Youtube Facebook Twitter
  1. Wir führen aktuell einige wichtige Server-Arbeiten durch, bedingt durch den Umzug auf einen neuen Server:
    1. Vorbereitungen und Tests - laufen
    2. Umzug auf einen neuen Server - in Vorbereitung
    3. Software Aktualisierungen - in Vorbereitung
    4. Email Konfiguration und andere Optimierungen - in Vorbereitung
    Wir werden die möglichen Ausfallzeiten für die restlichen Arbeiten so gering als möglich halten. Danke für Dein Verständnis.
    Dein Hobby-Gartenteich-Team
    Information ausblenden

Teich wird sehr schnell sehr grün...

Dieses Thema im Forum "Algen" wurde erstellt von Wostl, 19. Nov. 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. Wostl

    Wostl Mitglied

    Registriert seit:
    19. Nov. 2018
    Beiträge:
    2
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    5
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    4000
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier und hätte ein paar Fragen zu unserem Teich. Ich selbst bin noch ziemlich neu in der Marterie Gartenteich und auch nicht hauptverantwortlich dafür, würde aber doch gerne dabei helfen, den Teich etwas ansprechender zu gestalten.
    Veilleicht könnt ihr mir ein paar Fragen beantworten bzw. Hilfestellungen geben um das Ziel zu erreichen ;)

    Zu unserem Teich: Der Teich hat eine Oberfläche von ca. 5,5m² und eine max. Tiefe von ca. 1m. Im Teich befinden sich ein paar Teichpflanzen in Blumentöpfen und außenrum schwimmen Goldfische, Frösche und weiteres Wasserkleingetier.
    Der Teich wird von einem Durchlauffilter (Marke kann ich gerade nicht sagen) vom Dehner "gereinigt". Der Filter hat drei Kammern und zusätzlich einen UVC-Filter.

    Nun zum Problem: Der Teich wurde bisher im Frühjahr immer komplett entleert, gesäubert und mit neuem Wasser befüllt. Zum einen ist das recht aufwändig und sollte wohl auch ohne Generallreinigung funktionieren und zum anderen färbt sich das Wasser schon nach kurzer Zeit wieder grün. Zustand siehe Fotos.

    Ich selbst gehe davon aus, dass noch die richtige Mischung an Wasserpflanzen fehlt, um den Algen die Nährstoffe zu entziehen.

    Für Tipps egal in welche Richtung wäre ich dankbar!

    Viele Grüße,
    Wostl

    Teich wird sehr schnell sehr grün..._584613_IMG_1916.JPG_JPG Teich wird sehr schnell sehr grün..._584613_IMG_1920.JPG_JPG
     
  2. trampelkraut

    trampelkraut Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    2.338
    Galerie Fotos:
    123
    Teichfläche (m²):
    160
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    130000
    Hallo,

    das jährliche neu befüllen führt jedesmal zu einer Algenblüte. Lass das Wasser drinnen und füll nur nach was verdunstet, und mach von Zeit zu Zeit einen Teilwasserwechsel (so ca. 15 - 20 %)

    Das Substrat in den Pflanztöpfen sollte nähstoffarm sein. Lehmhaltiger Sand eignet sich gut.

    Wieviel Fische sind denn drinnen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 19. Nov. 2018
  3. Wostl

    Wostl Mitglied

    Registriert seit:
    19. Nov. 2018
    Beiträge:
    2
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    5
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    4000
    Hallo Roland,

    vielen Dank für deine (überraschende) Antwort! Auf die Idee, dass das frische Wasser auch dazu beiträgt wäre ich wohl nie gekommen.
    Im Teich befinden sich geschätzte 15-20 Goldfische, genaue Anzahl mangels klarem Wasser ist nicht zu ermitteln ;)

    Ich habe jetzt schon eine Zeit lang gelesen, was denn noch sinnvoll wäre. Von Milch in den Teich über Salatpflanzen bin ich auch zu Unterwasserpflanzen wie Hornblatt, Tausendblatt, Wasserpest, Wasserstern und Co. gekommen.
    Sollten wir großflächig Bodensubstrat (lehmhaltiger Sand?) einbringen und dann die erwähnten Unterwasserpflanzen einsetzen? Bis jetzt befinden sich nämlich nur die auf dem Foto zu sehenden Pflanzen in den erwähnten Töpfen im Teich.
    Welche Pflanzen wären denn am sinnvollsten?
     
  4. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    2.914
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Hallo Wostl!
    Das mit den Nahrungskonkurenten zur Alge hast du erkannt.
    Ich habe auf deinen Fotos erkannt, das der Filter ein ganzes Stück tiefer gesetzt werden könnte.
    Die Pumpe fördert mit zunehmender Höhe immer weniger.
     
    troll20 gefällt das.
  5. trampelkraut

    trampelkraut Mod-Team

    Registriert seit:
    3. Mai 2015
    Beiträge:
    2.338
    Galerie Fotos:
    123
    Teichfläche (m²):
    160
    Teichtiefe (cm):
    130
    Teichvol. (l):
    130000
    Genauso kannst du es machen.
     
  6. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.387
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Um Ron seinen Beitrag noch etwas zu erweitern:
    Das was man auf den Bildern sieht ist mal ein jämmerlicher Versuch das Wasser jemals klar zu bekommen.
    Wenn da viel Umwälzung stattfindet sind es 200L/h, also viel zu wenig. Da wachsen die Algen schneller nach als sie ausgefiltert werden. Die nächste Sache: wie oft holt ihr denn, den Dreck aus dem unbekannten Filter? Wie lang läft die UVC schon?
    Wie lange läuft der Filter überhaupt (24/7)?
    Und dann das leidige Thema: Fische in Konservendosen nennt man Ölsardinen und nicht Goldfische ;)
     
    jolantha und Ida17 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden