Youtube Facebook Twitter

Teich Temperatur Überwachung

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von Laro, 11. Mai 2016.

Die Seite wird geladen...
  1. Laro

    Laro Mitglied

    Registriert seit:
    5. Apr. 2016
    Beiträge:
    59
    Galerie Fotos:
    10
    Teichfläche (m²):
    4
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    3000
    Hallo Zusammen,

    ich wurde gefragt ob ich meine Methode zur Überwachung der Wassertemperatur im Teich vorstellen könnte.

    Dies möchte ich mit diesem Thread nun machen.

    Das "System" welches ich verwende heißt: Mobile Alerts und in meinem Fall habe ich die Sensoren von der Firma Technoline Es gibt aber auch Sensoren von TFA, ELV, usw.

    Das Einsteiger bzw. Starter Set kostet bei Media Markt oder Saturn 49,99 EUR und beinhaltet zum einen das "Gateway" (baut die Verbindung zwischen dem Sensor und der Server von Mobile Alerts her) und einem Temperatur Sensor für Innen oder Aussen.

    Damit man die Temperatur im Teich, also das Wasser messen kann, braucht man zusätzlich noch einen weiteren Sensor: Technoline Temperatursensor mit Kabel. Diesen bekommt man bei Amazon für 17,99 EUR


    Hier nochmal die Beschaffungsliste inkl. Artikelnummer und Preis:

    1 X Technoline Starter Set Hausüberwachungssystem MA10001, Weiß, 2-teilig 49,99 EUR
    1 X Technoline Temperatursensor mit Kabel Mobile Alerts MA10101 17,99 EUR

    Mit diesen beiden Dingen für insgesamt 67,98 EUR ist man nun in der Lage von überall her per Smartphone seine Teichtemperatur her zu überwachen. Man kann sogar Alarme hinterlegen die einen warnen falls ein Wert über- oder unterschritten wird.
    Dazu benötigt man auf seinem Smartphone eine App Namens: Mobile Alerts

    Hier ein Screenshot von meinem Handy welches euch die aktuelle (und vergangene) Temperatur im Teich anzeigt:

    Die Temperaturen kann man bis zu 90 Tagen in die Vergangenhait ansehen und werden alle 7 Minuten aktualisiert.

    Die Einreichtung von Mobile Alerts dauert nur wenige Minuten und kann von wirklich jedem durchgeführt werden. Hier ein Video welches zeigt, wie das System eingerichtet wird:



    Es kann um viele viele weitere Sensoren erweitert werden. hier eine Übersicht der derzeit erhältlichen Sensoren (Nein, kein Verklaufslink und ich verdiene da auch nichts dran, es soll euch nur einen Überblick geben was alles möglich ist):

    http://www.elv.de/zusatzsensoren-mobile-alerts.html

    So, ich hoffe das ich euch einen Überblick verschaffen konnte. Bei Fragen einfach Fragen ;)

    Gruß

    Lars







     
    Ida17 und tosa gefällt das.
  2. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    5.916
    Galerie Fotos:
    27
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Hi Lars, danke für das einstellen.
    Wie lange hast du schon den Temperatursensor im Wasser?
     
  3. Laro

    Laro Mitglied

    Registriert seit:
    5. Apr. 2016
    Beiträge:
    59
    Galerie Fotos:
    10
    Teichfläche (m²):
    4
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    3000
    Den im Wasser erst seit 2 Tagen.
     
  4. Teich4You

    Teich4You Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2015
    Beiträge:
    2.923
    Galerie Fotos:
    18
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    36000
    Danke für die Infos.
    Kann man die Daten auch auf den PC übertragen?
    Gibt es Diagramme/Kurven?
     
  5. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    5.916
    Galerie Fotos:
    27
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Na dann bin ich gespannt wie dein Fazit nach einem Jahr ist. Wäre schön wenn du uns auf dem laufenden hältst.
     
  6. Laro

    Laro Mitglied

    Registriert seit:
    5. Apr. 2016
    Beiträge:
    59
    Galerie Fotos:
    10
    Teichfläche (m²):
    4
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    3000
    Hallo,

    Hmm, ja aber nur mit einer Zusatzsoftware: FHEM. Dort kann man per HHTPMOD die Daten einlesen inkl. Diagramm:


    Das werde ich ;)
     
    troll20 gefällt das.
  7. Tuppertasse

    Tuppertasse Mitglied

    Registriert seit:
    27. Okt. 2013
    Beiträge:
    631
    Galerie Fotos:
    13
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    1400
    Teichvol. (l):
    18000
    Moin,
    ich messe auch die Temp. im Teich aber habe meinen Aufbau etwas anders.

    Ich benutze die Homematic Komponenten im Zusammenhang mit einem RaspPi --> dort könnte man das neue Funkmodul sogar direkt recht kostengünstig dran hängen. Da ich aber schon eine CCU2 hatte konnte ich also den dazugehörogen Temp.-Diff-Sensor direkt nutzen. Da diese nicht wasserdicht sind habe ich ein kleines Alu-Rohr genommen. Auf meinem Bio-Filter (Regentonne) sitzt eine Plexglasscheibe als Abdeckung --> da ein Loch rein dass das Rohr ins Wasser ragt aber nicht "reinplumpsen" kann. Dann einen (oder beide) Sensoren bis nach unten geschoben.
    Die Temperatur verglichen mit einem normalen Thermometer, welches auch im Wasser hängt zeigen identische Werte!.
    Auswertungen und Langzeitarchivierung mache ich dann über CCU2 bzw. mittlerweile separat über RasPi und separaten AddOns (da gibt es genug und auch für einen laien wie ich es bin machbar, zB Highcharts, CCU.IO, CUxD usw.). Seid 1 Jahr in Betrieb.
     
    tosa gefällt das.
  8. Laro

    Laro Mitglied

    Registriert seit:
    5. Apr. 2016
    Beiträge:
    59
    Galerie Fotos:
    10
    Teichfläche (m²):
    4
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    3000
    Ja. Man kann das auch mit Fhem. Aber deutlich günstiger.
    Dafür sicherlicher komplexer
     
  9. Tuppertasse

    Tuppertasse Mitglied

    Registriert seit:
    27. Okt. 2013
    Beiträge:
    631
    Galerie Fotos:
    13
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    1400
    Teichvol. (l):
    18000
    Ich bin ehrlich und FHEM hat mich überfordert mit der kryptischen Perl-Struktur und keiner "Debug"-Funktion. Da dauerte bei mir die Fehlersuche Stunden.
    Als dann auf einmal Befehl-Strukturen geändert wurden und nicht mehr verfügbar waren, da kam das Aus für mich weil ich damit gezwungen war alles umzustellen. Das war ein NoGo für mich. Aber wers kann für den ist es ein tolles Tool.
    Übrigens ist das alles genauso kostenfrei wie Fhem auch :)
     
  10. tosa

    tosa Mitglied

    Registriert seit:
    9. Jan. 2016
    Beiträge:
    1.982
    Galerie Fotos:
    13
    Teichtiefe (cm):
    200
    Teichvol. (l):
    150000
    Ich nutze mobile Albert auch bereits länger als 1 Jahr, funktioniert einwandfrei. Manchmal gibt es Probleme mit dem WLAN, das gibt sich aber alles bei den nächsten Messungen. Auf den Rechner lasse ich die Daten nicht übertragen, aber ist über pad und Smartphone immer sichtbar.
     
    troll20 und Teich4You gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden