Youtube Facebook Twitter
  1. Wir führen aktuell einige wichtige Server-Arbeiten durch, bedingt durch den Umzug auf einen neuen Server:
    1. Vorbereitungen und Tests - laufen
    2. Umzug auf einen neuen Server - in Vorbereitung
    3. Software Aktualisierungen - in Vorbereitung
    4. Email Konfiguration und andere Optimierungen - in Vorbereitung
    Wir werden die möglichen Ausfallzeiten für die restlichen Arbeiten so gering als möglich halten. Danke für Dein Verständnis.
    Dein Hobby-Gartenteich-Team
    Information ausblenden

Teich in den Tropen riecht - natürliches Gleichgewicht erwünscht

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von tropi, 16. Nov. 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. tropi

    tropi Mitglied

    Registriert seit:
    12. Nov. 2012
    Beiträge:
    15
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2
    Teichvol. (l):
    800.000
    Wir haben vor kurzem einen alten Teich, der nur wenig Wasser enthielt und mit Schilf und anderen Pflanzen zugewachsen war ausgebaggert, die Pflanzen entfernt und Wasser aufgefüllt. Ca. ein viertel des Teiches hat sich mit Regen- und Grundwasser gefüllt. Den Rest habe ich mit Brunnenwasser aus über 100 m Tiefe aufgefüllt. Ich schätze da sind jetzt so ca. 300-400 m³ Wasser drin. Der Teich fällt an einer Seite steil ab, maximale Tiefe 1,5-2 m

    Ich hoffe, dass sich in einem so großen Teich ein natürliches Gleichgewicht einstellt. Es gibt in der Nachbarschaft Fischteiche von ähnlicher Größe, wo man überhaupt keine Pflanzen sieht, es wird auch nicht gefiltert und man riecht auch nicht und die Fische scheinen zu überleben. Unser Wasser ist jetzt grün, man kann aber am Rand den Grund bis ca. 30 oder 40 cm klar sehen. Auf der Oberfläche schwimmen kleine grüne Pflanzen, ich vermute Wasserlinsen oder Entengrütze, die insgesamt vielleicht ein Viertel des Teiches bedecken. Frösche und Kaulquappen sind schon aus der Umgebung eingewandert und ich habe vor ein paar Tagen versuchsweise ca. zehn mittelgroße Goldfische und 30 Guppies eingesetzt, in der Hoffnung dass sie sich vermehren und die Mückenlarven im Schach halten. Wir wohnen in den Tropen.
    Heute haben wir am Rand des Teiches einen schwach wahrnehmbaren leicht fauligen Geruch bemerkt. Bekannte sind der Ansicht, dass der Geruch durch zu viel Wasser kommt, möglicherweise weil ein Teil des Grases am Ufer unter Wasser steht. Ich gehe davon aus, dass viel Wasser eher gut ist.

    Die paar kleinen Fische in so viel Wasser dürften meiner Meinung nach keinen Unterschied machen. Am Grund dürften sich keine Pflanzen mehr befinden, im Uferbereich hoffen wir, dass sich Pflanzen ansiedeln, man sieht auch schon einige. Eventuell können wir etwas Schilf aus einem Nachbarteich am Rand einsetzen. Auch Lotus steht zur Verfügung. Wir planen nur wenige Fische zum einen wegen der Mücken und zum anderen wäre es ganz schön wenn die Goldfische heranwachsen und man sie dann öfter sieht und wenn sie auch zum Füttern ans Ufer kommen. Es gibt auch einheimische Tilapia jArten, da habe ich aber noch zu wenig Informationen. Ein paar Welse können wir auch einsetzen. Koi wären auch ganz schön wegen der Größe, scheinen mir für den Teich aber nicht geeignet und für mich zu schwierig.

    Wir haben den Teich eingerichtet, weil wir es schön finden, vor dem Haus eine große Wasserfläche zu haben. Wir hoffen, dass sich ein Gleichgewicht einstellt, selbstverständlich werden wir von Zeit zu Zeit überhandnehmende Schwimmpflanzen entfernen und auch andere zu stark wuchernde Pflanzen wie Schilf.
    Ich wäre den Experten hier dankbar für Tipps. Falls weitere Pflegemaßnahmen erforderlich sind werden wir die auch durchführen, solange es nicht überhandnimmt.
    Natürlich bin ich mir im klaren, dass die meisten Forumsmitglieder hier nicht so viel Erfahrung in den Tropen haben, sicherlich kann man aber auch einiges verallgemeinern. Über Tipps und Hinweise freue und bedanke ich mich.
     
  2. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.382
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Hallo Tropi und herzlich willkommen .

    Als erstes mal eine leichte Frage. Wo und in welchen Tropen befindet sich den die "Pfütze"
     
  3. tropi

    tropi Mitglied

    Registriert seit:
    12. Nov. 2012
    Beiträge:
    15
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2
    Teichvol. (l):
    800.000
    Danke für die freundliche Begrüßung. Die Pfütze ist in Thailand
     
  4. jolantha

    jolantha Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    3.387
    Galerie Fotos:
    11
    Beruf:
    Hobbyist
    Teichfläche (m²):
    96
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    70000
    Könnte möglich sein, meine Gräser stehen einfach so auf der Folie (hast Du ja nicht ) im Teich, und wenn ich sie im Herbst rausnehme, sind die Wurzeln voll mit schwarzem
    Modder und stinken . Vielleicht ist bei Dir unten rum, ums Gras ja auch noch zu viel Schlamm :wunder
     
    troll20 und Zacky gefällt das.
  5. Chelmon1

    Chelmon1 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Aug. 2015
    Beiträge:
    159
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Kaufmännischer Angestellter
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    8000
    Hallo Tropi,
    Kann ich mir das bitte mal vor Ort ansehen?
    So kann ich leider zu nichts raten.
    :lach
     
    troll20 und tropi gefällt das.
  6. Biotopfan

    Biotopfan Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    913
    Galerie Fotos:
    15
    Teichtiefe (cm):
    80cm
    Teichvol. (l):
    1200l
    Hei, schau mal
    http://www.crustahunter.com/die-verwendung-von-bakterienstartern/
    Vielleicht kann eine Schippe Unbelastete Erde Hilfe bringen?
    Ansonsten stinkt es, wenn zu wenig Sauerstoff in Gewässern ist.
    Dann wird bei der Nitrifikation Schwefelwasserstoff gebildet und es gibt schwarze Faulstellen. Vielleicht könnt ihr Hornkraut oder Wasserpest oder sowas stängeliges einbringen, als Sauerstoffpflanze? In Thailand gibt es ja auch ganz hervorragende Einheimische Wasserpflanzen, die wir hier im Aquarium halten.
    Beneide Euch gerade ein bisschen...
    VG Monika
     
    troll20, tropi und Chelmon1 gefällt das.
  7. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.382
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Genau Monika , da wird das Problem liegen jedoch ist es bei der großen Wasserfläche auch irgend wann vorbei. Somit zählt dein Problem eher zu den "neu Teich Syndrom"
    Dazu kommen die relativ hohen Temperaturen, wo relativ wenig Sauerstoff im Wasser gebunden ist.
    Ein kleiner Luftheber der die Oberfläche in Bewegung hält und das Wasser zusätzlich mit Sauerstoff anreichert kann die Zeit verkürzen.
    Alternativ hilft auch das abgestorbene Material zu entfernen.
     
    Zacky gefällt das.
  8. tropi

    tropi Mitglied

    Registriert seit:
    12. Nov. 2012
    Beiträge:
    15
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2
    Teichvol. (l):
    800.000
    Dank euch für die bisherigen Antworten!

    Hallo Troll - was ist ein Luftheber?

    Übrigens der Geruch war nur einmal da - ist jetzt weg. Man hat mir hier "effektive Mikroorganismen empfohlen" EM empfohlen

    Hallo Moni . einfach eine Schippe Erde? Wohl eher eine LKW Ladung?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Nov. 2018
  9. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.382
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
  10. Biotopfan

    Biotopfan Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    913
    Galerie Fotos:
    15
    Teichtiefe (cm):
    80cm
    Teichvol. (l):
    1200l
    Hei, das ist ja nur ein animpfen. Die Bakterien, die Lebensraum und Nahrung finden, sollen sich ansiedeln und vermehren, und andere werden sich nicht etablieren können.
    Das dient der allgemeinen Vielfalt im künstlichen Gewässer und wirkt sich positiv aus.
    Man muß das aber nicht machen, wenn es keine Probleme (mehr) gibt.
    VG Monika
     
    troll20 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden