Teich neu anlegen

Eckhard

Mitglied
Dabei seit
16. Nov. 2005
Beiträge
6
Ort
*****
Hallo,

bin neu hier im Forum. Da ich mich momentan mit der Neuanlage eines Gartenteiches beschäftige habe ich natürlich einige Fragen zu diesem Thema, auf die ich bisher keine Antwort weiß:

1. Wann ist die beste Zeit dafür ?
2. Welche Folienstärke bzw. welches Material sollte verwendet werden
(Teichgröße ca. 6m x 2 m x max. 1m tief, etwa die Form einer gebogenen und gestreckten Acht)
3. Welche Art von Filtern (intern/extern) ist die bessere Variante?
4. Wie schütze ich die Fische gegen streunende Katzen (sind einige in der Nachbarschaft, ein Nachbar hat in einem Sommer den kompletten Fischbestand verloren)?
 

kwoddel

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
582
Ort
45770
Teichtiefe (cm)
2,30
Teichvol. (l)
80 m3
Besatz
25 Koi
Hallo Eckhard
Erstmal herzlich willkommen
nun zu deinen Fragen
Als erstes was für ein Teich soll es werden?
Welche Fische? Koi oder Stör oder ..........
Wann die beste Zeit ist?
Ich würde im Frühjahr damit anfangen und da wo du wohnst wirste ja demnächst wohl Schnee schaufeln können :rolleyes:
Welche Folienstärke bzw. welches Material sollte verwendet werden?
Raten würde ich dir zur EPDM Folie 1mm, ist zwar etwas teuerer aber leichter zu verlegen und haltbarer. Bei der Tiefe kommt es darauf an was für Fische im Teich kommen, ich würde ihn auf jedem Fall tiefer machen
Welche Art von Filtern?
Ist es genau so!! Welcher Fischbesatz?
Also das ist die wichtigste Frage, die einen Tiere brauchen besseres Wasser das ihre Farbgebung nicht verloren geht andere Tiere sind nicht so anfällig. Schreibe das bitte was du als Fischbesatz gedacht hast und dann wirst du genug Anregungen und Tipps erhalten.
Mach aber nicht den entscheidenen Fehler, fange nicht an ohne sehr viel gelesen und gefragt zu haben.
 

Eckhard

Mitglied
Dabei seit
16. Nov. 2005
Beiträge
6
Ort
*****
Art der Fische

Hallo und vielen Dank für die freundliche Begrüssung,

na ja, als Fische dachte ich so an die klassischen Goldfische da unsere Tochter die so schön findet. Also nichts besonderes.

Danke

Eckhard
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.399
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Besatz
Molche, Libellen, Gelbrandkäfer, Rückenschwimmer, vers. Schnecken usw.
Hallo Eckhard,

Goldfische sind um einiges pflegeleichter als z.B. Koi.
Trotzdem würde ich etwas tiefer als 1m gehen... und das auch nicht nur auf einer winzig kleinen Fläche.
Wenn im Winter der Teich zufriert haben Deine Fische nur das Wasser unter dem Eis zur Verfügung.
In einer kleinen Vertiefung sammelt sich auch sehr schnell Schlamm an, und dann ist es dort auch nicht mehr so tief wie vorher ausgemessen!

Ich kann Dir nur raten, Dich mal durch diese Links zu lesen!
http://forum.hobby-gartenteich.de/ftopic104.html
http://forum.hobby-gartenteich.de/ftopic100.html
http://forum.hobby-gartenteich.de/ftopic98.html
http://forum.hobby-gartenteich.de/ftopic97.html
http://forum.hobby-gartenteich.de/ftopic95.html

Da findest Du jede Menge Informationen!
Wenn weitere Fragen sind, einfach wieder hier melden ;-)

Was mir noch einfällt; Gegen räubernde Katzen gibt es einige Möglichkeiten.
Nur sollte man dafür wissen, von wo die Katzen an den Teich kommen.
Ich hatte eine Zeit lang einen "Reiherschreck" im Einsatz.
Das ist aber nur eine Lösung wärend der frostfreien Zeit.
Andere spannen Schnüre, bauen eine erhöhte Mauer als Teichrand oder stellen einen Elektrozaun auf... Du sieht, es gibt mehrere Lösungsmöglichkeiten!
 

Frank

Mitglied
Dabei seit
30. Aug. 2004
Beiträge
3.344
Ort
49565
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
12000
Besatz
6 Goldorfen, Blue Shubunkin, Goldfische, Sonnenbarsch
Hallo Eckhard,

ich schließe mich meine Vorrednern an, was die Teichtiefe betrifft. Ich hatte vor meinen Teich "nur" 1,2 m tief anzulegen, habe mich aber auch eines besseren belehren lassen. Um deinen Teich tiefer anlegen zu können, wird die breite von ca. 2 m aber wahrscheinlich ein Problem werden, da du sehr steil abfallende Uferkanten bekommen wirst. Ein wenig breiter geht nicht?

Wie sicher bist du eigentlich, das es wirklich Katzen sind, die die Fische deines Nachbarn geraubt haben. An meiner damaligen Pfütze sind des öfteren Katzen gewesen, die auch mit Leichtigkeit die Fische hätten mopsen können. Ich habe aber nur festgestellt, das sie es sich am Teichrand gemütlich gemachte haben und die Fische beobachteten. Nicht ein einziger ist von denen rausgefischt worden! Vielleicht ist es ja doch ein Reiher gewesen??

@ Annett

gibbet wirklich Leuds, die einen Elektrozaun am Gartenteich aufstellen? Vor allem bei Kindern wäre mir das zu gefährlich: Wasser und Elektrizität vertragen sich nunmal ned. 8)
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.399
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Besatz
Molche, Libellen, Gelbrandkäfer, Rückenschwimmer, vers. Schnecken usw.
Hi Frank,

die nehmen natürlich so einen Weidezaun, wie man ihn auf Schaf- oder Pferdekoppeln einsetzt ;-)
Der hat dann normalerweise nur 9-12V!
Mein Koppelzaun hat 12 oder *grübbel* doch 24V .. auf jeden Fall hängt eine Schlepperbatterie dran und keine 220V. (Auch die Geräte, die an 220V angeschlossen werden geben nur besagte niedrige Spannung ab)
Ein neugieriger Hund hat schon entsprechende Erfahrungen gemacht und Pferd samt Koppel monatelang gemieden. :twisted: :lol
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten