Youtube Facebook Twitter

Teich zu groß???

Dieses Thema im Forum "Naturnahe Teiche" wurde erstellt von Michael7216, 6. Aug. 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. Michael7216

    Michael7216 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Okt. 2014
    Beiträge:
    14
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Teichfläche (m²):
    72
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    90000
    Hallo zusammen,

    ich habe dieses Jahr mit meinem Teich nur Pech, oder vllt. Aufgrund der unzureichenden Wissensstände aber auch unbewusste Fehler gemacht.

    Zu mir und meinem Teich.....

    Größe: 12x6m plus angehängtem Bachlauf von ca. 4 metern
    Tiefe: 1,80 m tief und mit viel Flachwasserzonen am Rand für Schilf und Wasserpflanzen
    Lage: halbschattige Lage, schatten spenden morgens die Häuser und nachmittags der Große Walnussbaum (Wegen Laub und Fischreiher auch das ganze Jahr mit einem Netz abgedeckt)

    Entstanden ist mein Teich vor 3,5 Jahren, er sollte so groß wie möglich und so naturnah wie möglich werden.
    Er hat nach einem Jahr die ersten Fische bekommen, Ersatzbesatz 3 Goldfische.

    Dann begann meine persönliche Fehlerkette so Wie ich heute erschreckend feststellen musste...

    Ich besetzte nach 1,5 Jahren dann weitere 10 Goldfische, und 10 Kois, einige Rotfedern und Rotaugen die ich selbst angelte...

    nach 2 jahren wollte ich ein Paar Graskarpfen besetzen und habe dies dann mir 4 Fischen a 10 cm getan. (Sind mittlerweile zum Glück wieder raus, denn Sie haben mir sämtlichen Pflanzenbewuchs vernichtet. War ein harter kampf diese in dem >großen Teich mit sehr trübem Wasser rauszubekommen) Aus dem Fehler habe ich allerdings gelernt, werde nie wieder Graser besetzen, das Sie so gut wie alles anknabbern und rauszupfen.


    Es kamen nach 2,5 Jahren dann noch 2 Karpfen dazu (Schuppenkarpfen und Spielgelkarpfen) von ca 30 cm.

    Dann kamm dieses Jahr und lehrte mich das das so wie es jetzt läuft nicht ganz funktioniert... leider


    Deswegen bitte ich hier einmal um euren Rat denn ich bin aktuell relativ ratlos wie ich weiter vorgehen kann/soll.

    Bei diesen Heißen temperaturen ist mein Teich regelrecht umgekippt, es sind bis auf 4 Kois alle gestorben und einige Goldfische haben auch das Zeitliche gesegnet.
    Gegen das Fischsterben hab ich dasnn ein Breitband Arzneimittel eingesetzt welches dann das überleben der restlichen Fische gesichert hat. Ich habe dannach einen Wasserwechsel von 3/4 des Wassers vorgenommen und gleichzeitig etwas Schlamm was sich bis Dato im Teich gesammelt hat entfernt.

    Gefiltert wird das Wasser durch meinen selbstgenauten Teichfilter, einen UVC klärer, Filtermatten, Kiesschichten, einem kleinen Filtergraben( ca 100 ltr.) der mit Schilf bepflanzt ist, dem bachlauf der auch komplett mit Schilf bepflanzt ist. dannach plätschert das Wasser langsam in den Teich zurück.

    Das Wasser ist alles andere als klar ich habe aktuell ca. eine Sichttiefe von 20 cm
    Ich wollte auch nie so richtig klares Wasser haben aber 50 cm sollte irgenwo dann doch schon drin sein.

    Ich habe von meinem Bekannten einen 3 Kammer VortexFilter aus Plastik geschenckt bekommen welchen ich demnächst anschließen möchte, da bin ich im moment erstmal an der Dichtigkeit am basteln denn die komischen Rohre fndet man weder im Baumarkt oder zoofachhandel. Habe heute 2 Stunden vergeblich versucht da was für zu besorgen.

    Meine Hoffnung was das ich mit dem zusätzlichen Filter das Wasser in meinem Teich noch etwas klarer bekomme denn so wie es aktuell ist geht es nicht durch die Hitze hab ich auch noch eine Sauerstoffpumpe im Teich verteilt die mit 4 Ausströhmern läuft das mit das Biotop nicht schon wieder umkippt und meine Fische atmen können.


    Die nette Dame im Geschäft hat mir heute vergewissert das ich mein Teichwasser niemals mit dem zusätzlichen Filter klar bekomme, das die Wassermenge zu groß ist.
    Hat jemand einen sinnvollen Tipp für mich ? oder kann mir irgendwas and die Hand geben wie ich weiterkomme mit meinem Teich, ich hab schon einige tolle große Kois verloren die mir ans herz gewachsenen sind.

    Ich hab mich die letzten Wochen mal versucht in dem Thema weiterzubilden, aber man ließt so viel das man leicht die Übersicht verliert.



    lg Michael
     
  2. tosa

    tosa Mitglied

    Registriert seit:
    9. Jan. 2016
    Beiträge:
    2.167
    Galerie Fotos:
    13
    Teichtiefe (cm):
    200
    Teichvol. (l):
    150000
    Hallo Michael,

    einige Probleme hast du ja schmerzhaft am eigenen Leib erfahren.

    Fangen wir vorne in Ruhe an......

    Durch die gestiegenen Temperaturen sind in allen Teichen die Temperaturen des Wassers gestiegen. Das führt zu einer Reduktion des Sauerstoffs. Und zwar denke ich das bei dir neben ein paar anderen Kleinigkeiten ersteinmal folgendes passiert ist.

    Tagsüber geben deine Pflanzen Sauerstoff ab, nachts zehren sie diesen wieder auf. der kritische Punkt ist gegen 3-4 Uhr nachts, da ist der Sauerstoffgehalt am niedrigsten. Durch die Ablagerungen und Kiesschichten (die mit Sicherheit auch voll mit Dreck sind) war dein o2 Gehalt mit Sicherheit eh auf Kante gestrickt. Dazu kommen die Schwebealgen (die auch deine Sichttiefe negativ beeinflussen, die brauchen auch Sauerstoff).

    Den Rest haben die neu zugesetzten Fische dann geschafft.

    Jetzt zu deiner Wasserklarheit, das sind Schwebealgen. Diese kann man rausfiltern, das schaffe ich inzwischen ganz locker bei einem ähnlich großen Teich. Dazu bedarf es aber auch einer entsprechenden Filteranlage. Stelle bitte deine mit Bildern (die man hier auch direkt unter "Datei hochladen") vor, denn hieran kann man diverse Veränderungen vornehmen. Ich denke mal das du keine Bodenabläufe hast?

    Und ich denke viele werden dir hier helfen.
     
  3. Digicat

    Digicat Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    27. Okt. 2004
    Beiträge:
    10.240
    Galerie Fotos:
    165
    Beruf:
    Elektrotechniker
    Teichtiefe (cm):
    250
    Teichvol. (l):
    35000
    Servus

    Mein Teich hat die gleiche Größe, genaus so eine große Flachzone aber eine Tiefe von 2,30m und hat nur 35.000 Liter.

    Teich zu groß???_580418_P1250396_2015-05-24_grosser-Teich.JPG_JPG Teich zu groß???_580418_M5083052_DxO_2017-08-08_Teich_HGT.jpg_jpg

    Überdenke noch einmal dein Volumen von 100.000 Liter.
    Ist gerade besonders wichtig bei Medikation, Über/Unterdosierung.

    Deine Fischauswahl ist sehr "Kraut und Rüben", beschränke dich doch auf nur ein - zwei Arten.

    Zur Filtertechnik werden sich sicher noch die Spezialisten melden.

    Liebe Grüße
    Helmut
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Aug. 2018
  4. Michael7216

    Michael7216 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Okt. 2014
    Beiträge:
    14
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Teichfläche (m²):
    72
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    90000
    Teich zu groß???_580422_image1.jpeg_jpeg Teich zu groß???_580422_image2.jpeg_jpeg Teich zu groß???_580422_image3.jpeg_jpeg

    Hier mal ein Paar Bilder zu meinem Teich.

    @tosa: danke, werde heute abend noch ein paar aktuelle Bilder einstellen und auch von meinem Filter.
    @Digicat: danke, allerdings habe ich dann doch nicht so viel Flachwasserzone wie du. Es ist schwer das Volumen zu rechnen finde ich. Er ist 11,5 m lang, 6 meter Breit, an der tiefsten Stelle ca. 1,90 tief. aber 50.000 Sind das mindestens, oder gibts nen Trick wie ich das besser berechnen kann ?
     
  5. Lion

    Lion Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    823
    Galerie Fotos:
    9
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    hallo Helmut,
    falls dein Teich die gleiche Größe hat = 12 x 6 x 2,30 dann hättest Du 165600 ltr. Teichvolumen,
    würde man die Höhe durch Flachbereiche usw. halbieren bleiben von 2,30 ein Mittelwert von 1,15 und dann immer noch ein Teichvolumen von 82800 ltr.
    Da Du jetzt für deinen Teich 35000 ltr. angibst könnte man erkennen, das es zwei unterschiedliche Teiche sind oder?
    oder einer hat falsch gerechnet.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Aug. 2018
  6. Lion

    Lion Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    823
    Galerie Fotos:
    9
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
  7. Michael7216

    Michael7216 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Okt. 2014
    Beiträge:
    14
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Teichfläche (m²):
    72
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    90000
    @ Lion. Das mit dem Filter stimmt schon. Das ist mir durchaus bewusst. Hatte behofft das es mit dem natürlichen Bachlauf ein Filter klappt.

    Ich habe jetzt von einem Bekannten ein 3 Kammer Vortexfilter geschenkt bekommen.
    Den bin ich mir gerade "fit" am machen. die Rohre unten an den ausläufen müssen jetzt noch noch angebracht werden das ich diesen dann auch reinigen kann. Die Sachen dafür werden heute abend zusammen mit Filtermaterial und Rohren bestellt und mache diesen dann hoffentlich zum Wochenende Startbereit.

    Ich wollte eine 34 W UVC Lampe dort anbringen, die aktuell am Bachlauf ist. Laut Angaben im Internet braucht man 4 Watt pro 1000 ltr Wasser, demnach bräuchte ich dann wohl mindestens 270 Watt. Ist das wirklich so oder kann man da auch etwas weniger nehmen ? Wie sind da so die Erfahrungen ?

    Demnach hätte ich dann den Bachlauf mit angeschlossenem Filter plus zusätzlich noch den Vortex 3 Kammer-Filter um gegen die Algen anzugehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Aug. 2018
  8. Lion

    Lion Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    823
    Galerie Fotos:
    9
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Michael,
    ich rechne gerne anders herum.
    Beispiel:

    bei einem Teich mit Koi Besatz und andere Fische ist es für mich sehr gut, wenn das Wasser 1mal pro Stunde gefiltert wird.

    jedoch nur bei so große Teiche wie Du hast
    also bei 90000 Liter mit wenig Koi Besatz und andere Fische könnte man auch die alte Formel ausprobieren, 1mal alle 3 Stunden.

    Jetzt kann man sich die Pumpenleistung (Höhenunterschied einbeziehen) ausrechnen, evtl. mehrere Pumpen einsetzen und somit den oder die Filter aussuchen, die für
    solchen Durchfluß geeignet sind.
    Saugstellen (Pumpen) immer vom Wasserrücklauf relativ weit auseinander installieren, damit das ganze Wasser bewegt wird.

    Empfehlung auch= unbedingt einen Skimmer installieren.
    UV-C Lampen natürlich nur dementsprechend wie für 90000 ltr. empfohlen sind, falls 4 Watt pro 1000 ltr.Wasser, dann sind das bei mir 360 Watt.
    Hier hast Du dann oft die Möglichkeit, wenn dein System im Sommer steht, diese abzuschalten.

    Alles was drunter ist kann funktionieren, bleibt aber in den meisten Fällen eine Baustelle oder grünes Wasser.
    Im Bachlauf sehe ich nur wenig Filter-Funktion, mehr Sauerstoff-Zufuhr, oder er müßte sehr stark bepflanzt sein.

    Ein gutes Gelingen und weiterhin viel Freude an deinem schönen Teich wünscht: Léon
     
    Zuletzt bearbeitet: 7. Aug. 2018
  9. jala

    jala Mitglied

    Registriert seit:
    3. Aug. 2014
    Beiträge:
    35
    Galerie Fotos:
    33
    Teichfläche (m²):
    100
    Teichtiefe (cm):
    80
    Teichvol. (l):
    55000
    Hallo Michael,

    Viele Tipp's hast du ja schon erhalten. Ich habe als Neuling viele gute Ratschläge hier bekommen. Nimm sie an und Versuch sie umzusetzen. Wenn auch nicht alles zeitgleich geht, überleg was am Nötigsten ist. Mein Teich hat nach und nach zusätzliche Filter, Vorfilter und 110 Watt UVC bekommen. Schau dir die Bilder im .Album an. 2015 - 2017 und 2018. Dann siehst du den grünen Teich und 2018 den klaren Teich.
    Wenn ich eines hier gelernt habe, man muss Geduld haben.
    Gruß Hermann
     
    Mathias2508, Michael7216 und Zacky gefällt das.
  10. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.778
    Galerie Fotos:
    25
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Wenn man den Bachlauf natürlich Flach gestaltet und darum nicht in die höhe Pumpen muss, geht der Betrieb auch mit einem Luftheber und unter 1 Watt pro Kubikmeter Wasser.
    Für eine Teichgröße von 90.000 Liter sind deine beiden bis jetzt genannten Filter vollkommen ungeeignet nach meiner Erfahrung.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden