teichbauer im westerwald?

Isegrim

Mitglied
Dabei seit
18. März 2008
Beiträge
4
Ort
56***
Teichtiefe (cm)
1,0
Teichvol. (l)
20
hallo zusammen,

wir haben mit unserem haus vor ca. 1,5 jahren auch einen teich gekauft. für unsere verhältnisse ein relativ großes ding mit kleinem bachlauf und zwei einzelteichen. der untere hat geschätzte 35qm und ist an der tiefsten stelle ca. 1m tief.

unser problem, er verliert nach dem auffüllen regelmäßig wasser (pumpe ist aus, daher ist der untere teich das problem) - dabei fällt der wasserspiegel innerhalb weniger tage um ca. 15cm, danach bleibt er konstant. die teichfolie ist ausgesprochen dick. der teich ist ca. 14 jahre alt.

nun habe ich auf der einen seite des teich schonmal gesucht (auf der linie, bis zu dem wasser immer fällt), habe aber außer den nähten der folien keine potentiell undichte stelle gefunden. an einigen stellen, an denen die folie kräftige falten hat, seh oder fühle ich sowieso nichts, weil die folie so dick und unflexibel ist.

mir ist dabei aufgefallen, dass ich gar keine ahung habe, wonach ich eigentlich suche (also die größe des lochs)und zudem hätte ich bei auffinden des lochs keine idee, wie das fachgerecht und dauerhaft wieder zu verschließen ist. nun spiele ich doch mit dem gedanken, einen profi das ganze machen zu lassen, wenn denn irgendwie bezahlbar. ...

daher meine frage:

gibt es im westerwald irgendwo einen versierten teichbauer, der zudem noch realistische preise aufruft?

im voraus vielen dank für die hilfe.
 

Plätscher

Mitglied
Dabei seit
26. Juni 2006
Beiträge
748
Ort
Deutschland, 48268
Teichfläche ()
30
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
16000
AW: teichbauer im westerwald?

Hallo,

zu der Suche nach einem Teichbauer kann ich nicht helfen. Aber einen Tip zur Lokalisierung des Loches habe ich.
Dafür muß es windstill sein und es darf nicht Regnen.
Den Teich um 3-4 cm auffüllen und dann am Rand entlang mit Lebensmittelfarbe (mit Milch soll es auch gehen) einige Tropfen hinein geben. Durch die Sogwirkung des abfließénden Wassers kann man erkennen in welchem Bereich das Loch ist.
Vielleicht hilft es.

Gruß
Jürgen
 

Isegrim

Mitglied
Dabei seit
18. März 2008
Beiträge
4
Ort
56***
Teichtiefe (cm)
1,0
Teichvol. (l)
20
AW: teichbauer im westerwald?

das werde ich auf alle fälle testen - ich hoffe, unsere frösch+fische stören da nicht... aber der tipp ist genial.

wo kriegt man am einfachsten eine entsprechende menge lebensmittelfarbe her? ich hab sowas noch nie gebraucht.
 

Plätscher

Mitglied
Dabei seit
26. Juni 2006
Beiträge
748
Ort
Deutschland, 48268
Teichfläche ()
30
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
16000
AW: teichbauer im westerwald?

wo kriegt man am einfachsten eine entsprechende menge lebensmittelfarbe her?

In jedem besseren Lebensmittelgeschäft in der Backabteilung. Und Achtung nicht zuviel nehmen, immer tröpfchenweise verwenden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.145
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
250
Teichvol. (l)
35000
AW: teichbauer im westerwald?

Servus Isegrim

Herzlich Willkommen

und mein Name ist Helmut.

Statt Lebensmittelfarbe kannst du auch Milch nehmen, funktioniert auch gut, aber lese dir einmal diesen Beitrag <Klick durch.

Bilder von deinem Teich und Bachlauf wären auch nicht schlecht, denn wir sind ja überhaupt nicht neugierig :lala
 

Isegrim

Mitglied
Dabei seit
18. März 2008
Beiträge
4
Ort
56***
Teichtiefe (cm)
1,0
Teichvol. (l)
20
AW: teichbauer im westerwald?

so, bei mir dauert alles etwas länger - der teich ist leider nicht die einzige baustelle, an der wir herumdoktern müssen.

ABER: das loch ist gefunden - methode milch hat geklappt. war ein recht großes loch in einer falte (ca. 5cm druchmesser) - es sieht so aus, als hätte sich irgendein nager kräftig durchgefressen...

insofern schonmal danke - ich werde am wochenende mal versuchen, die bilder hochzuladen - gemacht sind auf alle fälle ein paar. danke nochmal für die tipps!! :oki
 

Isegrim

Mitglied
Dabei seit
18. März 2008
Beiträge
4
Ort
56***
Teichtiefe (cm)
1,0
Teichvol. (l)
20
AW: teichbauer im westerwald?

nun also endlich...

das loch haben wir wie schon gesagt gefunden - pro tag liefen da runde 500 liter raus, ist entzwischen geklebt und damit dicht.

bei den ausführlichen tests war dann allerdings auch der wasserlauf auffällig - statt der normalen verdunstung pro nacht von ca. 1-2 mm verlor der teich bei eingeschalteten bachlauf 8mm - also war auch hier was falsch. problem war wie erwartet die wasserstufe, bei ihr läuft wahrscheinlich einiges an wasser auf der unterseite des überstehenden bachlaufteils zurück und versickert. eine folie über die kante geklebt sorgt nun dafür, dass das tiefste stück unterhalb der auflage liegt (hat das jemand verstanden? nein, also in kurzform: wasserverlust gestoppt!).


vielen dank nochmal für den hinweis mit der farbe bzw. der milch - war klasse !


im anhang nochmal die fotos vom teich mit niedrigwasser - inzwischen hat er wieder runde 25 cm mehr (nach zwischendurch nochmal ganz wenig) und schaut wieder richtig schön aus. auch davon werd ich noch ein foto machen später.
 

Anhänge

  • teich_1.JPG
    teich_1.JPG
    183,7 KB · Aufrufe: 18
  • teich_2.JPG
    teich_2.JPG
    193,2 KB · Aufrufe: 24
  • teich_5.JPG
    teich_5.JPG
    144,8 KB · Aufrufe: 22
Zuletzt bearbeitet:

Naturfreund

Mitglied
Dabei seit
14. Mai 2008
Beiträge
79
Ort
26***
Teichtiefe (cm)
1,90
Teichvol. (l)
180.000 l
AW: teichbauer im westerwald?

Hallo Isegrim,

wow, das ist echt ein sehr schöner Teich... :oki
 
Oben