Youtube Facebook Twitter

Teich Schlammabsaugen im Herbst

Dieses Thema im Forum "Algen" wurde erstellt von Muschel, 11. Okt. 2017.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. Muschel

    Muschel Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2016
    Beiträge:
    18
    Galerie Fotos:
    0
    Karte
    Hallo,
    Ich weiss, dieses Thema ist ganz sicher nicht neu; habe das Forum auch durchsucht, aber nichts
    dazu gefunden.
    Wir haben einen Teich mit sehr munteren Goldfischen, Schilf und Seerosen als Pflanzen.
    Am Grund hat sich eine ca. 10cm dicke Schlammschicht gebildet. Im Frühling habe ich sehr viel
    Schlamm mit Teichsauger entfernt; aber jetzt ist es halt wieder soweit. Laub haben wir nicht im Teich.
    Frage:
    Wann soll ein Teich 'gesäubert' werden, dh. Schlamm absaugen, Frischwasser (ca. 1/3) zuführen usw.
    Ich denke dabei eben auch an Larven usw.

    Ich denke, das schöne und relativ warme Wetter lädt direkt dazu ein.
    Was meint ihr ??

    Danke und Gruss
    Muschel
     
  2. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    2.939
    Galerie Fotos:
    65
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Karte
    Hallo Muschel!
    10 cm Schlamm zeugt nicht gerade von einer guten defensiven Filterung.
    Manche User hier bekommen einen kleinen Herzinfarkt wenn sich nur ein halber cm Schlamm bildet:bibber.

    Schreibe mal mehr über deinen Teich oder verbessere dein Profil.
    Dann muss man nicht jedes mal nach fragen.
     
  3. Teichfreund77

    Teichfreund77 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Apr. 2016
    Beiträge:
    215
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    63
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    48000
    Karte
    Kommt wohl auf die Teichgröße an.
    10 cm wären mir aber auch schon zu viel 3-5 cm versuche ich zu halten.
    In dem Schlamm leben sehr viele nützliche Bakterien, wie im Filter.
    Und Futter für die Fische.
    Im Frühjahr hohle ich den Schlammsauger raus und gehe einmal durch.

    LG
    Sven
     
  4. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    2.939
    Galerie Fotos:
    65
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Karte
    Hallo Sven!
    Natürlich hast Du recht mit deiner Aussage zur Teichgröße.
    Ein 100 000 l Teich wird kaum mehr mit einem Schlammsauger zu reinigen sein.

    Mir geht's doch gar nicht um die Größe, wenn ich so etwas lese Frage ich mich was im Rest des Jahres passiert ist.
     
  5. dizzzi

    dizzzi Mitglied

    Registriert seit:
    18. Dez. 2014
    Beiträge:
    386
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    35
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    22000
    Karte
    Ich habe mal gelesen, dass es am sinnvollsten ist, einen Teich im Herbst zu reinigen.
     
  6. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.291
    Galerie Fotos:
    25
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Karte
    Und wie sollen diese " nützlichen " Bakterien irgend etwas positives zur Teichbiologie beibringen wenn sie im Schlamm begraben sind und kein Wasseraustausch stattfinden kann :wunder
    Das einzigste was dort noch stattfindet ist die sedimentierung von organischem Material unter Ausschluss von O2. Und damit einhergehende Produktion von giftigen Substanzen.
     
    ThorstenC gefällt das.
  7. Wetterleuchten

    Wetterleuchten Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2015
    Beiträge:
    471
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    14
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    9000
    Karte
    In der oberen "aktiven" Schlammschicht befinden sich sehr wohl nützliche Bakterien (die allerdings als Teil der Teichbiologie unter sich das Sediment produzieren und bilden) ;)
    Also 3 -5 cm finde ich noch absolut in Ordnung. Der nützliche Beitrag dieses bisschen Schlamms und Sediment dürfte u.a. darin bestehen, dass Kleinlebewesen bis hin zu verschiedenen Fröschen sich im Winter darin eingraben können. 10 cm finde ich schon ziemlich grenzwertig, dürfte aber zumindest in einem naturnahen Teich vielleicht auch noch kein großes Problem darstellen. Ich würde den Schlamm dann, also wenn der Teich naturnah mit wenig oder ohne Fischbesatz ist, auch nur in einem Teil des Teiches entfernen, nicht überall gleichzeitig und vor der Winterruhe der Kleinlebewesen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Okt. 2017
    Digicat und Teichfreund77 gefällt das.
  8. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.291
    Galerie Fotos:
    25
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Karte
    Um auch noch auf die Frage einzugehen .
    Was raus ist kann keinen Schaden anrichten und Kleinstlebewesen stört man immer. Obwohl davon auch wenige im Schlamm sondern nur auf diesem leben. Da auch diese O2 zum Leben brauchen.
    Insbesondere Frösche welche Unterwasser auf die Hautatmung angewiesen sind.
     
    ThorstenC gefällt das.
  9. Muschel

    Muschel Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2016
    Beiträge:
    18
    Galerie Fotos:
    0
    Karte
    Hallo,
    Unser Teich ist nicht so gross. ABER ich werde asap mein Profil mit genaueren Angaben ergänzen.
    Muss sie nur zusammensuchen. Auch das mit den 10cm ist eine Schätzung. Ich messe die
    Wasserqualität regelmässig, ist i.O.
    Mehr folgt.
    Gruss
    Muschel
     
  10. ThorstenC

    ThorstenC Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2011
    Beiträge:
    1.776
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    120000
    Karte
    Mit einem vernünftigen Gerät wie einem Impellersauger geht das.
    Sprick Muli 6000...mit entsprechender Teleskopstange etc..

    Den Rest des Jahres sollte eine vernünftige Bodenabsaugung und Strömung dickere Schlammschichten verhindern...

    Aber...es gibt ja auch Leute mit Pflanzenfilterteichen.
    Und da ist bei mir der mittlere "Kanal" auch gerade voll und bedarf nächster Woche einer Pflegemaßnahme.
    Zum Glück habe ich dort keinen Kies als Substrat, sondern lehmhaltigen Sand. Und da beleibt der (Schwarz)schlamm brav oben drüber liegen.