Teich nicht mehr zuschütten möchtest!
Um Dir zu helfen, brauchen wir noch ein paar mehr Angaben zu Deinem Teich.
Wie tief ist der Teich? Kannst Du erkennen wieviel Schlamm/Mulm dort liegt?
Wieviele und welche Pflanzen hast Du im Teich?
Kannst Du erkennen um was für eine Pumpe+Filter es sich handelt? (Foto?)
Du hast im Profil 2,5m³ als Volumen angegeben. Darin befinden sich 30Goldfische; richtig?
Ich empfinde das als etwas viel Fisch.
Früher oder später wirst Du auch mal ein paar Wasserwerte messen müssen. Dazu kommen wir aber später ;)

Kleine Zusammenfassung:
Grünes Wasser im Frühjahr ist normal. Deine zahlreichen Fische werden von Dir gefüttert und scheiden dementsprechend auch viele Nährstoffe aus. Schwebalgen wachsen und vermehren sich auch bei niedrigen Wassertemperaturen ganz gut. Deine (hoffentlich vorhandenen) Pflanzen fangen erst bei höheren Temperaturen an zu wachsen und machen dann den Schwebalgen nach und nach die Nährstoffe streitig. So verschwindet im Normalfall die Grünfärbung.
Verschwindet sie nicht, dann kommen als Ursachen unter anderem zuviel Futter/Fische im zu kleinem Teich, zu wenig Pflanzen, zuviel durch die Fische aufgewühlter Schlamm in Frage.

Jetzt bist Du dran! :cool:

P.S.: Hier im Forum gibt es sehr gute Themen und vor allem Fachbeiträge. Führ Dir diese mal nach und nach in aller Ruhe zu Gemüte! Hinterher wird Dir sicherlich einiges klarer.
 

Desejada

Mitglied
Dabei seit
28. März 2006
Beiträge
25
Ort
8****
Teichvol. (l)
00
AW: Teich geerbt, was nun?

Hallo Karsten,

schließe mich Annett auch an und finde es gut, dass Du nun doch nicht auf den Teich sch... willst ;-)
So ein älterer Teich hat ja auch viel mehr Charme als ein neu angelegter. Bestimmt wird es sich lohnen, ihn zu pflegen!
Wenn Du mal Zeit und Lust hast, setz doch mal ein Bild davon hier rein!
Ansonsten wünsche ich Dir viel Spaß hier im Forum. Ich bin sicher, Du wirst hier viel Nützliches für Dich finden!
 

karstenconrad

Mitglied
Dabei seit
5. Apr. 2006
Beiträge
6
Ort
57
Teichvol. (l)
2,5
AW: Teich geerbt, was nun?

Danke für deine schnelle Antwort:like:: , Annett. Ich hab jetzt mal ein paar fotos geschossen und hoffe das du ihr damit was anfangen könnt.
Der Teich liegt im Eck hat ne kantenlänge von ca. guten 3m und ist dann abgerundet, geschätzte 6-7qm und jetzt wirds kritisch. die Tiefe ist fast im gesamten Teich 30-50cm:schreck , nur an einer Stelle wo auch der pumpschlauch hängtfast ganz im eck, ist ein tieferer(wenn man das so nennen mag) bereich (nur ca. 30x30cm) der ca.70cm tief ist. Also hab ich jetzt mächtig mitleid mit den Goldfischen. Die Bepflanzung ist spärlich(fotos) und sieht ungepflegt vielleicht kaputt aus. sagt mir doch ob der teich in diesem zustand überhaupt erhaltenswert ist, ansonsten würde ich vielleicht an anderer günstigerer stelle einen neuen anlegen. Die pumpe, ist eine graue tonne ca. 50cm hoch mit schwarzem dschraubdeckel, ein schlauch 2,5cm durchmesser rein und raus. ich hoff ihr könnt mir helfen bis dann
der saarfranzos
 

Anhänge

  • 11.jpg
    11.jpg
    191,4 KB · Aufrufe: 27
  • 12.jpg
    12.jpg
    192,5 KB · Aufrufe: 15
  • 13.jpg
    13.jpg
    192,1 KB · Aufrufe: 23
  • 14.jpg
    14.jpg
    197,1 KB · Aufrufe: 16
  • 15.jpg
    15.jpg
    195,9 KB · Aufrufe: 19
  • 16.jpg
    16.jpg
    198,5 KB · Aufrufe: 20

StefanS

Mitglied
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
777
Ort
31470
Teichtiefe (cm)
1,10
Teichvol. (l)
ca. 60.000
AW: Teich geerbt, was nun?

Hallo Karsten,

französischer Kollege (ich lebe und arbeite in Toulouse) :like:: ! Wo ist der Teich denn belegen ? Frostgefahr ? Wärme/Sonne ? Es ist nämlich möglich, dass die Fische das Quartier zwar als nicht sonderlich angenehm empfinden, sich aber im Winter durchaus nicht in Lebensgefahr befinden. Damit ich nicht falsch verstanden werde: > 100 cm Tiefe wäre in jedem Falle besser, bereiten aber bei dem geringen Durchmesser auch so ihre Probleme...

Dass der Teich jetzt grün wird, ist völlig normal (Algenblüte nach dem Winter) und legt sich - ausreichende Bepflanzung vorausgesetzt - auch bald wieder. Ein Filter hilft in keiner Weise gegen Algen ! Selbst auf UV-C würde ich (mindestens zunächst einmal) verzichten.

Als erste Aktionen würde ich nachschauen, wieviel Mulm sich am Boden angesammelt hat. Wenn es eine dicke Lage ist, würde ich eine Grundreinigung des Teiches in Betracht ziehen (2 cm gewaschener Sand als Substrat dürften völlig ausreichen. Dann würde ich ordentlich (ca. 7 Stück/Meter Uferlänge) Pflanzen einsetzen. Wenn noch etwas Geld für einen Filter übrig ist, würde ich auch noch in einen zur Teichgrösse passenden Filter investieren.

Kleiner Hinweis: Nach meinen Erfahrungen ist alles Teichbaumaterial in D sehr viel billiger als in F, es lohnt sich sogar, sich dieses schicken zu lassen.

Du kannst ja einmal ein Foto und eine genauere Beschreibung vom vorhandenen Filter und Pumpe einstellen: Vielleicht sind die ja noch zu etwas zu gebrauchen.

Dann sieht der Teich ja nicht gerade schön aus: Kreisrund, m.E. viel zu steiniges Ufer, vor allem aber stört die nackte, sichtbare Folie (Folie leidet auch extrem unter direkter Sonneneinstrahlung). Wenn Du da etwas zu ändern beginnst, ist die Arbeit erheblich mehr:
- Evt schauen, ob der Teich nicht vertieft und die kreisrunde Form beseitigt werden soll. Das würde allerdings neue Folie bedeuten.
- Wenn eine Veränderung der Form/Tiefe nicht geplant ist: Ich würde die Steine ein gutes Stück weiter in Richtung Teichmitte legen, dahinter Substrat einbringen und dadurch eine breitere Pflanzzone schaffen. Über den Rand und die Abdeckung der Folie (es darf sich ja auch kein Wasser heraussaugen) kann man dann nachdenken.

Je te prie d'agréer, cher collègue, dans l'expression de mes salutations les plus distinguées.

Stefan
 

jeyjo

Mitglied
Dabei seit
25. Apr. 2006
Beiträge
8
Ort
24***
Teichvol. (l)
Koigerecht
AW: Teich geerbt, was nun?

Hallo Karsten!!
ALso ich würde erstmal das Wasser wechseln das dort noch Fische leben können :rolleyes:
lg
 

Doris

Mitglied
Dabei seit
15. März 2005
Beiträge
787
Ort
49597
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
35000
AW: Teich geerbt, was nun?

Hallo Karsten
Erstmal ein herzliches Willkommen auch von mir hier bei uns im Forum

Hol bitte nicht das gesamte Wasser raus. Mach einen Teilwasserwechsel.
Mehr dazu können dir sicherlich erfahrene User aus unserem Forum mitteilen.
 

jeyjo

Mitglied
Dabei seit
25. Apr. 2006
Beiträge
8
Ort
24***
Teichvol. (l)
Koigerecht
AW: Teich geerbt, was nun?

ja ich mein ja nen wasserwechsel im sinne wie man es normal mach also nen teil herausholen! tut mir leid!!:oops:
 
Oben