Teichbau hat gegonnen - erste Fotos sind entstanden

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo,
nach langer zeit der theorie folgt nun der praktische teil.

letztes wochenende wurde ausgebaggert ( denke ca. 24 kubikmeter).

auf dem bild sind bereits langsam die einzelnen zonen erkennbar.

habe bereits dieses wochenende die restlichen fundamentsteine in beton gesetzt und ausgerichtet.

alle scharfen kanten sind weg und auf dem ganzen befindet sich nun eine ca 5 cm dicke feine sandschicht.

nächstes weekend wird ein vlies eingelegt und die folie (bedarf ca. 14 x 15 m)

auf dem foto sind am häuschen randsteine zu sehen ,worauf später ein steg entstehen soll.


für anregungen oder kritik wäre jetzt noch zeit ,deshalb würde ich gerne eure meinung dazu einholen.

eine frage stell ich mir bereits jetzt:
an einigen stellen fällt der teich nach der sumpfzone steil ab , wo später die folie sichtbar bleibt . gibt es möglichkeiten diese zu kaschieren oder ist das nicht notwendig?

bis dahin alles gute :eek:
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
die steilen wände würde ich schon kaschieren da es nicht gerade toll aussieht. man kann dafür böschungsmatten nehmen in welchen sich die pflanzen und das substrat hält.
von kokosmatte würde ich abraten da diese vergammelt dann abreißt und du siehst wieder die folie :cry:
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
bodendecker

Hallo,

danke für euer Interesse und Ideen.

Das mit den Bodendecker hört sich nicht schlecht an, aber diese müßten dann ja bei 1,8m tiefe gepflanzt werden und dann die Wand hochwachsen ?

gibt es sowas?
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Fragen ,Informationen ,Erfahrungen?

Hallo,

Danke bis dahin für eure Kommentare.

Ich glaube ich benutze eine Böschungsmatte aus NYLON (von Oase )zur Bepflanzung der Steilen Wände .
Welche Pflanzen bieten sich denn da am besten an?
Sie sollten nicht zu arg wuchern ,aber auch die steile Wand von oben nach unten ;) verdecken können.

Am kommenden Samstag möchte ich die Folie einlegen.
Nach dem verteilen der Folie möchte ich bereits Lehm ,gewaschenen Sand und gew. Kies einbringen.


Darauf die Woche bekomme ich Natursteine geliefert ,welche ich oberhalb der einzelnen Zonen mit Trasszement zum halten bringe.
Rundherum soll auch eine Randgestaltung mit den Steinen gemacht werden.


Nun ein paar Fragen:
Mein Filter bekommt ein Paket Starterbakterien.

Wenn ich das Wasser einlasse, muß ich zu Beginn ein Zusatz bei geben damit er nicht grün wird?
Ich habe bereits vor 15 Jahren einen Teich angelegt welcher nach ca. 1 Woche total grün war .
Das wäre zu schade für die teuren Steine :rolleyes:


Viele Grüße
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo,
in dieser Phase würde ich über einen vernünftigen Skimmer nachdenken. Den sichtbaren Standskimmer halte ich nicht für geeignet. Noch ist Zeit. Denk mal drüber nach.

Gruß, Willi
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
antwortskimmer und fragen über rohrverbindungen

Hallo
Willi

Ich habe mir die Sache mit dem Skimmer reichlich überlegt und bin zu diser Entscheidung mit dem Standskimmer gekommen.

Weil es ersteinmal die einfachste Lösung ist, aber vielleicht werde ich bei nicht gefallen diese in einigen Jahren ändern ;)

Obwohl dein Einwand hat mich dazu bewegt an einer bestimmten Stelle die Teichfolie in ausreichender Länge als reserve zu legen , für einen evt. späteren Umbau.



Habe aber noch eine Frage zur Verbindung von Kunstoffrohren:

Ich habe einen Mehrkammerfilter mit solch einen Flansch als Ablauf wo ein 100er Rohr eingeklebt wird.

Kann ich dazu die grauen HT Rohre für Innenentwässerung nehmen.

Wenn nicht vielleicht die orangen KG Rohre die man draußen als Kanal benutzt.

Lieber wäre mir das graue KG Rohr ,aber ich weiß nicht ob sich diese durch den Kleber mit meinem Flansch im Filter verschweißt.
:rolleyes:
mfg
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo,

die HT-Rohre sind aus Polyäthylen, diese lassen sich mit nichts auf der Welt dauerhaft verkleben. PA ist nur mit PA verschweißbar.

die KG-Rohre sind aus Polyamid und lassen sich (z.B. mit PVC-Kleber) verkleben.

Kunststoffregenrinnenrohre sind in der Regel aus PVCS und lassen sich ebenfalls leicht verkleben.

Besser ist grundsätzlich eine flexible, abgedichtete Verbindung, da Klebestellen sehr leicht brechen und auch keine Dehnung (bzw. andere mechanische Belastungen) aufnehmen können.

Gruss
Konrad
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten